DATAGROUP SE

  • WKN: A0JC8S
  • ISIN: DE000A0JC8S7
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 25.02.2020 | 07:29

DATAGROUP SE: DATAGROUP führt starkes Wachstum in Q1 fort

DGAP-News: DATAGROUP SE / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung
25.02.2020 / 07:29
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

DATAGROUP führt starkes Wachstum in Q1 fort

  • Umsatz steigt um +19,3 %
  • EBITDA +4,4 % (vor Sondereffekten +34,2 %)
  • Viele Neukundengewinne

Pliezhausen, 25.02.2020. DATAGROUP SE (WKN A0JC8S) veröffentlicht heute die Zahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2019/2020 und setzt die gute Entwicklung des letzten Geschäftsjahres fort. Ein guter Auftragseingang im Kerngeschäft mit der IT-Services-Suite CORBOX trägt zum positiven Start in das neue Geschäftsjahr bei.

Im ersten Quartal des Geschäftsjahres (01.10.-31.12.2019) stieg der Umsatz um 19,3 % auf 82,8 Mio. EUR (im Vj. 69,4 Mio. EUR). Der Anteil der Dienstleistungsumsätze erreicht nun 82,8 % (im Vj. 81,1 %).

Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) war sehr stark durch Sondereinflüsse belastet und verbesserte sich um 4,4% auf 9,5 Mio. EUR (Vj. 9,1 Mio. EUR), die EBITDA-Marge vor Sondereinflüssen betrug 11,4 % (Vj. 13,0 %). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erreichte vor Sondereinflüssen 2,7 Mio. EUR (Vj. 4,1 Mio. EUR), das entspricht einer EBIT-Marge von 3,3 % (Vj. 5,8 %). Das Ergebnis je Aktie vor Sondereinflüssen betrug 17 Cent gegenüber 27 Cent im Vorjahr.

Die Sondereinflüsse waren bedingt durch die Erstkonsolidierung der im August 2019 übernommenen Assets aus der Insolvenzmasse von IT-Informatik Ulm. Dieses Unternehmen hatte in den letzten Jahren extrem hohe Verluste erwirtschaftet. Nach der Übernahme der Assets aus der Insolvenzmasse musste dieses Geschäft komplett neu aufgebaut werden. Hierbei schlugen Sonderbelastungen wie Personalkosten aus Personalabbau, erhöhte Vertriebskosten und schleppender Neuanlauf von Kundensituationen zu Buche. Außerdem mussten überhöhte Mieten und überhöhte sonstige Kosten abgebaut werden. Dies ist in beeindruckendem Maße gelungen. Nach erheblichen Anlaufverlusten in den ersten drei Monaten (Q1) in Höhe von 1,3 Mio. EUR konnte das Unternehmen inzwischen leicht profitabel aufgestellt werden.

"Wir sind guter Dinge, dass es uns gelingen wird, das neue Unternehmen DATAGROUP Ulm innerhalb der nächsten 12 Monate zu einem profitablen Mitglied der DATAGROUP entwickeln und die Margensituation auf Konzernniveau anheben zu können.", so Max H.-H. Schaber, Vorstandsvorsitzender von DATAGROUP.

Weitere Sonderbelastungen waren beim Anlaufen von Betriebssituationen in Großprojekten zu verzeichnen. Hier waren bei drei Großprojekten insgesamt 1,1 Mio. EUR Anlaufverluste zu verbuchen, die inzwischen weitgehend verarbeitet sind. Es wird erwartet, dass diese Betriebssituationen im Laufe des aktuellen Geschäftsjahres positive Ergebnisbeiträge abliefern werden. Die benannten Sondereffekte spiegeln sich auch in der Cashflow-Rechnung wider. Der Cashflow aus betrieblicher Geschäftstätigkeit ist um ca. 2,5 Mio. EUR negativ durch Vorfinanzierungskosten in Ulm beeinflusst. Darüber hinaus sind weitere ca. 7,3 Mio. EUR durch Projektanlaufkosten und Kundenvorfinanzierungen bei neugewonnenen Projekten bedingt. Der Cashflow aus Investitionstätigkeit hingegen konnte stark verbessert werden, insbesondere durch einen Rückgang der Investitionen in das Sachanlagevermögen um rund 5 Mio. EUR.

