CLIQ Digital AG

  • WKN: A0HHJR
  • ISIN: DE000A0HHJR3
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 04.04.2019 | 07:30

CLIQ Digital AG veröffentlicht testierten Konzernabschluss 2018 - Rückkehr zum Wachstumspfad in 2019

DGAP-News: Cliq Digital AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

04.04.2019 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Corporate News

CLIQ Digital AG veröffentlicht testierten Konzernabschluss 2018 - Rückkehr zum Wachstumspfad in 2019


- Testierte Konzernzahlen 2018 entsprechen den vorläufigen Zahlen vom 14. Februar 2019
- Prognose 2019: organisches Umsatzwachstum durch steigende Marketingausgaben

Düsseldorf, 4. April 2019 - Die CLIQ Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3, WKN A0HHJR), ein führendes Direktmarketing- und Vertriebsunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen globalen Zahlungs- und Distributionsplattform, veröffentlicht heute ihren testierten Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2018 und die Prognose für 2019.

Umsatz- und Ergebnisentwicklung (in EUR Mio.)

  2018 2017
Umsatzerlöse 58,2 70,5
Nettoumsatzerlöse 39,1 42,5
EBITDA (bereinigt) 3,9 5,5
EBIT 3,0 5,2
Nettoergebnis (vor Minderheiten) 3,0 3,4
     
Minderheiten 0,8 0,1
Nettoergebnis (nach Minderheiten) 2,2 3,3
 

Das Geschäftsjahr 2018 war für CLIQ Digital im Vergleich zur ausgezeichneten Entwicklung in 2017 ein herausforderndes Jahr. 2018 war geprägt von der Integration der Akquisitionen in Großbritannien (2017) und Frankreich sowie der neu gegründeten Niederlassung in den USA in die CLIQ Digital Gruppe.

Die Unternehmensgruppe erzielte im Jahr 2018 Umsatzerlöse in Höhe von EUR 58,2 Mio. (2017: EUR 70,5 Mio.). Dies entspricht einem Rückgang von 17,4 % gegenüber dem Vorjahr. Die Nettoumsatzerlöse (Umsatz nach Abzug der Kosten für die Zahlungsdienstleister) lagen im Berichtsjahr mit EUR 39,1 Mio. 8 % unter dem Vorjahreswert von EUR 42,5 Mio. Der Umsatzrückgang ist auf einen langsameren Start in 2018 zurückzuführen, da die Marketingausgaben im vierten Quartal 2017 aufgrund vorübergehender Verzögerungen bei der Einführung neuer Produkte und des niedrigeren CLIQ-Faktors von 1,36 (2017: 1,47) geringer waren. Der CLIQ-Faktor stellt das Verhältnis von Umsatz zu Kosten pro Kunde dar und ist eine wichtige Kennzahl zur Messung der Profitabilität von Neukunden. Der Rückgang des CLIQ-Faktors ist auf die Verschiebung vom Affiliate-Marketing zum Direct-Media-Buying zurückzuführen, das eine bessere Kontrolle über die Werbekampagnen ermöglicht.

Das um Abschreibungen auf aktivierte Kundenakquisitionskosten bereinigte EBITDA sank 2018 auf EUR 3,9 Mio. gegenüber EUR 5,5 Mio. im Vorjahr, bedingt durch die niedrigeren Umsätze. Der Jahresüberschuss reduzierte sich von EUR 3,4 Mio. im Vorjahr auf EUR 3,0 Mio. im Berichtsjahr. Das kumulierte Ergebnis je Aktie (EPS verwässert) belief sich im Jahr 2018 auf EUR 0,34 nach EUR 0,52 im Vorjahr.

