CONSUS Real Estate AG

  • WKN: A2DA41
  • ISIN: DE000A2DA414
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 30.07.2020 | 08:08

CONSUS Real Estate AG: Andreas Steyer und Benjamin Lee sind aus dem Vorstand ausgeschieden.

DGAP-News: CONSUS Real Estate AG / Schlagwort(e): Personalie
30.07.2020 / 08:08
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Andreas Steyer, Chief Executive Officer (CEO), und Benjamin Lee, Chief Financial Officer (CFO), sind aus dem Vorstand der Consus Real Estate AG (Consus) ausgeschieden.

Andreas Steyer war für die strategische Ausrichtung, die kommerzielle Entwicklung sowie für den organisatorischen Aufbau von Consus zu einem der führenden Projektentwicklungsunternehmen in Deutschland verantwortlich. In seiner zweieinhalbjährigen Amtszeit hat er neben den hochkomplexen Akquisitionen auch die Integration der SSN Group AG und der CG Group AG erfolgreich abgeschlossen sowie die Marke Consus zu einem am Kapitalmarkt bekannten und anerkannten Unternehmen entwickelt. 

Benjamin Lee war für den Zugang von Consus zu den Eigen- und Fremdkapitalmärkten verantwortlich, einschließlich der Akquisitionsfinanzierung der SSN Group und der anschließenden Emission von Anleihen in Höhe von 450 Mio. EUR. Er führte die IFRS-Rechnungslegung und die vierteljährliche Berichterstattung ein, hochverzinste Mezzanine-Schulden wurden erheblich reduziert und das Unternehmen erhielt seine ersten Bonitätsratings von renommierten Ratingagenturen.

"Andreas Steyer hat das Unternehmen mit strategischer Geradlinigkeit, Erfahrung und Konsequenz zu diesem herausragenden Erfolg geführt. Benjamin hat die Strategie kompetent und nachhaltig bei den Investoren positioniert und damit die Finanzierung gesichert. Ohne Andreas und Benjamin wäre die Umsetzung dieser großen Vision nicht möglich gewesen. Wir bedauern ihr Ausscheiden aus dem Unternehmen zu tiefst und wünschen ihnen sowohl privat als auch beruflich alles Gute und weiterhin viel Erfolg," betont Axel Harloff, Aufsichtsratsvorsitzender von Consus.

"Durch den Zusammenschluss mit der Ado Properties S.A. und der Adler Real Estate AG zur Adler Group wird Consus zu einem wesentlichen Bestandteil eines der führenden, voll integrierten Immobilienkonzerne in Deutschland und Europa. Es ist uns gelungen, Consus innerhalb kurzer Zeit zu einem hochattraktiven Immobilienpartner zu entwickeln," freuen sich Andreas Steyer und Benjamin Lee. "Wir danken allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und unserem Team für die herausragende Begleitung bei diesem Sprint und wünschen dem Vorstand der zukünftigen Adler Group viel Erfolg."

Über die Consus Real Estate AG
Die Consus Real Estate AG ("Consus"), mit Hauptsitz in Berlin, ist der führende Immobilienentwickler in den Top 9 Städten in Deutschland. Das Entwicklungsportfolio der Consus hatte zum 31. März 2020 einen Bruttoentwicklungswert (GDV) von 12,3 Mrd. Euro. Der pro-forma GDV beträgt unter Berücksichtigung der beiden im Mai 2020 vermeldeten Transaktionen 8,0 Mrd. Euro. Consus konzentriert sich auf die Entwicklung von Quartieren und den standardisierten Geschosswohnungsbau, die durch Forward Sales an institutionelle Investoren verkauft werden. Aufgrund der eigenen Baukompetenz und der Digitalisierung von Bauprozessen agiert Consus entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Immobilienentwicklung. Die Realisierung der Projekte von der Planung über die Ausführung bis zur Übergabe, die Immobilienverwaltung und die damit zusammenhängenden Dienstleistungen erbringt Consus durch ihre Tochtergesellschaften Consus RE AG und Consus Swiss Finance AG. Die Aktien der Consus sind in das Scale Segment der Frankfurter Wertpapierbörse und das m:access Segment der Börse München einbezogen und werden u.a. über XETRA in Frankfurt gehandelt.



Kontakt:
Corporate Communications
Anette von Zitzewitz
Telefon +49 30 965 357 90255
Mobil: +49 171 2432736
a.von.zitzewitz@consus.ag


30.07.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

How to Vergütungsbericht?

Im Zulauf auf die neue Berichtssaison adressiert das hkp/// group Tutorial die wichtigsten Neuerungen für die Kommunikation von Vorstands- und Aufsichtsratsvergütung im Vergütungsbericht.

Mittwoch, 18. August 2021, 14:00 -15:30 Uhr

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Cryptology Asset Group PLC: 120 % Kurspotenzial

GBC Research hat mit der Coverage der Cryptology Asset Group PLC (ISIN: MT0001770107) begonnen. Die Bewertung der führenden europäischen Investmentgesellschaft für Krypto-Assets und Blockchain-Unternehmen erfolgte mittels der Berechnung des Net Asset Value (NAV). Unter Berücksichtigung aller Beteiligungen ergibt sich zum 05. Juli 2021 eine GBC-Fair-NAV-Bewertung in Höhe von 1,04 Mrd. EUR. Daraus ergibt sich ein NAV je Cryptology-Aktie von 358,43 EUR. Daher empfiehlt GBC Research die Cryptology-Aktie zum Kauf und sieht ein Kurspotenzial von über 120 %.

News im Fokus

Starkes Reifengeschäft im zweiten Quartal: Continental mit respektablem Ergebnis

05. August 2021, 08:30

Aktueller Webcast

HelloFresh SE

Q2 2020 Results Webcast

10. August 2021

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

04. August 2021