DATAGROUP SE

  • WKN: A0JC8S
  • ISIN: DE000A0JC8S7
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 21.08.2017 | 07:37

DATAGROUP SE: DATAGROUP setzt profitables Wachstum fort

DGAP-News: DATAGROUP SE / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/9-Monatszahlen

21.08.2017 / 07:37
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


DATAGROUP setzt profitables Wachstum fort

Zahlen für das dritte Quartal 2016/2017 (01.04.-30.06.2017)

Umsatz 25% über Vorjahr, EBITDA +103%
EBITDA-Marge mit 13,0% deutlich zweistellig
Ergebnis je Aktie springt auf 45 Cent

Pliezhausen, 21. August 2017. Die DATAGROUP SE (WKN A0JC8S) setzt ihren starken und profitablen Wachstumskurs fort. Der Cloud- und Outsourcing-Dienstleister steigerte die Umsatzerlöse im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2016/2017 um 25% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das EBITDA konnte sogar mehr als verdoppelt werden. Mit der in der letzten Woche vollzogenen Übernahme der ikb Data will der Vorstand das Wachstum weiter beschleunigen.

Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2016/2017 (01.04. - 30.06.2017) erwirtschaftete DATAGROUP Umsatzerlöse in Höhe von 55,1 Mio. Euro (Vj. 44,0 Mio. Euro). DATAGROUP treibt vor allem das Wachstum im Kerngeschäft mit hochwertigen Cloud- und Outsourcing-Services weiter sehr erfolgreich voran. Die Dienstleistungsumsätze legten überproportional um 36% auf 44,8 Mio. Euro (Vj. 33,0 Mio. Euro) zu, der Dienstleistungsanteil am Umsatz kletterte auf über 81% (Vj. 75%).

Der sehr kräftige Ausbau des margenstarken Servicegeschäfts trug maßgeblich dazu bei, dass die Quartalsgewinne überdurchschnittlich zulegten. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verdoppelte sich gegenüber dem Vorjahr auf 7,2 Mio. Euro (Vj. 3,5 Mio. Euro, +103%), das entspricht einer EBITDA-Marge von 13,0%. Stärkster Treiber der kräftigen Margenausweitung ist die erneut verbesserte Umsatzqualität. So steigerte DATAGROUP die EBITDA-Marge des operativen Geschäfts, d.h. ohne akquisitionsbedingte Einmaleffekte, auf 11,1% (Vj. 8,0%). Zudem trugen positive Einmaleffekte aus der Übernahme des IT-Dienstleisters HanseCom im Mai 2017 zum Quartalsergebnis bei. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag mit 5,2 Mio. Euro sogar um 170% über dem Vorjahresergebnis in Höhe von 1,9 Mio. Euro. Unter dem Strich erzielte DATAGROUP einen Periodenüberschuss von 3,5 Mio. Euro (Vj. -0,5 Mio. Euro aufgrund von außerordentlichen Steuer- und Zinsaufwendungen). Das Ergebnis je Aktie betrug trotz der in Folge einer Kapitalerhöhung gestiegenen Aktienzahl 45 Cent (Vj. -7 Cent).

DATAGROUP setzt damit ihren starken und profitablen Wachstumskurs fort. Insgesamt stiegen die Umsatzerlöse in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2016/2017 (01.10.2016 - 30.06.2017) um 29% auf 163,1 Mio. Euro (Vj. 126,7 Mio. Euro). Auch das EBITDA lag mit 18,7 Mio. Euro (Vj. 9,6 Mio. Euro, +96%) weit über Vorjahresniveau. Der Periodenüberschuss verzehnfachte sich von 0,8 Mio. Euro auf 8,0 Mio. Euro.

"Die hervorragende Ergebnisentwicklung zeigt die Stärke unseres Geschäftsmodells", kommentierte DATAGROUP CEO Max H.-H. Schaber. "Mit dem konsequenten Ausbau margenstarker Cloud- und Outsourcing-Services steigern wir nachhaltig die Ertragskraft von DATAGROUP und heben die EBITDA-Marge des operativen Geschäfts Stück für Stück an. Das Besondere daran ist, dass die durchschnittliche Vertragslaufzeit für diese Art von Services rund vier Jahre beträgt. Wir erhöhen somit kontinuierlich den Anteil der wiederkehrenden Erträge am Umsatz. Profitabilität und wirtschaftliche Stabilität nehmen gleichzeitig zu. Durch strategische Akquisitionen beschleunigen wir diesen Prozess zusätzlich."

