CONSUS Real Estate AG

  • WKN: A2DA41
  • ISIN: DE000A2DA414
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 24.05.2019 | 09:00

CONSUS Real Estate: VAI CAMPUS in Stuttgart-Vaihingen als offizielles Projekt nominiert für Stuttgart's Internationale Bauausstellung 2027

DGAP-News: CONSUS Real Estate AG / Schlagwort(e): Immobilien

24.05.2019 / 09:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


CONSUS Real Estate: VAI CAMPUS in Stuttgart-Vaihingen als offizielles Projekt nominiert für Stuttgart's Internationale Bauausstellung 2027

Stuttgart, 24. Mai 2019. Das von der Consus Real Estate AG (über ihre Tochter SSN Group) im Stuttgarter Stadtbezirk Vaihingen realisierte Quartier VAI CAMPUS ist vom Aufsichtsrat der Internationalen Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart (IBA'27) als ein Projekt für das IBA'27-Netz nominiert worden. Die Stadt Stuttgart und die SSN Group hatten das Entwicklungsprojekt gemeinsam bei der IBA'27 GmbH eingereicht.

Auf dem etwa 14,5 Hektar großen Areal entstehen bis zum Jahr 2025 rund um das denkmalgeschützte "Eiermann-Ensemble" bis zur IBA ein neues gemischt genutztes Stadtviertel, das Wohn-, Büro- und Gewerbeeinheiten mit einer Verkaufsfläche von insgesamt etwa 190.000 m² umfasst. Das Vorzeigeprojekt ist aktuell eines der größten Wohnbauprojekte in Stuttgart. In dem an modernsten Baustandards ausgerichteten Quartier sollen zur Komplettierung der Idee einer lebendigen Nachbarschaft auch mehrere Kindergärten und eine Schule gebaut werden.
"Diese Auszeichnung erfüllt uns mit Stolz. Der VAI CAMPUS ist ein Beispiel für zukunftsweisende Stadtentwicklung und wird die stadträumliche Identität Vaihingens mitgestalten. Darüber hinaus sehen wir den VAI CAMPUS als einen Leuchtturm, der im Rahmen der IBA'27 nicht nur regional, sondern auch international als städtebauliches Ausrufezeichen in Stuttgart wahrgenommen werden wird", so Michael Tockweiler, CEO der SSN GROUP.

Die Auswahl der IBA'27-Quartiere erfolgt anhand von spezifischen Kriterien wie etwa bauliche Dichte, damit vielfältige Nachbarschaften entstehen und sich alltägliche Angebote wie Läden, Restaurants und Nahverkehr nachhaltig betreiben lassen. Des Weiteren verfolgen die Quartiere baukulturelle Ziele, die auch neuen Wohnformen und Ideen für bezahlbarem Wohnraum Platz bieten.
 
 
Über die CONSUS Real Estate AG
Die CONSUS Real Estate AG ("Consus") mit Hauptsitz in Berlin ist mit einem Gesamtentwicklungsvolumen von 9,6 Mrd. Euro ein führender deutscher Immobilienentwickler. Der Schwerpunkt der geschäftlichen Tätigkeit des Unternehmens liegt auf Wohnimmobilien in den neun wirtschaftlich stärksten Metropolen in Deutschland. Consus konzentriert sich dabei auf die Entwicklung von Quartieren und den standardisierten Geschosswohnungsbau. Durch Forward Sales an institutionelle Investoren, die Digitalisierung von Bauprozessen und die industrielle Serienfertigung agiert das Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Immobilienentwicklung. Die Ausführung der Projekte von der Planung über die Ausführung bis zur Übergabe, der Immobilienverwaltung und den damit zusammenhängenden Dienstleistungen erbringt Consus durch ihre Unternehmensbereiche CG und SSN. Die Aktien der Consus Real Estate AG sind im Scale Segment der Deutschen Börse und dem m:access Segment des Freiverkehrs der Börse München notiert und werden u.a. über XETRA in Frankfurt gehandelt.


IR-/PR-Kontakt:
Peer Schlinkmann
Head of Investor Relations 
p.schlinkmann@consus.ag
+49 1726509764


24.05.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

Ermittlungen in Zusammenhang mit Ad-hoc-Meldungen der Wirecard AG

05. Juni 2020, 18:03

Aktuelle Research-Studie

Hawesko Holding AG

Original-Research: Hawesko Holding AG (von GSC Research GmbH): Kaufen

05. Juni 2020