CLIQ Digital AG

  • WKN: A0HHJR
  • ISIN: DE000A0HHJR3
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 02.04.2020 | 07:30

CLIQ Digital AG: Testierter Konzernabschluss 2019 und starkes Wachstum (+30 % EBITDA) für 2020

DGAP-News: Cliq Digital AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
02.04.2020 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Corporate News

CLIQ Digital AG: Testierter Konzernabschluss 2019 und starkes Wachstum (+30 % EBITDA) für 2020

- Testierte Konzernzahlen 2019 entsprechen den vorläufigen Zahlen vom 13. Februar 2020
- Alle wichtigen finanziellen Leistungsindikatoren zeigen deutliche Verbesserungen und übertreffen die kommunizierten Ziele
- Positiver Ausblick für 2020: Anstieg des EBITDA um 30 % auf mindestens EUR 7,5 Mio. erwartet

Düsseldorf, 02. April 2020 - Die CLIQ Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3, WKN A0HHJR), ein führendes Direktmarketing- und Vertriebsunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen globalen Zahlungs- und Distributionsplattform, veröffentlicht heute ihren testierten Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2019 und bestätigt die am 13. Februar 2020 publizierten vorläufigen Zahlen.

Umsatz- und Ergebnisentwicklung

CLIQ Digital hat im Geschäftsjahr 2019 ein Umsatzwachstum und eine signifikante Steigerung des Nettoergebnisses erwirtschaftet. Alle wichtigen finanziellen Leistungsindikatoren zeigen im Berichtsjahr eine deutliche Verbesserung gegenüber dem Vorjahr.

Beträge in EUR Mio. 2019 2018 Veränderung
Bruttoumsatzerlöse 63,1 58,2 +8%
Nettoumsatzerlöse 44,2 39,1 +13%
Marketingausgaben 22,2 18,8 +18%
EBITDA 5,8 3,9 +49%
Nettoergebnis 3,9 3,0 +30%
       
Kundenbasiswert (in EUR Mio.) 26,0 24,0  
CLIQ-Faktor 1,51 1,36  
 

Alle wesentlichen Kennzahlen - wie in der o. g. Tabelle aufgeführt - verzeichneten im Geschäftsjahr 2019 einen starken Anstieg im Vergleich zum Vorjahr. Ursächlich dafür ist die Kombination aus einer erfolgreichen Media-Einkaufsstrategie, Investitionen in das Content-Portfolio und die Realisierung von Synergien zwischen den ausländischen Tochtergesellschaften. Deutliches Wachstum zeigte sich vor allem in der zweiten Jahreshälfte 2019, wobei die Bruttoumsatzerlöse um 24 % von EUR 28,2 Mio. im ersten Halbjahr auf EUR 34,9 Mio. im zweiten Halbjahr 2019 stiegen.

Der Anstieg der Nettoumsatzerlöse (Bruttoumsatzerlöse abzüglich der Kosten für Zahlungsdienstleister) um 13 % im Jahresvergleich auf EUR 44,2 Mio. (2018: EUR 39,1 Mio.) resultiert aus den im Berichtsjahr gestiegenen Marketingausgaben und der höheren Kundenrentabilität. Die Marketingausgaben erhöhten sich im Jahresvergleich um 18 % auf EUR 22,2 Mio. (2018: EUR 18,8 Mio.), wobei sich die Rentabilität der Neukunden, die sich im CLIQ-Faktor widerspiegelt, ebenfalls deutlich von 1,36 auf 1,51 verbesserte. Sowohl die Marketingausgaben als auch der CLIQ-Faktor, ein Schlüsselindikator für die Messung der Rentabilität von Neukunden, wurden durch die erfolgreiche Strategie des direkten Media-Einkaufs positiv beeinflusst, was zu einer steigenden Anzahl von Neukunden mit höherer Rentabilität führte.

Das EBITDA erhöhte sich im Berichtsjahr deutlich um 49 % auf EUR 5,8 Mio. (2018: EUR 3,9 Mio.). Im Gesamtjahr 2019 lag das Ergebnis je Aktie bei EUR 0,36 und damit leicht über dem Wert des Vorjahres von EUR 0,35. Im Halbjahresvergleich stieg das Ergebnis je Aktie stieg von EUR 0,08 in den ersten sechs Monaten des Jahres 2019 auf EUR 0,28 im zweiten Halbjahr 2019.

Ausblick 2020

Das im zweiten Halbjahr 2019 realisierte organische Wachstum setzt sich auch im laufenden Geschäftsjahr 2020 fort. Mit dem Schwerpunkt auf direkten Media-Einkauf und weiteren Investitionen in Content ist die CLIQ Digital Unternehmensgruppe bestens positioniert ihre Aktivitäten zu skalieren und in den kommenden Jahren weiteres Wachstum zu realisieren. Vor diesem Hintergrund ist der Vorstand von CLIQ Digital für das Jahr 2020 optimistisch und erwartet ein deutliches EBITDA-Wachstum von 30 % auf EUR 7,5 Mio. (2019: EUR 5,8 Mio.).

Betrag in EUR Mio. 2020e 2019 Veränderung
Bruttoumsatzerlöse 75,0 63,1 +19%
Marketingausgaben 26,0 22,2 +17%
EBITDA 7,5 5,8 +30%
       
CLIQ-Faktor 1,58 1,51  

CLIQ Digital strebt für das Geschäftsjahr 2020 ein organisches Umsatzwachstum von 19 % auf EUR 75,0 Mio. (2019: EUR 63,1 Mio.) an, wobei die Marketingausgaben in ähnlicher Weise um 17 % auf EUR 26,0 Mio. (2019: EUR 22,2 Mio.) steigen sollen. Der Vorstand erwartet einen weiteren Anstieg des CLIQ-Faktors auf 1,58.

Ungeachtet des erwarteten starken organischen Wachstums könnte CLIQ Digital eine der Ausnahmen sein, deren Geschäftsentwicklung von der COVID-19-Pandemie nicht negativ beeinflusst wird, da sich in der Vergangenheit gezeigt hat, dass es selbst in Zeiten der Rezession keinen Rückgang der Nachfrage nach digitaler Unterhaltung gibt.

Der geprüfte Geschäftsbericht 2019 steht ab sofort unter www.cliqdigital.com im Bereich Investor Relations zur Verfügung.


Über CLIQ Digital:
CLIQ Digital (www.cliqdigital.com) ist ein führendes Direktmarketing- und Vertriebsunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen globalen Zahlungs- und Distributionsplattform. Das Kerngeschäft der Unternehmensgruppe ist die Direktvermarktung seiner digitalen Entertainment-Produkte an Endverbraucher über Mobile- und Online-Marketingkanäle. Die Gruppe mit Sitz in Düsseldorf ist ein wertvoller strategischer Geschäftspartner für Netzwerke, Content-Inhaber, Publisher und Werbetreibende. Die Aktien der CLIQ Digital AG notieren im Scale 30 der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE000A0HHJR3).

Kontakt:
CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Bahnhofstr. 98
D-82166 Gräfelfing/München
Tel.: +49 (0)89 1250903-30
E-Mail: sh@crossalliance.de

 



02.04.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

Continental AG: Die Continental AG hat beschlossen, den Gewinnverwendungsvorschlag für die Hauptversammlung am 14. Juli 2020 auf 3,00 Euro pro Aktie anzupassen

03. Juni 2020, 11:28

Aktuelle Research-Studie

Francotyp-Postalia Holding AG

Original-Research: Francotyp-Postalia Holding AG (von GSC Research GmbH): Kaufen

03. Juni 2020