De Grey Mining Ltd.

  • WKN: 633879
  • ISIN: AU000000DEG6
  • Land: Australien

Nachricht vom 02.04.2020 | 17:01

De Grey Mining Ltd.: Zunahme der gesamten Goldressource auf 2,2 Mio. Unzen

DGAP-News: De Grey Mining Ltd. / Schlagwort(e): Research Update/Expansion
02.04.2020 / 17:01
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


De Grey Mining (ASX: DEG, "De Grey" oder "das Unternehmen") berichtet eine signifikante Zunahme der gesamten Mineralressourcen auf dem Projekt Mallina um 29 % verglichen mit der gesamten Goldressource (JORC 2012), Stand Juli 2019. Die aktuelle Ressourcenschätzung basiert auf den bis 31. Dezember 2019 niedergebrachten Bohrungen.


Gesamte Mineralressource (alle Bohrungen bis zum 31. Dezember 2019) - 37,44 Mio. t mit 1,8 g/t Au (2,2 Mio. Unzen)


Erkundet u. Angezeigt (49 %) 18,95 Mio. t mit 1,7 g/t Au (1,1 Mio. Unzen)

Geschlussfolgert (51 %) 18,49 Mio. t mit 1,9 g/t Au (1,1 Mio. Unzen)

Oxid (30 %) 13,56 Mio. t mit 1,5 g/t Au (0,64 Mio. Unzen)

Free Milling1 (29 %) 11,03 Mio. t mit 1,8 g/t Au (0,62 Mio. Unzen)

Sulfide (41 %) 12,83 Mio. t mit 2,2 g/t (Au) (0,90 Mio. Unzen)

1Free Milling: durch Zerkleinerung aufschließbares Erz


Anstieg der enthaltenen Unzen Gold um 29%

➢ Gleichbleibender durchschnittlicher Goldgehalt von 1,8 g/t

 

Withnell, gesamt (↑ 40 %) 7,49 Mio. t mit 2,5 g/t für 599.900 Unzen

Withnell, Untertageabbau (↑ 9 %) 2,50 Mio. t mit 3,9 g/t für 317.100 Unzen

Toweranna (↑ 47 %) 7,35 Mio. t mit 2,2 g/t für 524.100 Unzen

Mallina (↑ 91 %) 6,76 Mio. t mit 1,4 g/t für 307.400 Unzen
 

**Hemi ist in diesem neuen Ressourcen-Upgrade nicht enthalten und bietet erhebliches Ressourcenpotenzial**


Andy Beckwith, technischer Leiter, sagte: "Wir freuen uns sehr, dass wir bis Ende 2019 basierend auf allen Bohrungen 2,2 Mio. Unzen erreicht haben. Wichtig ist, dass wir den hohen Durchschnittsgehalt von 1,8 g/t beibehalten haben. Alle Lagerstätten beginnen an der Oberfläche und sind daher für den Tagebau leicht zugänglich und alle bleiben offen.

Unsere neue Entdeckung Hemi entwickelt sich zu einem Game-Changer und ist in diesem Ressourcenbericht nicht enthalten. Die Mächtigkeit der Vererzung in Hemi ist um eine Größenordnung größer als in unseren vorhandenen Lagerstätten, was eine aufregende Gelegenheit bietet, unsere Ressourcen erheblich zu vergrößern. Wie wir wiederholt erklärt haben, besteht unser nächstes Unternehmensziel darin, +3 Mio. Unzen zu erreichen. Wir sind fest davon überzeugt, dass diese Zielsetzung bis Ende 2020 in den Schatten gestellt wird.

Mit der Einbeziehung der Lagerstätte Hemi wird eine erhebliche Steigerung der Wirtschaftlichkeit des Projekts erwartet. Dementsprechend werden die wirtschaftlichen Untersuchungen aktualisiert, sobald der Umfang und die Ressourcen in Hemi festgelegt sind. Laufende Machbarkeitsaktivitäten einschließlich detaillierter metallurgischer Testarbeiten sowie Studien mit langen Laufzeiten wie z. B. Umwelt-, Infrastruktur- und Gewässerstudien werden während der Bohrarbeiten zur Ressourcenabgrenzung in Hemi fortgesetzt.

