DATAGROUP SE

  • WKN: A0JC8S
  • ISIN: DE000A0JC8S7
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 05.03.2020 | 16:08

DATAGROUP SE: DATAGROUP verstärkt sich im Finanzbereich

DGAP-News: DATAGROUP SE / Schlagwort(e): Personalie
05.03.2020 / 16:08
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

DATAGROUP verstärkt sich im Finanzbereich

  • Nach Übernahmen im Finanzsektor ernennt DATAGROUP Dr. Jan Saat zum Bereichsvorstand Banking and Insurance
Pliezhausen, 05. März 2020. DATAGROUP bündelt mit der Ernennung von Dr. Jan Saat zum Bereichsvorstand Banking and Insurance die Kompetenzen im Kundengeschäft mit Finanzdienstleistern. Mit der Übernahme der Portavis in diesem Jahr und der bereits vorhandenen DATAGROUP Financial IT Services baut der IT-Dienstleister das Geschäft im Finanzdienstleistungssektor stark aus und trägt mit der Ernennung des Bankenexperten Dr. Jan Saat auch organisatorisch der Bedeutung dieser Branche Rechnung.

Seit dem 01. März 2020 verstärkt Dr. Jan Saat als Bereichsvorstand Banking und Insurance sowie als Geschäftsführer der beiden auf den Finanzsektor spezialisierten Tochtergesellschaften Portavis und DATAGROUP Financial IT Services (FIS) das Top Management des deutschen IT-Dienstleisters. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre promovierte Herr Dr. Saat in Wirtschaftsinformatik an der Universität St. Gallen. Es folgten mehrere Jahre als Strategie- und Managementberater für die europäische Finanzdienstleistungsbranche. Vor dem Wechsel zu DATAGROUP arbeitete er bei Bankhaus Lampe KG als CIO.

Für DATAGROUP ist der Finanzsektor ein wichtiges Wachstumsfeld, da Banken insbesondere im aktuellen Niedrigzinsumfeld und durch die verstärkte Konkurrenz durch digital-native Anbieter die Digitalisierung vorantreiben wollen und müssen. Damit steigt auch der Bedarf an erfahrenen IT-Dienstleistern wie DATAGROUP, die mit spezialisierten Tochterunternehmen die nötige Expertise im IT-Bereich und den Sektor-spezifischen Anforderungen und Vorschriften mitbringt.

Bereits 2017 übernahm DATAGROUP die heutige DATAGROUP Financial IT Services und konnte seitdem große Projekte im Finanzbereich gewinnen, darunter mit dem Next Generation Outsourcing Vertrag der NRW.Bank den größten Einzelauftrag in der Geschichte des Unternehmens. Der IT-Dienstleister ist mit diesen Kompetenzzentren und dem neuen Bereichsvorstand bestens gerüstet, um das Wachstumspotenzial des Sektors auszuschöpfen.

 

ÜBER DATAGROUP

DATAGROUP ist eines der führenden deutschen IT-Service-Unternehmen. Über 2.700 Mitarbeiter an Standorten in ganz Deutschland konzipieren, implementieren und betreiben IT-Infrastrukturen und Business Applikationen wie z. B. SAP. Mit ihrem Produkt CORBOX ist DATAGROUP ein Full Service Provider und betreut für mittelständische und große Unternehmen sowie öffentliche Auftraggeber über 600.000 IT-Arbeitsplätze weltweit. Das Unternehmen wächst organisch und durch Zukäufe. Die Akquisitionsstrategie zeichnet sich vor allem durch eine optimale Eingliederung der neuen Unternehmen aus. Durch ihre "buy and turn around"- bzw. "buy and build"- Strategie nimmt DATAGROUP aktiv am Konsolidierungsprozess des IT-Service-Marktes teil.

KONTAKT

Claudia Erning
Investor Relations
T +49 7127 970-015
claudia.erning@datagroup.de



05.03.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

E.ON SE: E.ON zeigt Stärke und Zuverlässigkeit in der Krise

28. Mai 2020, 12:00

Aktuelle Research-Studie

Aroundtown SA

Original-Research: Aroundtown SA (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY

28. Mai 2020