Corestate Capital Holding S.A.

  • WKN: A141J3
  • ISIN: LU1296758029
  • Land: Großherzogtum Luxemburg

Nachricht vom 24.03.2020 | 06:58

CORESTATE legt finale Geschäftszahlen 2019 vor und bestätigt Finanzausblick 2020

DGAP-News: Corestate Capital Holding S.A. / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Immobilien
24.03.2020 / 06:58
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

CORESTATE legt finale Geschäftszahlen 2019 vor und bestätigt Finanzausblick 2020

  • Rekordergebnis 2019 bestätigt
  • Rund 10 % organisches Wachstum der Real Estate AuM
  • Solide Bilanzstrukturen ohne Refinanzierungsbedarf
  • Aufsichtsrat wird neu besetzt und erweitert
  • Ausschüttung von EUR 2,60 pro Aktie geplant
  • Prognose 2020 trotz aktueller Unsicherheiten unverändert

Frankfurt, 24. März 2020. CORESTATE Capital Holding S.A. (Corestate), ein führender unabhängiger Investment-Manager für Immobilien in Europa, hat heute seinen Geschäftsbericht für das Jahr 2019 vorgelegt und dabei die bereits veröffentlichten vorläufigen Ergebnisse bestätigt. Das verwaltete Fondsvermögen (AuM) beläuft sich inklusive der STAM Europe Akquisition auf rund EUR 28 Mrd., die Real Estate AuM sind in 2019 organisch um rund 10 % angestiegen. In dieser Zeit hat das Unternehmen einen Umsatz von EUR 303,4 Mio. (Vorjahr EUR 292,2 Mio.), ein EBITDA von EUR 175,0 Mio. (Vorjahr EUR 174,1 Mio.) und ein bereinigtes Konzernergebnis von EUR 130,3 Mio. (Vorjahr EUR 135,3 Mio.) erwirtschaftet. Die Werte aus 2018 sind angesichts diverser positiver Einmaleffekte nur bedingt mit den Zahlen aus 2019 vergleichbar.

Lars Schnidrig, CEO CORESTATE Capital Group: "Unsere Geschäftszahlen und das Rekordergebnis 2019 unterstreichen unsere solide Position in einem wachsenden Markt. Wir sind mit unseren langfristigen Finanzinstrumenten mit Laufzeiten bis mindestens Ende 2022, unserer gesunden Bilanzstruktur sowie effizienten und IT-basierten Abläufen wetterfest aufgestellt. Es freut mich besonders, dass wir in den vergangenen Quartalen das Unternehmen strukturell signifikant weiterentwickelt und gleichzeitig auf der Kunden- und Ertragsseite unsere ambitionierten Wachstumsziele erreicht oder übertroffen haben."

Auf der ordentlichen Hauptversammlung 2020 erfolgt turnusmäßig die Neubesetzung des Aufsichtsrats; dieser soll zudem um einen Sitz auf fünf erweitert werden. Die Gesellschaft schlägt hierfür folgende Kandidaten vor:

  • Dr. Georg Allendorf, ehemaliger Geschäftsführer der DWS Real Estate (als Vorsitzender des Aufsichtsrats),
  • Timothy Blackwell, ehemaliger Leiter Real Estate Investment Management der Credit Suisse Asset Management und Head of Europe der UBS Asset Management (als stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats),
  • Olaf Klinger, Finanzvorstand der Symrise AG (als Vorsitzender Prüfungsausschuss),
  • Dr. Gabriele Apfelbacher, Kapitalmarktrechtsexpertin und vormalige Partnerin der Kanzlei Cleary Gottlieb Steen & Hamilton LLP,
  • Marc Driessen, früherer Geschäftsführer der Hansainvest und Mitglied des Management Boards der HSH Real Estate.

Angesichts der Corona-Pandemie muss die Hauptversammlung vom 29. April 2020 auf einen späteren Termin verschoben werden. Wie bereits angekündigt plant die Gesellschaft weiter mit einer Erhöhung der Ausschüttung auf EUR 2,60 je Aktie (Vorjahr EUR 2,50 je Aktie). Die Veröffentlichung des formalen Vorschlags zur Gewinnverwendung erfolgt im Rahmen der Einberufungsanzeige 30 Tage vor dem neuen Hauptversammlungstermin.