In Hemi werden die Bohrarbeiten mit zwei Kernbohrgeräten und einem RC-Bohrgerät bis in absehbare Zukunft fortgesetzt. Die nächsten Ergebnisse aus Hemi sind für Anfang nächster Woche geplant."


Abbildungen, Tabellen und Anhänge in dieser Meldung können Sie in der originalen englischen Pressemitteilung sehen.

 

Die Ressourcenaktualisierung umfasst aktualisierte Ressourcenmodelle für Withnell Open Pit (Tagebau), Withnell Underground (Untertagebau), Tiefenerweiterungen der Toweranna Open Pit (Tagebau) und Toweranna Underground (Untertagebau) sowie signifikante und in geringer Tiefe liegende Erweiterungen der Mallina-Ressource. Die neuen Ressourcen basieren auf allen Bohrungen, die bis zum 31. Dezember 2019 in jeder Lagerstätte niedergebracht wurden. Die Tagebauressourcen werden unter Verwendung eines unteren Cut-off-Gehalts von 0,5 g/t und die untertägigen Ressourcen auf Withnell und Toweranna werden unter Verwendung eines unteren Cut-off-Gehalts von 2 g/t angegeben. Die Ressourcen auf Mt Berghaus, Wingina, Amanda, Camel, Roe, Dromedary und Calvert bleiben unverändert und werden nach Durchführung weiterer Bohrungen auf jeder Lagerstätte aktualisiert.
 

Die signifikantesten Ressourcenänderungen sind folgende:
 

- Zunahme der Gesamtressourcen um 29%.
 

- Der Gesamtgehalt bleibt unverändert bei 1,8 g/t.
 

- Der Untertageabbau Withnell (2,5 Mio. t mit 3,9 g/t Au für 317.100 Unzen) wird weiterhin getrennt von der Tagebauressource Withnell angegeben. Die Mineralressourcen (unter Tage gegenüber über Tage) wurden durch eine Optimierung des Umrisses der Tagebaugrube begrenzt, die basierend auf einem Goldpreis von 2.400 AUD/Unze generiert wurde. Zu den wichtigsten Kostenannahmen, die bei der Generierung der Umrisse der Tagebaugrube verwendet wurden, zählen durchschnittliche Bergbaukosten von rund 3,30 AUD pro abgebauter Tonne, Aufbereitungskosten von 31 AUD pro aufbereiteter Tonne Erz und eine durchschnittliche metallurgische Ausbringung von 91%.
 

Der Goldgehalt der untertägigen Ressource beträgt jetzt durchschnittlich 3,9 g/t Au wobei einzelne Lodes (Erzgänge) im Bereich von 2,7 g/t bis 7,3 g/t liegen. Die Vererzung bleibt entlang der gesamten 6 km des bekannten Streichpotenzials von Withnell über die Lagerstätten Hester, Camel, Roe und Dromedary in Streichrichtung und zur Tiefe offen.
 

- Das Ressourcenmodell des Tagebaus Toweranna (6,79 Mio. t mit 2,1 g/t Au für 459.600 Unzen) erstreckt sich bis in 300 m Tiefe, was die bis Ende Dezember 2019 niedergebrachten Infill- und Erweiterungsbohrungen widerspiegelt. Die mehrfach übereinandergestapelten Erzgänge bleiben in Streichrichtung und insbesondre zur Tiefe offen. Die Vererzung wird jetzt bis zu einer vertikalen Tiefe von 600 m gezeigt und hat zur Berücksichtigung einer potenziell untertägig abbaubaren Komponente von 0,56 Mio. t mit 3,6 g/t für weitere 64.500 Unzen (insgesamt 7,35 Mio. t mit 2,2 g/t für 524.100 Unzen) geführt. Die untertägige Komponente wurde unter 220 mRL (300 m vertikal) angegeben, wobei ein Cut-off-Gehalt von 2 g/t verwendet wurde, um die möglicherweise höheren Kosten einer untertägigen Minenentwicklung widerzuspiegeln.
 

