DATAGROUP SE

  • WKN: A0JC8S
  • ISIN: DE000A0JC8S7
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 21.05.2019 | 07:32

DATAGROUP SE: Veröffentlichung der Halbjahreszahlen 2018/2019: DATAGROUP beschleunigt Wachstumskurs

DGAP-News: DATAGROUP SE / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Planzahlen

21.05.2019 / 07:32
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Veröffentlichung der Halbjahreszahlen 2018/2019: DATAGROUP beschleunigt Wachstumskurs

UMSATZ +7,2 %; EBITDA +10,5 %; EBIT + 18,1 %; EAT +24,7 %. EBITDA-MARGE ERREICHT 12 %.
ANHEBUNG DER UMSATZ- UND ERGEBNISPROGNOSE.

(ALLE ZAHLEN VOR ANWENDUNG VON IFRS 15 UND 16)


Pliezhausen, 21. Mai 2019. DATAGROUP SE (WKN A0JC8S) veröffentlicht heute Zahlen für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2018/2019. Ein weiter beschleunigtes Umsatz- und Ergebniswachstum unterstreicht eindrucksvoll die Wirksamkeit der seit langem verfolgten und konsequent umgesetzten Unternehmensstrategie. Hierbei steht die Ausrichtung auf langfristige Verträge mit wiederkehrenden Umsätzen und hoher Wertschöpfung im Mittelpunkt. Innerhalb der Berichtsperiode konnte DATAGROUP überdurchschnittlich viele große Serviceaufträge gewinnen. Darüber hinaus gelang mit der Übernahme der UBL Informationssysteme GmbH (UBL) die Erweiterung des Angebots im Bereich von Plattformen für containerisierte Software-Lösungen.

In der Berichtsperiode (01.10.2018 - 31.03.2019) stieg der Umsatz auf vergleichbarer Basis (vor Effekten aus der Erstanwendung von IFRS 15 und 16) um 7,2 % auf 143,1 Mio. Euro (i.Vj. 133,5). Der Anteil der Dienstleistungsumsätze verbesserte sich auf 83,2 % (81,7 %). Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) kletterte bereinigt überproportional zum Umsatz um 10,5 % auf 17,2 Mio. Euro (i.Vj. 15,6). Die EBITDA-Marge stieg von 11,6 % auf 12,0 %. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg mit +18,1 % auf 10,2 Mio. Euro (i.Vj. 8,6) ebenfalls überproportional zum Umsatz (bereinigt). Die EBIT-Marge erreichte 7,1 % (6,5 %). Das EBT konnte um 26,7 % auf 9,2 Mio. Euro verbessert werden (bereinigt).

Das Ergebnis je Aktie (EPS) übertraf mit 75 Cent gegenüber 60 Cent den Vorjahreswert um fast 25 %.

Bei den Halbjahreszahlen führte - wie bereits im ersten Quartal - die erstmalige Anwendung von IFRS 15 und 16 zu Verschiebungen bei Periodenumsatz und -EBITDA[1] - diese Effekte stellen sich wie folgt dar:
 

Angaben in TEUR Veränderung zur Vorjahres-periode Veränderung zur Vorjahres-periode (ohne IFRS 15+16) 1. Halbjahr 2018/2019 Veränderung IFRS 15+16 1. Halbjahr 2018/2019
ohne IFRS 15+16
1. Halbjahr 2017/2018
Umsatzerlöse 5.209 9.564 138.722 -4.355 143.076 133.513
davon Dienstleistung und Wartung 5.559 9.914 114.674 -4.355 119.029 109.115
EBITDA 4.845 1.639 20.415 3.206 17.208 15.570
EBIT 1.582 1.567 10.228 15 10.212 8.646
EBT 1.813 1.950 9.106 -137 9.242 7.293
Periodenüberschuss 1.144 1.238 6.160 -94 6.253 5.016
             
Shares (in 1.000 Stück)[2]     8.331 0 8.331 8.331
EPS (in Euro)     0,74 -0,01 0,75 0,60

Positiver Ausblick auf das Gesamtjahr wird nach oben angepasst

Die erfreuliche Entwicklung im ersten Halbjahr zusammen mit der Übernahme der UBL veranlassen den Vorstand dazu, die Jahresprognose zu erhöhen. Nunmehr erwartet DATAGROUP Umsatzerlöse von mehr als 300 Mio. Euro und ein EBITDA von über 38,5 Mio. Euro ohne Berücksichtigung der Effekte der erstmaligen Anwendung von IFRS 15 und 16. Nach Anwendung von IFRS 15 und 16 erwartet der Vorstand einen Umsatz von mehr als 295 Mio. Euro und ein EBITDA von mehr als 45 Mio. Euro.

