Coreo AG

  • WKN: A0B9VV
  • ISIN: DE000A0B9VV6
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 26.11.2018 | 13:35

Coreo AG: Planmäßiger Verkauf weiterer Immobilien aus dem Hydra-Portfolio stärkt Finanzkraft

DGAP-News: Coreo AG / Schlagwort(e): Immobilien/Verkauf

26.11.2018 / 13:35
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Coreo: Planmäßiger Verkauf weiterer Immobilien aus dem Hydra-Portfolio stärkt Finanzkraft

  • Geschäftshäuser in Marburg und Flensburg veräußert
  • Verkaufsziel für 2018 vorzeitig erreicht
  • Weitere Stärkung der Finanzkraft

Frankfurt am Main - 26. November 2018 - Die Coreo AG hat zwei weitere Immobilien aus dem Hydra-Portfolio veräußert: Ein repräsentatives Wohn- und Geschäftshaus mit knapp 2.200 m² Mietfläche und elf Stellplätzen in guter Marburger Innenstadtlage und ein Büro- und Geschäftshaus in unmittelbarer Nähe der Fußgängerzone Holm in Flensburg mit knapp 1.000 m². Die Objekte sind Teil des erst im Mai erworbenen und Anfang September übernommenen, aus zwölf ehemaligen Filialstandorten der Commerzbank bestehenden Hydra-Portfolios. Über die Kaufpreise haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Im Rahmen der wertschaffenden Wachstumsstrategie waren die Hydra-Immobilien von zwei Tochtergesellschaften der Coreo mit unterschiedlichen Investmentstrategien erworben worden. Sechs Objekte wurden im "Bestandsportfolio" mit der Absicht gebündelt, diese zu entwickeln und mittel- bis langfristig im Bestand zu halten. Das Ziel für die anderen sechs Objekte im "Verkaufsportfolio" ist, diese zeitnah gewinnbringend weiter zu veräußern.

Mit dem aktuellen Verkauf der Immobilien in Marburg und Flensburg sowie der Immobilie in Trier im Oktober hat Coreo seine diesbezüglichen Planungen für das Jahr 2018 bereits vorzeitig erreicht. Gemessen am Einstandspreis der Objekte wurden mit den genannten Transaktionen über 85 % des gesamten "Verkaufs-portfolios" realisiert.

Marin Marinov, CEO der Coreo AG, zeigt sich entsprechend zufrieden: "Bisher wurden wir im Markt nur als Käufer wahrgenommen. Nachdem wir mit fünf Transaktionen ein Bestandsvolumen von über 40 Mio. Euro erworben haben, freuen wir uns besonders, innerhalb kürzester Zeit mehrfach auf der Verkäuferseite erfolgreich gewesen zu sein. Zudem stehen wir auch für die verbleibenden drei Objekte des "Verkaufsportfolios" mit Interessenten in zum Teil fortgeschrittenen Verhandlungen. Ich bin zuversichtlich, bis zum Jahresende zumindest noch eine weitere Immobilie daraus verkaufen zu können. Die Verkaufspreise der bisherigen Transaktionen sollten uns noch in 2018 zufließen und erweitern unsere Handlungsoptionen für 2019 entsprechend."
 

Über die Coreo AG
Die Coreo AG mit Sitz in Frankfurt am Main ist ein auf deutsche Gewerbe- und Wohnimmobilien fokussiertes und dynamisch wachsendes Immobilienunternehmen. Investitionen erfolgen in Immobilien mit erheblichem Wertsteigerungspotenzial bei bestehendem Entwicklungsbedarf, bevorzugt in Mittelzentren. Ziel ist der Aufbau eines effizient bewirtschafteten, renditestarken Immobilienportfolios mittels umsichtiger Entwicklung und Verkauf von nicht strategischen Objekten.


Kontakt:
Coreo AG
Felix Krekel, CIIA
Investor Relations
Grüneburgweg 18
D-60322 Frankfurt a. M.
ir@coreo.de
T: +49 69 219396-0


26.11.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Vectron Systems AG legt verstärkt Fokus auf Digitalgeschäft

Nachdem die Vectron Systems AG bislang insbesondere Kassensysteme verkauft hat, wird nun das Digitalgeschäft stärker in den Fokus rücken. Damit sollen die wiederkehrenden Einnahmen und die Wertschöpfung je Kunde deutlich erhöht werden. Über Cloud-Module können die Kunden nun mehrere digitale Services, die sie sonst über viele Einzelverträge abdecken, direkt mit dem Erwerb der Vectron-Kassen über den Fachhandel dazubuchen. Wir haben die Vectron Systems AG im Rahmen eines DCF-Modells bewertet und ein Kursziel in Höhe von 21,15 € ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Vonovia SE: Impfstart bei Vonovia - am ersten Tag wurden rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bochum geimpft (News mit Zusatzmaterial)

10. Juni 2021, 14:08

Aktuelle Research-Studie

SBF AG

Original-Research: SBF AG (von Montega AG): Kaufen

11. Juni 2021