- Das Ressourcenmodell des Tagebaus Mallina (6,76 Mio. t mit 1,4 g/t Au für 307.400 Unzen) wurde durch eine signifikante Zunahme der Unzen erweitert, die hauptsächlich auf einem 9.500 Bohrmeter umfassenden RC-Bohrprogramm gegen Ende 2019 basiert. Das Modell hat auch die Tiefe der angegebenen Ressource auf vertikale 150 m erhöht, was die jüngsten tieferen Bohrungen widerspiegelt. Die Mallina-Ressource befindet sich derzeit in einer 7 km langen von Osten nach Westen streichenden Zone und bleibt nach Osten und Westen sowie zur Tiefe offen.
 

Tabelle 1 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Gesamte Goldressource (März 2020) des Goldprojekts Pilbara nach Mining Centre


Modelle für Tagebau und Untertagebau Withnell

Die Lagerstätte Withnell basiert auf allen Bohrungen bis Ende 2019. Dies schließt die bedeutenden Bohrkampagnen zur Erkundung der Tiefenerweiterungen und einen Schwerpunkt auf die Verbesserung der Abgrenzung der höhergradigen Erzgänge unter dem vorhandenen flachen Tagebau und den größeren geplanten 1,2 km langen Tagebau ein (Abbildung 1).

Die Tagebauressource Withnell umfasst jetzt 4,99 Mio. t mit 1,8 g/t für 282.900 Unzen mit 84 % in den Kategorien "erkundet" und "angezeigt". Die Ressource wird mit einem unteren Cut-off-Gehalt von 0,5 g/t angegeben.

Das Modell des Untertagebaus Withnell umfasst 2,50 Mio. t mit 3,9 g/t für 317.062 Unzen. Die Vererzung bleibt offen und es wird erwartet, dass weitere Bohrungen die Ressourcenkategorien verbessern, wobei die meisten dieser Ressourcen in der Kategorie "geschlussfolgert" liegen. Dies spiegelt die Explorationsbohrungen für Erweiterungen sowohl in Streichrichtung als auch zur Tiefe wider. Die untertägige Ressource wurde mit einem unteren Cut-off-Gehalt von 2 g/t angegeben.
 

Abbildung 1 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Draufsicht Withnell zeigt geplanten Tagebaurückversatz und interpretierte untertägige Erzgänge.


Tagebaumodell Toweranna

Die Tagebauressource Toweranna umfasst 6,79 Mio. t mit 2,1 g/t für 459.600 Unzen, wobei 64 % in der Kategorie "angezeigt" beherbergt sind. Die Tagebauressource umfasst alle neuen Bohrungen bis zum 31. Dezember 2019 und erstreckt sich von der Oberfläche bis in eine Tiefe von 300 m. Die Ressource wird unter Verwendung eines unteren Cut-off-Gehalts von 0,5 g/t abgegrenzt. Die modellierten Erzgänge sind in Abbildung 2 dargestellt.

Die mehrfach gestapelten Erzgänge sind relativ flach verschachtelte und "untertassenförmige" Strukturen, die sich bis zur Basis der aktuellen Bohrungen erstrecken, was zeigt, dass eine Vererzung bis zu einer Tiefe von mindestens 600 m vorliegt.
 

Untertageabbau Toweranna

Die untertägige Ressource Toweranna (alles geschlussfolgert) umfasst 0,56 Mio. t mit 3,6 g/t für 64.500 Unzen. Die untertägige Ressource schließt alle neuen Bohrungen bis zum 31. Dezember 2019 ein und wurde bis unter 220 mRL (vertikale Tiefe 300 m) unter Verwendung eines unteren Cut-off-Gehalts von 2 g/t angegeben.
 

Abbildung 2 zeigt: Toweranna - 3D-Ansicht Blickrichtung NW auf verschachtelte mehrfach gestapelte Erzgänge bis 600 m Tiefe.
 

Tagebaumodell Mallina

Die Tagebauressource Mallina umfasst 6,76 Mio. t mit 1,4 g/t für 307.400 Unzen mit 20 % in der Kategorie "angezeigt". Die Tagebauressource schließt alle neuen Bohrungen bis zum 31. Dezember 2019 ein und erstreckt sich von der Oberfläche bis in eine Tiefe von 150 m. Die Ressource wird unter Verwendung eines unteren Cut-off-Gehalts von 0,5 g/t abgegrenzt. Die modellierten Erzgänge sind in Abbildung 2 dargestellt.
 