Zahlreiche Großaufträge sorgen für erfreuliche Auftragslage

"Nicht nur die Zahlen der ersten sechs Monate zeigen, dass DATAGROUP weiter auf Kurs segelt", so CEO Max H.-H. Schaber. "Ausgesprochen erfreulich gestaltete sich die Auftragsentwicklung, deren Wirkung sich erst voll in den Folgejahren entfalten wird." Mit Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen wurden mehrjährige Dienstleistungsverträge über Volumen im mittleren ein- bis zweistelligen Millionen-Euro-Bereich abgeschlossen. Besonders stark war dabei die Nachfrage aus dem Finanzdienstleistungssektor. Nach dem Zuschlag für das Full-Service Outsourcing der IKB Deutsche Industriebank und für den Betrieb der IT-Infrastruktur-Services der BayernInvest wurde innerhalb der Berichtsperiode ein Fünfjahresvertrag mit dem Bankhaus Lampe geschlossen. Auch dieser Auftrag weist ein Volumen im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich auf. Das Auftragsbuch ist damit für die kommenden Jahre alleine im Finanzdienstleistungsbereich über 200 Mio. Euro stark. Jüngster namhafter Akquisitionserfolg außerhalb des Finanzdienstleistungssektors ist der Gewinn der öffentlichen Ausschreibung für die Neuvergabe der Service-Desk- und Onsite-Support-Dienstleitungen der ARD-Sendeanstalten. Der vereinbarte Rahmenvertrag mit den deutschen Landesrundfunkanstalten, der Deutschen Welle und des Deutschlandradios hat bei einer Laufzeit über mindestens vier Jahre ebenso ein zweistelliges Millionen-Euro-Volumen.

DATAGROUP übernimmt UBL Informationssysteme GmbH

Auch in Sachen anorganischen Wachstums war DATAGROUP wieder erfolgreich: Mit Wirkung zum
01. April hat das Unternehmen 100 % der Geschäftsanteile der UBL Informationssysteme GmbH (UBL) mit Sitz in Neu-Isenburg bei Frankfurt/Main übernommen. Der Multi-Cloud- und Managed-Service-Provider entwickelt und betreibt IT-Infrastrukturen und -Plattformen für größere mittelständische Unternehmen. Mit Fokus auf kundenindividuelle Dienstleistungen von der Architektur bis zum Betriebskonzept in der Cloud und der Spezialisierung auf IBM-Infrastrukturen ergänzt UBL das DATAGROUP-Angebot perfekt. "Die Kompetenz der UBL in der Container-Technologie erweitert das Spektrum unserer zentralen Liefereinheiten im Bereich Cloud-Solutions und bildet damit ein neues Know-how-Zentrum", so DATAGROUP CPO Andreas Baresel. "Wir heben durch diesen Zuwachs somit auch für die bestehenden Kunden einen signifikanten Mehrwert."

Neues Schuldscheindarlehen sichert langfristige Finanzierung

Nach Abschluss des ersten Halbjahres hat die Gesellschaft das anhaltend günstige Zinsniveau genutzt und die Unternehmensfinanzierung mittels Schuldscheindarlehen fortgeschrieben. Durch die Aufnahme von insgesamt 69 Mio. Euro über sieben Jahre sichert sich DATAGROUP ein hohes Maß an Planungssicherheit und finanzieller Stabilität zu günstigsten Konditionen. Mit den liquiden Mitteln wurden die finanziellen Spielräume für weiteres organisches und anorganisches Wachstum erweitert. Die Platzierung erfolgte im Kreis der Hausbanken, was das große Vertrauen belegt, das die Gesellschaft bei ihren langjährigen Geschäftspartnern genießt. Die Rückführung der Darlehen soll wie gewohnt aus dem starken Cashflow erfolgen.
 

Der Halbjahresbericht mit den ausführlichen Kennzahlen des ersten Halbjahres 2018/2019 steht auf www.datagroup.de/investor-relations zum Download zur Verfügung.
 