Bei Eliminierung der ergebnisbelastenden Sondereffekte hätte das EBITDA-Ergebnis ein Wachstum von 34,2 % auf 12,2 Mio. EUR bei einer EBITDA-Marge von 14,6 % erreicht. Das EBIT wäre um 33,2 % auf 5,4 Mio. EUR gewachsen und hätte einen Wert von 6,5 % erreicht. Beim EPS wäre unter Eliminierung dieser Sondereinflüsse ein Wert von 39 Cent pro Aktie erreicht worden.

"Wenn man berücksichtigt, dass das Q1 traditionell schwächer ausfällt als die Folgequartale sehen wir mit großer Zuversicht für die Gesamtsituation des aktuellen Geschäftsjahres in die Zukunft.", resümiert Max H.-H. Schaber.
 

CORBOX SORGT FÜR STABILEN AUFTRAGSEINGANG

Im ersten Quartal konnte DATAGROUP auf Basis der CORBOX elf Neukunden gewinnen und sieben über Upselling deutlich ausbauen. CORBOX ist eine modulare und kombinierbare Suite von IT-Services, welche die gesamte Bandbreite der Unternehmens-IT abdecken. Mit Hilfe von Standardisierung und höchsten Qualitätsstandards macht DATAGROUP die IT ihrer Kunden einfach. Die CORBOX wird regelmäßig durch neue Services erweitert, zum Beispiel SAP on Azure oder Robots-as-a-Service. Insgesamt stammt ~83 % des Rohertrages aus langlaufenden Verträgen mit Vertragslaufzeiten zwischen drei und sieben Jahren. Das sorgt für Planbarkeit und Zukunftsfähigkeit des Geschäfts.
 

ÜBERNAHMEN BÜNDELN KOMPETENZEN IN DEN BEREICHEN FINANZDIENSTLEISTUNG UND AUTOMATISIERUNG

Im Januar gab der IT-Dienstleister die 24. Übernahme seit dem Börsengang 2006 bekannt. Vorbehaltlich der Zustimmung durch das Bundeskartellamt erwirbt DATAGROUP 68 % der Anteile an der Diebold Nixdorf Portavis (Portavis). Mit rund 200 Mitarbeitern erbringt Portavis IT-Services für Kunden im Finanzdienstleistungssektor. Das Unternehmen erwirtschaftete letztes Jahr rund 60 Mio. EUR Umsatz, die Erstkonsolidierung im DATAGROUP Konzern erfolgt ab dem 01. März. "Mit DATAGROUP Financial IT Services haben wir ein dediziertes Kompetenzzentrum für IT-Dienstleistungen für den Finanzsektor, das wir mit Hilfe der Experten von Portavis weiter ausbauen können.", so Peter Schneck, als Vorstand bei DATAGROUP für M&A verantwortlich.

Die Stärkung des IT-Finanzbereichs ist nicht die einzige organisatorische Veränderung im ersten Quartal. Im Januar schlossen sich DATAGROUP Mobile Solutions AG und Almato GmbH zur Almato AG zusammen. Die neue Tochtergesellschaft bündelt Kompetenzen in den Bereichen Softwareentwicklung, Automatisierung und künstlicher Intelligenz. Im Mittelpunkt steht die neue CORBOX Dienstleistung Robots-as-a-Service, eine KI-unterstützte Plattform für die Automatisierung von Geschäftsprozessen.

