CO.DON AG

  • WKN: A1K022
  • ISIN: DE000A1K0227
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 23.05.2019 | 13:05

CO.DON AG: Veränderungen im Aufsichtsrat

DGAP-News: CO.DON AG / Schlagwort(e): Personalie

23.05.2019 / 13:05
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


CO.DON AG - Veränderungen im Aufsichtsrat

Berlin / Teltow, 23. Mai 2019 - Das Aufsichtsratsmitglied der CO.DON AG (WKN A1K022) Herr Dr. Bernd Wegener hat dem Vorstand der CO.DON AG gegenüber mitgeteilt, dass er sein Mandat als Mitglied des Aufsichtsrates der CO.DON AG mit Wirkung zum Ablauf der nächsten ordentlichen Hauptversammlung niedergelegt hat.

Bereits im Herbst 2017 gab Herr Dr. Wegener das Amt des Aufsichtsratsvorsitzenden, das er seit 2010 innehatte, aus privaten Gründen ab, gehörte aber dem Aufsichtsrat als Mitglied weiter an.

Herr Dr. Wegener begleitete das Unternehmen auf dem langen Weg der Kommerzialisierung einer Arzneimittelinnovation und trug mit seinem Engagement zur positiven Geschäftsentwicklung entscheidend bei.

Professor Bauerfeind, Aufsichtsratsvorsitzender der CO.DON AG: "Im Namen des gesamten Aufsichtsrats bedanke ich mich bei Herrn Dr. Wegener für die ausgezeichnete kompetente Arbeit und sein engagiertes Wirken zum Wohle der CO.DON AG."

Ralf Jakobs, Vorstand der CO.DON AG: "Im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bedanke ich mich bei Herrn Dr. Wegener, der der CO.DON in den vergangenen entscheidenden Jahren neben seinem finanziellen Engagement als Ankeraktionär mit seiner umfassenden Erfahrung stets ein wichtiger Ratgeber und Wegweiser bei strategischen Entscheidungen war. So war er eine der maßgeblich treibenden Kräfte im Zusammenhang mit der Produktfokussierung, welche letztlich zum Erhalt der EU-weiten Zulassung für das von der CO.DON AG entwickelte Gelenkknorpelprodukt und damit zum Erreichen des bis dahin strategisch wichtigsten Zieles der Gesellschaft geführt hat. Auch gehe ich davon aus, dass Herr Dr. Wegener nach dem Ausscheiden aus dem Aufsichtsrat der Gesellschaft weiterhin den Werdegang seines langjährigen Engagements verfolgen wird. Wir wünschen ihm von Seiten aller Mitarbeiter und des Vorstandes der Gesellschaft alles erdenklich Gute für die weitere private und auch geschäftliche Zukunft."

Die CO.DON AG entwickelt, produziert und vermarktet autologe Zelltherapien zur minimalinvasiven Reparatur von Knorpeldefekten. Das angebotene Arzneimittel ist ein Zelltherapieprodukt zur minimalinvasiven Behandlung von Knorpelschäden an Gelenken mit ausschließlich körpereigenen Knorpelzellen. Die von CO.DON angebotene Methode wird in Deutschland derzeit in über 200 Kliniken angewandt und wurde bereits bei über 14.000 Patienten eingesetzt. Im Juli 2017 erhielten wir von der Europäischen Arzneimittelagentur die Zulassung für das Arzneimittel für neuartige Therapien, Spherox. Die Aktien der CO.DON AG sind an der Frankfurter Börse notiert (ISIN: DE000A1K0227). Vorstand der Gesellschaft: Ralf M. Jakobs.

Weitere Informationen finden Sie unter www.codon.de

Investor Relations und Pressekontakt:
Matthias Meißner, M.A. 
Unternehmenskommunikation / IR / PR
Tel. +49 (0)30-240352330
Fax +49 (0)30-240352309
E-Mail: ir@codon.de



23.05.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: Dt. Mittelstandsanleihen FONDS bietet attraktive Anlagemöglichkeit

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter den Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS (ISIN: LU0974225590), der eine qualitätsorientierte Strategie verfolgt und eine vielversprechende Anlagemöglichkeit in den deutschen Mittelstand bietet. Insbesondere vor dem Hintergrund des aktuellen Niedrigzinsniveaus sehen wir den Fonds als gute Chance, um attraktive Renditen zu erwirtschaften und dies verbunden mit einer traditionell niedrigen Fonds-Volatilität. Wir vergeben 5 von 5 GBC-Falken ein.

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: dynaCERT Inc (von GBC AG): BUY dynaCERT Inc

20. September 2019