Lars Schnidrig, CEO CORESTATE Capital Group: "Unser attraktives Produktangebot mit einem Schwerpunkt auf urbanem Wohnen und Leben trifft den Nerv der Zeit und das hohe Interesse von Investoren in Europa und darüber hinaus. Dies in Verbindung mit dem ungebrochenem Anlagebedarf in den Immobiliensektor gibt uns trotz der besonderen Situation, in der wir uns aktuell befinden, Rückenwind für das laufende Jahr."

Das Unternehmen geht daher unverändert für 2020 von einem Umsatz zwischen EUR 325 Mio. und EUR 335 Mio., einem EBITDA von EUR 180 Mio. bis EUR 190 Mio. sowie einem bereinigten Konzernergebnis zwischen EUR 145 Mio. und EUR 155 Mio. aus. Auch an der Erwartung, im verwalteten Fondsvermögen organisch zwischen 5 % und 10 % zu wachsen, hält Corestate fest. Allerdings können Ausmaß und Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Geschäftsverlauf 2020 noch nicht abschließend eingeschätzt werden. Die Gesellschaft verfolgt daher sehr genau die weitere Entwicklung sowie ihre Einflüsse auf die Geschäftstätigkeit und wird belastbare Fakten immer zeitnah transparent machen.


Presse-Kontakt
Jorge Person
T: +49 69 3535630136 / M: +49 162 2632369
jorge.person@corestate-capital.com

IR-Kontakt
Mario Groß
T: +49 69 3535630106 / M: +49 152 22755400
ir@corestate-capital.com


Über CORESTATE Capital Holding S.A.

CORESTATE Capital Holding S.A. (CORESTATE) ist ein Investmentmanager und Co-Investor mit einem verwalteten Vermögen von mehr als 28 Mrd. Euro. Als eine voll integrierte Immobilien-Plattform bietet CORESTATE seinen Kunden fundierte Expertise in den Bereichen Investment- und Fonds Management sowie Immobilien-Management Services aus einer Hand. Das Unternehmen ist international als angesehener Geschäftspartner für institutionelle Investoren sowie vermögende Privatanleger tätig. Die Gesellschaft hat ihren Hauptsitz in Luxemburg und verfügt über 42 weitere Büros unter anderen in Frankfurt, London, Paris, Madrid, Zürich und Amsterdam. CORESTATE beschäftigt rund 800 Mitarbeiter und ist an der Frankfurter Wertpapierbörse (SDAX) notiert. Weitere Informationen finden Sie unter www.corestate-capital.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen unserer Unternehmensleitung beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die wir in veröffentlichten Berichten beschrieben haben. Diese Berichte stehen auf unserer Webseite www.corestate-capital.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen. Zukunftsgerichteten Aussagen, deren Wirkung lediglich auf das Datum dieser Mitteilung abstellt, sollten keine unangemessene Bedeutung beigemessen werden.



24.03.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

EQS Group: Rating lautet Kaufen

Die Vorzeichen für die EQS Group AG sind positiv. Ein wesentlicher Umsatztreiber für das Jahr 2020 sollte die Migration von Bestandskunden vom COCKPIT in das COCKPIT 2.0 bedeuten. Darüber hinaus erwarten wir ein gutes Wachstum in den übrigen Bereichen, da die EQS mit vielen Produkten auch von der Coronakrise profitieren kann. So werden z. B. Online-Hauptversammlungen, Webcasts und Telefonkonferenzen vermehrt gebucht: Unseres Erachtens sollte es auch zu einer höhere Anzahl an Pflichtmeldungen von Unternehmen kommen. Unser Kursziel liegt bei 91,50 €, das Rating lautet weiter Kaufen.

News im Fokus

Linde Recognized as a Leader in Diversity & Inclusion by DiversityInc

22. Mai 2020, 11:59

Aktueller Webcast

ADO Properties S.A.

Dreimonats-
Investor Call
Q1 2020

18. Mai 2020

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

20. Mai 2020