CropEnergies AG

  • WKN: A0LAUP
  • ISIN: DE000A0LAUP1
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 13.01.2020 | 07:00

CropEnergies verdreifacht operatives Ergebnis

DGAP-News: CropEnergies AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung
13.01.2020 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Mannheim, 13. Januar 2020 - In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahrs 2019/20 (1. März 2019 - 30. November 2019) hat die CropEnergies AG, Mannheim, den Umsatz deutlich erhöht. Er stieg um 12 Prozent auf 668 (Vorjahr: 596) Millionen Euro. Dies ist überwiegend auf deutlich höhere Erlöse für erneuerbares, klimaschonendes Ethanol zurückzuführen. Auf das 3. Quartal entfielen davon 220 (Vorjahr: 203) Millionen Euro.

In den ersten drei Quartalen wurden 729.000 (Vorjahr: 771.000) Kubikmeter Ethanol produziert. Dies waren 6 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Erzeugung getrockneter Lebens- und Futtermittel reduzierte sich entsprechend. Die Auslastung der Produktionskapazität wurde im Geschäftsjahr entsprechend der Marktbedingungen und zur Durchführung regelmäßiger Wartungsarbeiten angepasst.

Das EBITDA verdoppelte sich im 9-monatigen Berichtszeitraum trotz gestiegener Rohstoffpreise und reduzierter Produktion dank der guten Ethanolerlöse auf 101,9 (Vorjahr: 48,5) Millionen Euro. Das operative Ergebnis konnte mehr als verdreifacht werden und erreichte 70,3 (Vorjahr: 19,1) Millionen Euro. Daraus errechnet sich eine operative Marge von 10,5 (Vorjahr: 3,2) Prozent. Im 3. Quartal stieg das EBITDA auf 37,0 (Vorjahr: 14,8) Millionen Euro und das operative Ergebnis auf 26,6 (Vorjahr: 5,0) Millionen Euro.

Am 16. Dezember 2019 erhöhte CropEnergies aufgrund einer weiterhin robusten Nachfrage nach klimaschonenden Alternativen zu fossilen Kraftstoffen und fortgesetzt deutlich über Vorjahr liegenden Erlösen für erneuerbares Ethanol erneut die Prognose für das Geschäftsjahr 2019/20. Es wird nunmehr ein Umsatz von ca. 900 Millionen Euro, ein EBITDA von rund 145 Millionen Euro und ein operatives Ergebnis in der Größenordnung von 100 Millionen Euro erwartet.

Der vollständige Bericht für die ersten neun Monate des Geschäftsjahrs 2019/20 steht auf der CropEnergies-Webseite zum Download zur Verfügung.

 

Die CropEnergies AG

Saubere Mobilität - heute und in Zukunft - ist das Geschäft von CropEnergies. Im Jahr 2006 in Mannheim gegründet, ist das Mitglied der Südzucker-Gruppe der führende europäische Hersteller von nachhaltig erzeugtem Ethanol. Mit einer Produktionskapazität von 1,3 Millionen Kubikmeter Ethanol pro Jahr erzeugt CropEnergies an Standorten in Deutschland, Belgien, Großbritannien und Frankreich Ethanol, das überwiegend Benzin ersetzt. Die hocheffizienten Produktionsanlagen reduzieren den CO2-Ausstoß über die gesamte Wertschöpfungskette um durchschnittlich über 70 Prozent im Vergleich zu fossilem Kraftstoff.

Zusätzlich zu Kraftstoffalkohol stellt CropEnergies 150.000 Kubikmeter hochreinen Neutralalkohol her, der in der Getränke-, Kosmetik- und pharmazeutischen Industrie oder für technische Anwendungen eingesetzt wird. Aus der Nutzung lokaler Agrarrohstoffe entstehen darüber hinaus jährlich über 1 Million Tonnen hochwertige, eiweißhaltige Lebens- und Futtermittel.

Mit Spitzentechnologie und hoher Innovationskraft trägt CropEnergies mit dem Hauptprodukt Ethanol dazu bei, die Mobilität heute und in Zukunft nachhaltig und aus erneuerbaren Quellen zu sichern: mobility - sustainable. renewable.

Die CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) ist an der Frankfurter Börse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert.



Kontakt

Heike Baumbach
Investor Relations
Tel.: +49 (621) 71 41 90-30
Fax: +49 (621) 71 41 90-03
ir@cropenergies.de

Nadine Dejung-Custance
Public Relations / Marketing
Tel.: +49 (621) 71 41 90-65
Fax: +49 (621) 71 41 90-05
presse@cropenergies.de


13.01.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this
<

GBC-Fokusbox

HELMA Eigenheimbau: Klarer Kauf

Die HELMA Eigenheimbau hat mit dem Zugang weiterer Ferienimmobilienprojekte das potenzielle Umsatzvolumen um 150 Mio. € gesteigert. Ohnehin verfügt die Gesellschaft über einen umfangreichen Grundstücksbestand für das Bauträgergeschäft, womit in den kommenden Geschäftsjahren Umsätze in Höhe von über 1,4 Mrd. € realisiert werden könnten. Damit dürften unsere Schätzungen, in denen wir ein nachhaltiges Überschreiten der Umsatzmarke von 300 Mio. € annehmen, gut unterfüttert sein. Bei einem Kursziel von 65,00 € ist die HELMA-Aktie ein klarer Kauf.

News im Fokus

Fresenius Medical Care veröffentlicht Form 20-F für das Geschäftsjahr 2019

21. Februar 2020, 11:54

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest plc

Original-Research: Media and Games Invest plc (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY

21. Februar 2020