Abbildung 3 zeigt: Mallina - Golderzgänge bei 40 m RL.


Explorationsschwerpunkt 2019 - 2020

Die Bohrprogramme in Mallina und Withnell wurden Mitte Dezember 2019 abgeschlossen. Kurz darauf veröffentlichte das Unternehmen die ersten Analyseergebnisse aus den Entdeckungsbohrungen entlang des Scooby-Antwerp-Trends (siehe Pressemitteilung: "Neue Goldentdeckungen auf Hemi und Antwerp", 17. Dezember 2019).

Folgend die wichtigsten Ergebnisse:
 

Hemi - 43 m mit 3,7 g/t Au ab 36 m Tiefe; und 25 m mit 2,7 g/t ab 32 m Tiefe

Scooby - 14 m mit 3,5 g/t ab 37 m Tiefe

Antwerp - 6 m mit 10,7 g/t ab 4 m Tiefe; und 4 m mit 21,7 g/t ab 32 m Tiefe
 

Nach dem Beginn der Bohrungen Anfang 2020 hat das Unternehmen sofort weitere Aircore-Bohrungen im Prospektionsgebiet Hemi niedergebracht und muss noch in Scooby oder Antwerp Nachfolgearbeiten durchführen - erste Ergebnisse zeigen eine signifikante hochgradige und mächtige Vererzung.

Das Unternehmen bringt weiterhin RC- und Kernbohrungen nieder, um das Ausmaß dieser wichtigen Entdeckung festzulegen, und erwartet die Abgrenzung einer ersten geschlussfolgerten Ressource bis zu einer Tiefe von 400 m.

Das Unternehmen hat zwei Kernbohrgeräte und ein RC-Bohrgerät vor Ort. De Grey hat seinen Mitarbeitern erweiterte Dienstpläne angeboten, damit die Bohrgeräte weiterhin in Betrieb bleiben, diese aufregende Entdeckung weiter abzugrenzen.

 

Erklärung der sachkundigen Person (Competent Persons Statement)

Die Information in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Explorationsergebnisse bezieht, basiert auf der von Herrn Philip Tornatora zusammengestellte Information und den Begleitunterlagen, die sie angemessen repräsentiert. Herr Philip Tornatora ist eine sachkundige Person und ein Mitglied des Australasian Institute of Geoscientists. Herr Tornatora ist ein Angestellter der De Grey Mining Limited. Herr Tornatora verfügt über ausreichendes Wissen und Erfahrung über diesen hier vorliegenden Vererzungs- und Lagerstättentyp. Seine Tätigkeiten qualifizieren ihn als sachkundige Person gemäß den Regeln der Fassung aus dem Jahr 2012 des "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves". Herr Tornatora stimmt den hier gegebenen Informationen in der jeweiligen Form und im jeweiligen Kontext zu.

Die Information in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Mineralressourcen bezieht, basiert auf der von Herrn Paul Payne zusammengestellte Information und den Begleitunterlagen, die sie angemessen repräsentiert. Herr Paul Payne ist eine sachkundige Person und ein Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy. Herr Payne ist ein Vollzeitangestellter der Payne Geological Services. Herr Payne verfügt über ausreichendes Wissen und Erfahrung über diesen hier vorliegenden Vererzungs- und Lagerstättentyp. Seine Tätigkeiten qualifizieren ihn als sachkundige Person gemäß den Regeln der Fassung aus dem Jahr 2012 des "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves". Herr Paul Payne stimmt den hier gegebenen Informationen in der jeweiligen Form und im jeweiligen Kontext zu.

 

Diese Pressemitteilung wurde vom Board of Directors der De Grey Mining zur Veröffentlichung freigegeben.
 

Für weitere Informationen:

Simon Lill (Executive Chairman) oder
Andy Beckwith (technischer Direktor u. Betriebsleiter)

De Grey Mining Ltd
Tel. +61-411-479 144
admin@degreymining.com.au
 

Im deutschsprachigen Raum:
 

AXINO Media GmbH
Fleischmannstraße
73728 Esslingen am Neckar

Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
office@axino.de
www.axino.de
 

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.



02.04.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

Aktuelle Research-Studie

DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft

Original-Research: DEAG Deutsche Entertainment AG (von Montega AG): Kaufen

02. Juni 2020