Im laufenden Geschäftsjahr hat DATAGROUP bereits zwei erfolgreiche Cloud- und Outsourcing-Dienstleister gekauft. Nach der Übernahme des Hamburger IT-Providers HanseCom im Mai gab das Unternehmen in der vergangenen Woche den Kauf der ikb Data GmbH bekannt. ikb Data ist ein Spezialist für IT-Outsourcing und Datensicherheit und verfügt über langjährige Expertise im anspruchsvollen Finanzdienstleistungssektor. Beide Unternehmen sind sehr profitabel und verstärken die Kompetenzen und Kapazitäten in den Kerngeschäftsfeldern von DATAGROUP.

"Mit der 20. Übernahme seit 2006 haben wir einen weiteren wichtigen Schritt unternommen, um bis 2020/2021 zum führenden Cloud-Provider und IT-Outsourcer für den deutschen Mittelstand zu werden", sagte DATAGROUP COO Dirk Peters. "ikb Data ist mit ihrem ausgewiesenen Know-how im Umgang mit besonders sensiblen Daten eine hervorragende Ergänzung für uns. Unter dem Dach von DATAGROUP eröffnen sich zusätzliche Wachstumschancen für die Gesellschaft, sowohl im Bankensektor als auch in verwandten Branchen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den neuen Kollegen."

Eine vollständige Übersicht der Quartalszahlen steht auf unserer Website zur Verfügung: https://www.datagroup.de/investor-relations/publikationen/

 

Über DATAGROUP:
DATAGROUP ist eines der führenden deutschen IT-Service-Unternehmen. Rund 1.900 Mitarbeiter an Standorten in ganz Deutschland konzipieren, implementieren und betreiben IT-Infrastrukturen und Business Applikationen wie z.B. SAP. Mit ihrem Produkt CORBOX ist DATAGROUP ein Full Service Provider und betreut für mittelständische und große Unternehmen sowie öffentliche Auftraggeber über 600.000 IT-Arbeitsplätze weltweit. Kurz gesagt: We manage IT. Das Unternehmen wächst organisch und durch Zukäufe. Die Akquisitionsstrategie zeichnet sich vor allem durch eine optimale Eingliederung der neuen Unternehmen aus. Durch ihre "buy and turn around"- bzw. "buy and build"- Strategie nimmt DATAGROUP aktiv am Konsolidierungsprozess des IT-Service-Marktes teil.

Kontakt:
DATAGROUP SE
Dr. Michael Klein
Investor Relations
Wilhelm-Schickard-Str. 7
72124 Pliezhausen
Fon +49-7127-970-059
Fax +49-7127-970-033
Michael.Klein@datagroup.de


21.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Cryptology Asset Group PLC: 120 % Kurspotenzial

GBC Research hat mit der Coverage der Cryptology Asset Group PLC (ISIN: MT0001770107) begonnen. Die Bewertung der führenden europäischen Investmentgesellschaft für Krypto-Assets und Blockchain-Unternehmen erfolgte mittels der Berechnung des Net Asset Value (NAV). Unter Berücksichtigung aller Beteiligungen ergibt sich zum 05. Juli 2021 eine GBC-Fair-NAV-Bewertung in Höhe von 1,04 Mrd. EUR. Daraus ergibt sich ein NAV je Cryptology-Aktie von 358,43 EUR. Daher empfiehlt GBC Research die Cryptology-Aktie zum Kauf und sieht ein Kurspotenzial von über 120 %.

News im Fokus

Allianz SE: Neubewertung der Risiken im Zusammenhang mit den Structured Alpha Fonds

01. August 2021, 17:27

Aktueller Webcast

Auto1 Group SE

Registrierung zum H1 2021 Trading Update der AUTO1 Group SE am 6. August um 15:30 Uhr MESZ

06. August 2021

Aktuelle Research-Studie

Vectron Systems AG

Original-Research: Vectron Systems AG (von GBC AG): Buy

30. Juli 2021