Entwicklung wichtiger Kennziffern 2018

Der Kundenbasiswert - eine wichtige Kennzahl für die Schätzung des erwarteten Nettoumsatzes von Bestandskunden - stieg im vierten Quartal 2018 infolge erhöhter Marketingausgaben (Q4/2018: EUR 4,7 Mio. gegenüber Q3/2018: EUR 4,1 Mio.) um 9 % auf EUR 24 Mio. gegenüber EUR 22 Mio. zum Ende des dritten Quartals 2018. Im Gesamtjahr 2018 summierten sich die Marketingaufwendungen auf EUR 18,8 Mio. und lagen damit leicht über dem Vorjahresniveau von EUR 18,6 Mio.

Ausblick 2019

Nach einem erfolgreichen Start in das Jahr 2019 strebt die CLIQ Digital Unternehmensgruppe für das laufende Geschäftsjahr ein stetiges organisches Umsatzwachstum durch (leicht) steigende Marketingausgaben und einen CLIQ-Faktor auf dem Niveau von 2018 an. In Verbindung mit der Fokussierung auf Synergien und Kostensenkungen in den einzelnen Geschäftsbereichen der Gruppe erwartet CLIQ Digital ein gegenüber 2018 (leicht) höheres EBITDA. Insgesamt ist der Vorstand zuversichtlich, dass CLIQ Digital im laufenden Jahr auf den Wachstumspfad zurückkehren wird.

Der geprüfte Geschäftsbericht 2018 steht ab sofort unter www.cliqdigital.com im Bereich Investor Relations zum Download zur Verfügung.


Über CLIQ Digital:
CLIQ Digital (www.cliqdigital.com) ist ein führendes Direktmarketing- und Vertriebsunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen globalen Zahlungs- und Distributionsplattform. Das Kerngeschäft der Unternehmensgruppe ist die Direktvermarktung seiner digitalen Entertainment-Produkte an Endverbraucher über Mobile- und Online-Marketingkanäle. Die Gruppe mit Sitz in Düsseldorf ist ein wertvoller strategischer Geschäftspartner für Netzwerke, Content-Inhaber, Publisher und Werbetreibende. Die Aktien der CLIQ Digital AG notieren im Scale 30 der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE000A0HHJR3).

Kontakt:
CROSS ALLIANCE communication GmbH

Susan Hoffmeister
Bahnhofstr. 98
D-82166 Gräfelfing/München
Tel.: +49 (0)89 125 09 03-33
E-Mail: sh@crossalliance.de
Web: www.crossalliance.de​​​



04.04.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Eyemaxx 5,5%-Anleihe jetzt zeichnen!

Profitables Geschäftsmodell mit wachstums- und margenstarken Geschäftsfeldern in den Bereichen Wohnen und Gewerbe; Kernmärkte sind Deutschland und Österreich


öffentliches Angebot: vom 5. September 2019 bis zum 19. September 2019 (12:00 Uhr MESZ)

Emissionsvolumen: Bis zu 50 Mio. Euro

Umtauschangebot: Frist für Umtausch der Anleihe 2014/2020 bis 13. September 2019

WKN / ISIN: A2YPEZ/DE000A2YPEZ1

Zinszahlung/Zinszahlungsmodalitäten:5,5 % p.a (Kupon), (ICMA actual /actual), erste Zinszahlung am 24. September 2020v

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: Dt. Mittelstandsanleihen FONDS bietet attraktive Anlagemöglichkeit

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter den Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS (ISIN: LU0974225590), der eine qualitätsorientierte Strategie verfolgt und eine vielversprechende Anlagemöglichkeit in den deutschen Mittelstand bietet. Insbesondere vor dem Hintergrund des aktuellen Niedrigzinsniveaus sehen wir den Fonds als gute Chance, um attraktive Renditen zu erwirtschaften und dies verbunden mit einer traditionell niedrigen Fonds-Volatilität. Wir vergeben 5 von 5 GBC-Falken ein.

News im Fokus

Wirecard und das weltgrößte Kreditkartenunternehmen UnionPay erweitern Zusammenarbeit auf globaler Ebene

16. September 2019, 07:15

Aktuelle Research-Studie

euromicron AG

Original-Research: euromicron AG (von GBC AG): Kaufen

13. September 2019