CompuGroup Medical SE & Co. KGaA

  • WKN: A28890
  • ISIN: DE000A288904
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 01.07.2020 | 17:07

CompuGroup Medical schließt die Übernahme von Teilen des Europa-Geschäfts für Krankenhausinformationssysteme von Cerner ab

DGAP-News: CompuGroup Medical SE & Co. KGaA / Schlagwort(e): Ankauf
01.07.2020 / 17:07
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

  • Übernahme von Teilen des Cerner-Portfolios in Europa abgeschlossen
  • CompuGroup Medical (CGM) wird klare Nummer 2 im deutschen Markt für Krankenhausinformationssysteme
  • Erweiterung des Portfolios in Spanien, künftig einer der führenden Anbieter von KIS bei öffentlichen Krankenhäusern
  • Krankenhäuser profitieren von Kombination aus Krankenhausinformationssystemen und Vernetzungstechnologien


Koblenz. Die CompuGroup Medical SE & Co. KGaA (CGM) hat Teile des Geschäfts von Cerner in Deutschland und Spanien erworben. Die im Februar bekanntgegebene Transaktion ist heute abgeschlossen worden und die erworbenen Unternehmensteile werden somit ab dem 1. Juli 2020 vollständig in die Konzernkonsolidierung mit einbezogen. CGM erwartet für die erworbenen Geschäftsaktivitäten in der zweiten Jahreshälfte des Geschäftsjahres 2020 einen Umsatz- und EBITDA-Beitrag über dem Vorjahreszeitraum, hierin enthalten sind erste Synergieeffekte. Für das Gesamtjahr 2019 lag der Umsatz des erworbenen Geschäftsbereichs bei ungefähr 74 Mio. Euro und das EBITDA bei ca. 13 Mio. Euro. Mit dem Abschluss der Transaktion gehören medico(R), Soarian Health Archive(R) (S-HA) und Soarian(R) Integrated Care (S-IC), führende Krankenhausinformationssysteme (KIS) in Deutschland, sowie Selene(R), ein führendes KIS in Spanien, nun zum Portfolio der CGM. Das Koblenzer Unternehmen, einer der größten Anbieter für eHealth-Lösungen weltweit, nimmt hierdurch eine Spitzenposition im europäischen KIS-Markt ein. Durch Kombination mit bestehenden Lösungen werden insbesondere durch bessere Vernetzung Mehrwerte für Gesundheitsprofis und Patienten entstehen.

"Mit dem nun erfolgreichen Abschluss dieser Transaktion erweitern wir unsere Kundenbasis für Krankenhausinformationssysteme um mehr als 300 weitere Einrichtungen und steigen damit zur Nummer 2 in Deutschland sowie einem der führenden Anbieter bei den öffentlichen Krankenhäusern in Spanien auf", erklärt Hannes Reichl, Geschäftsführender Direktor Krankenhausinformationssysteme bei CGM. "Durch die Kombination von medico und Selene mit den CGM Vernetzungsdiensten und den innovativen CGM CLINCAL Modulen erzeugen wir in der Kombination einen signifikanten und langfristigen Mehrwert für unsere Kunden. Die medico- und Selene-Kunden sind hier auch in Zukunft in den besten Händen: Ihnen werden wir weiterhin die gewohnten Softwarelösungen zusammen mit einem hilfreichen und effektiven Service bieten, während gleichzeitig die Vernetzung mit den anderen Sektoren im Gesundheitswesen gestärkt wird - ein wichtiger Schritt in Richtung einer durchgängig digitalen Unterstützung der sogenannten Patient Journey, also der Begleitung der Gesundheitsversorgung über alle Behandlungsschritte hinweg."

Mit der Übernahme vertrauen nun rund 1,5 Millionen Nutzer, darunter Ärzte in Praxen und Krankenhäusern, Zahnärzte, Apotheker, Pflegekräfte und viele weitere Gesundheitsprofis in ambulanten und stationären Gesundheitseinrichtungen auf Lösungen der CompuGroup Medical. Komfortable abgestimmte Prozesse zwischen den unterschiedlichen Beteiligten an einer Patientenbehandlung werden so möglich.

Frank Gotthardt, Gründer und CEO der CGM, betont: "Über 300 weitere Einrichtungen, die dank intelligenter Digitaltechnologien noch besser ihrer wichtigen Aufgabe, Menschen zu helfen, gerecht werden können, sind ein gutes Zeichen für das Gesundheitswesen und alle Bürgerinnen und Bürger. Und wir gewinnen mit den rund 300 neuen Kollegen, die wir nun sehr herzlich willkommen heißen, weiter an Know-how und Expertenwissen dazu. Damit arbeiten nun rund 6.100 Mitarbeiter in 18 Ländern unablässig daran, unsere Vision wahrwerden zu lassen: Niemand soll leiden oder sterben, nur weil irgendwann, irgendwo einmal medizinische Informationen fehlen."
 

Über CompuGroup Medical SE & Co. KGaA
CompuGroup Medical ist eines der führenden eHealth-Unternehmen weltweit und erwirtschaftete im Jahr 2019 einen Jahresumsatz von EUR 746 Mio. Die Softwareprodukte des Unternehmens zur Unterstützung aller ärztlichen und organisatorischen Tätigkeiten in Arztpraxen, Apotheken, Laboren und Krankenhäusern, die Informationsdienstleistungen für alle Beteiligten im Gesundheitswesen und die webbasierten persönlichen Gesundheitsakten dienen einem sichereren und effizienteren Gesundheitswesen. Grundlage der CompuGroup Medical Leistungen ist die einzigartige Kundenbasis mit rund 1,5 Millionen Nutzern, darunter Ärzte, Zahnärzte, Apotheken und sonstige Gesundheitsprofis in ambulanten und stationären Einrichtungen. Mit eigenen Standorten in 18 Ländern und Produkten in 56 Ländern weltweit ist CompuGroup Medical das eHealth-Unternehmen mit einer der größten Reichweiten unter Leistungserbringern. Rund 6.100 hochqualifizierte Mitarbeiter stehen für nachhaltige Lösungen bei ständig wachsenden Anforderungen im Gesundheitswesen.


Kontakt für Redaktionen:
Michael Franz
Head of Brand Communication
T +49 (0) 261 8000-6100
F +49 (0) 261 8000-3100
E-Mail: presse@cgm.com

Kontakt für Analysten und Investoren:
Claudia Thomé
Head of Investor Relations
T +49 (0) 261 8000-7030
F +49 (0) 261 8000-3200
E-Mail: claudia.thome@cgm.com



01.07.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

News im Fokus

Henkel AG & Co. KGaA: Henkel mit robuster Geschäftsentwicklung trotz starker Belastungen durch COVID-19-Pandemie

06. August 2020, 07:34

Aktueller Webcast

home24 SE

Webcast Q2 Results 2020

14. August 2020

Aktuelle Research-Studie

Adler Modemärkte AG

Original-Research: Adler Modemärkte AG (von Sphene Capital GmbH): Buy

07. August 2020