"Wir freuen uns über das positive Umsatzwachstum im ersten Quartal. Mit den Übernahmen haben wir die Grundlage für weiteres Wachstum geschaffen, sowohl im Finanzsektor als auch im Bereich der künstlichen Intelligenz. Die zahlreichen Neukunden zeigen, dass unser Modell, IT einfach zu machen, einen Nerv trifft.", fasst Max H.-H. Schaber, Vorstandsvorsitzender von DATAGROUP die Ergebnisse des ersten Quartals zusammen. Eine Prognose zum Geschäftsjahr wird traditionell auf der Hauptversammlung gegeben, die dieses Jahr am 3. März in Pliezhausen bei Stuttgart stattfindet.

Eine Übersicht der wichtigsten Kennzahlen des ersten Quartals 2019/2020 finden Sie auf der Website unter datagroup.de/publikationen

Erstmals bietet DATAGROUP allen Investoren und interessierten Teilnehmern die Möglichkeit, in einer Telefonkonferenz zu den Quartalszahlen mit dem Vorstand in Kontakt zu treten. Die Telefonkonferenz findet am 10.03.2020 um 14:00 Uhr statt. Nachstehend finden Sie die Einwahldaten.

Bitte wählen Sie zum angegebenen Zeitpunkt eine der folgenden Telefonnummern:

Deutschland +49 69 2475 01895
Österreich +43 1 267 5674
Schweiz +41 43 550 14 55
Belgien +32 2 588 43 69
Frankreich +33 4 82 98 62 47
Luxemburg +352 28 48 74 25
Niederlande +31 40 744 1295
Schweden +46 40 688 75 30
Großbritannien +44 1635 598062
USA +1 862-701-2707
 

FINANZKALENDER

03.03.2020 Ordentliche Hauptversammlung, Pliezhausen
11.03.2020 Berenberg Opportunities Conference, London
17.03.2020 Mainfirst Best of Southern Germany Conference, Stuttgart
14.05.2020 Veröffentlichung der Q2- und Halbjahreszahlen
18.-20.05.2020 Equity Forum Frühjahrskonferenz, Frankfurt

Berenberg Bank Tarrytown Konferenz, USA
03.-05.06.2020 Hauck & Aufhäuser Stock Picker Summit, Stockholm
18.06.2020 Quirin Champions Konferenz, Frankfurt
25.-26.06.2020 Warburg Highlights Konferenz
01.09.2020 Veröffentlichung der Q3-Zahlen
19.-20.10.2020 CF&B Large & Midcap Event, Paris
 

ÜBER DATAGROUP

DATAGROUP ist eines der führenden deutschen IT-Service-Unternehmen. Über 2.700 Mitarbeiter an Standorten in ganz Deutschland konzipieren, implementieren und betreiben IT-Infrastrukturen und Business Applikationen wie z. B. SAP. Mit ihrem Produkt CORBOX ist DATAGROUP ein Full Service Provider und betreut für mittelständische und große Unternehmen sowie öffentliche Auftraggeber über 600.000 IT-Arbeitsplätze weltweit. Das Unternehmen wächst organisch und durch Zukäufe. Die Akquisitionsstrategie zeichnet sich vor allem durch eine optimale Eingliederung der neuen Unternehmen aus. Durch ihre "buy and turn around"- bzw. "buy and build"- Strategie nimmt DATAGROUP aktiv am Konsolidierungsprozess des IT-Service-Marktes teil.

KONTAKT

Claudia Erning
Investor Relations
T +49 7127 970-015
claudia.erning@datagroup.de



25.02.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

News im Fokus

BASF SE: BASF-Gruppe: operatives Ergebnis im 2. Quartal 2020 über Markterwartungen; Ergebnis nach Steuern und nicht beherrschenden Anteilen infolge einer vor allem öl- und gaspreisbedingten Wertberichtigung der Beteiligung Wintershall Dea unter Markterwar

10. Juli 2020, 14:27

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: PAION AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen PAION AG

09. Juli 2020