Der Vorstandsvorsitzende erläutert die Zahlen des 1. Halbjahres 2018/2019 am 22.05.2019 um 16:00 Uhr im Rahmen einer Telefonkonferenz. Alle interessierten Investoren, Analysten und Journalisten sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Bitte wählen Sie zum angegebenen Zeitpunkt eine der folgenden Telefonnummern:

+49 89 244184437 aus Deutschland
+33 4 82 98 60 14 aus Frankreich
+44 1635 598060 aus Großbritannien

Finanzkalender

27.05.2019 Roadshow Paris
28.05.2019 Roadshow Helsinki
28.06.2019 Roadshow Frankfurt/Main
02.07.2019 Roadshow London
03.07.2019 Roadshow Zürich
20.08.2019 Veröffentlichung der Q3- und 9M-Zahlen
23.-24.09.2019 Goldman Sachs & Berenberg German Corporate Konferenz
23.-27.09.2019 Baader Investment Conference
25.11.2019 Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2018/2019
 

Über DATAGROUP

DATAGROUP ist eines der führenden deutschen IT-Service-Unternehmen. Über 2.000 Mitarbeiter an Standorten in ganz Deutschland konzipieren, implementieren und betreiben IT-Infrastrukturen und Business Applikationen wie z. B. SAP. Mit ihrem Produkt CORBOX ist DATAGROUP ein Full Service Provider und betreut für mittelständische und große Unternehmen sowie öffentliche Auftraggeber über 600.000 IT-Arbeitsplätze weltweit. Das Unternehmen wächst organisch und durch Zukäufe. Die Akquisitionsstrategie zeichnet sich vor allem durch eine optimale Eingliederung der neuen Unternehmen aus. Durch ihre "buy and turn around"- bzw. "buy and build"- Strategie nimmt DATAGROUP aktiv am Konsolidierungsprozess des IT-Service-Marktes teil.
 

ANSPRECHPARTNER FÜR WEITERE INFORMATIONEN

DATAGROUP SE
Claudia Erning
Wilhelm-Schickard-Str. 7
72124 Pliezhausen

T +49 7127 970-015
F +49 7127 970-033
claudia.erning@datagroup.de

[1] Das erstmalige Bilanzieren gemäß IFRS 15 und 16 hat Auswirkungen auf den Zeitpunkt des Verbuchens von Umsätzen aus solchem Projektgeschäft, das über eine Transitions- und eine daran anschließende Betriebsphase verfügt. Die bisher in der Transitionsphase gezeigten Umsatzerlöse werden nunmehr abgegrenzt und gleichmäßig auf die Betriebsphase verteilt. So werden bei Großprojekten, die sich in der Transitionsphase befinden - wie insbesondere dem NRW.Bank-Projekt - trotz erheblicher Leistungserbringung keine Umsatzerlöse gezeigt. Dies führt im Vergleich zum bisher anzuwendenden IFRS-Standard zu einem negativen Sondereffekt in den Umsatzerlösen in Höhe von 4,4 Mio. Euro.

[2] Ohne Aktien in Eigenbesitz




 


21.05.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Deutsche Rohstoff
"Anleihe - Jetzt zeichnen!"

- Emissionsvolumen: bis zu 100 Mio. EUR
- Zeichnungsfrist: 11.11. bis 04.12.2019
- ISIN: DE000A2YN3Q8 / WKN: A2YN3Q
- Börsenesegment: Börse Frankfurt, Open Market (Quotation Board)
- Stückelung / Emissionspreis: 1.000 EUR/ 100%
- Zinssatz (Kupon): 5,25 %
- Laufzeit: 5 Jahre
- Fälligkeit: 5 Jahre / 6.12.2024 (vorbehaltliche vorzeitige Rückzahlung gemäß Anleihebedingungen)
- Zinszahlung: Angebot an Inhaber der 5,625 % Schuldverschreibung 2016/2021 (WKN A2AA05, ISIN DE000A2AA055) diese in die neue Anleihe zu tauschen
- Umtauschfrist: 11.11.2019 – 29.11.2019 (18.00 Uhr)

GBC-Fokusbox

Expedeon AG mit attraktiver Produktpipeline

Durch die konsequente Fortsetzung der „Grow, Buy & Build“-Strategie hat die im Bereich der Entwicklung und Vermarktung von DNA-Technologien, Proteomik- und Antikörper-Konjugations-Anwendungen tätige Expedeon AG das Umsatzniveau angehoben und auf operativer Ergebnisebene zugleich den Break-Even nachhaltig überschritten. Für die kommenden Perioden ist der Ausbau der Umsatzerlöse mit den bestehenden Produkten geplant. Darüber hinaus verfügt die Expedeon AG über eine attraktive Produktpipeline mit hohem Umsatzpotenzial. Unser Kursziel liegt bei 3,20 € je Aktie. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Linde plc: Linde Reports Third-Quarter 2019 Results (Earnings Release Tables attached) (news with additional features)

12. November 2019, 12:01

Aktueller Webcast

EQS Group AG

Conference Call zu den Neunmonatszahlen 2019

15. November 2019

Aktuelle Research-Studie

Schweizer Electronic AG

Original-Research: Schweizer Electronic AG (von Montega AG): Kaufen

12. November 2019