Clean Logistics SE

  • WKN: A1YDAZ
  • ISIN: DE000A1YDAZ7
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 31.01.2022 | 09:30

​​​​​​​Clean Logistics SE: Startschuss für CryoTRUCK erfolgt

DGAP-News: Clean Logistics SE / Schlagwort(e): Sonstiges
31.01.2022 / 09:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Clean Logistics SE: Startschuss für CryoTRUCK erfolgt

- Zusammen mit renommierten Partnern entwickelt Clean Logistics einen wasserstoffbasierten Langstrecken-Lkw mit CRYOGAS-Antrieb

- Umsetzung eines Prototypen erfolgt bei Clean Logistics in Winsen (Luhe)

- Innovative CRYOGAS-Anwendung ermöglicht deutlich höhere Reichweite

- Clean Logistics erwartet Förderung in Höhe von 1,47 Mio. Euro für Entwicklung und Erprobung der CRYOGAS-Technologie


Hamburg, 31. Januar 2022: Die börsennotierte Clean Logistics SE (ISIN DE000A1YDAZ7) startet gemeinsam mit renommierten Partnern die Entwicklung und Erprobung von Lkw mit "CRYOGAS"-Wasserstofftanks und Betankungssystemen für Brennstoffzellen-Lkw im Fernverkehr. Dabei zeichnet Clean Logistics für die Integration der Betankungssysteme sowie die Entwicklung der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie verantwortlich. Das CRYOGAS-Onboard-Speichersystem und ein energieeffizientes Schnellbetankungssystem für kryogenes Druckwasserstoffgas sollen eine Reichweite von 1.000 km für Wasserstoff-Lkw und eine Betankungszeit von 10 Minuten ermöglichen. Bis 2025 soll ein erster CRYOGAS-Wasserstofftank mit 80 kg Wasserstoff-Speicherkapazität, entsprechend einem Energiegehalt von mehr als 2.600 kWh, in zwei in Aufbau und Antrieb unterschiedlichen Lkw-Modellen erprobt werden. Die technologische Integration sowie der Bau eines Prototypen erfolgen dabei in den Produktionsstätten von Clean Logistics in Winsen (Luhe). Die Betankung erfolgt an einer ersten Versuchstankstelle mit Hilfe eines neu entwickelten CRYOGAS-Betankungssystems.

Neben Clean Logistics gehören dem CryoTruck-Konsortium der Nutzfahrzeughersteller MAN Truck & Bus, das Wasserstoff-Startup Cryomotive, die Technische Universität München sowie das Technologie-Unternehmen IABG an. Das CryoTruck-Projekt ist mit einem Budget von rund 25 Mio. Euro zunächst auf dreieinhalb Jahre angelegt.

CRYOGAS ist ein extrem kaltes Druckgas, das aus flüssigem oder gasförmigem Wasserstoff erzeugt wird. CRYOGAS-Tanks haben im Vergleich zu Lkw mit konventioneller 700 bar Hochdruckgas-Speicherung eine circa 40 Prozent höhere Speicherdichte und entsprechende Reichweitenvorteile, die insbesondere im Schwerlastverkehr zum Tragen kommen. Die CRYOGAS-Technik kann sowohl auf bestehende gasförmige Wasserstoffinfrastruktur aufsetzen als auch neu entstehende Flüssigwasserstoff-Infrastruktur nutzen.

Dirk Graszt, CEO von Clean Logistics: "Wir freuen uns sehr, eine unserer Wasserstoff-Zugmaschinen zukünftig mit dieser neusten Technologie auszurüsten. Die Zusammenarbeit mit unseren Partnern birgt die Chance, den Schwerlastverkehr dank der CRYOGAS-Technologie in den kommenden Jahren zu revolutionieren. Dass Clean Logistics mit der Entwicklung und dem Bau des Prototypen beauftragt wurde, untermauert unsere hohe Expertise im Bereich Wasserstoff-Lkw. Einmal mehr beweisen wir damit, dass unsere wasserstoffbasierten modularen Umrüstsysteme für Sattelzugmaschinen aus dem bestehenden Fahrzeugbestand für alle emissionsfreien Antriebsarten geeignet sind."

Über Clean Logistics

Clean Logistics ist ein Technologieführer bei der Dekarbonisierung des Transportsektors. Busse und Sattelzugmaschinen werden durch den Einsatz moderner Wasserstofftechnologie im Zusammenspiel mit Batteriespeichern zukunftsfähig. Dabei ersetzt Clean Logistics bei Bestandsfahrzeugen den herkömmlichen Dieselantrieb durch emissionsfreie Antriebstechnologie und innovative Steuerungstechnik. Mit dieser Konvertierung führt Clean Logistics den Schwerverkehr und öffentlichen Nahverkehr in eine klimaneutrale Zukunft und leistet so einen erheblichen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele.

Über das CryoTRUCK-Konsortium

Cryomotive wurde im Jahr 2020 gegründet, um Wasserstoff-Tank- und Wasserstoff-Betankungstechnik hoher Dichte und Kapazität zu entwickeln und ab 2025 zur Marktreife zu bringen. Ein Entwicklungsschwerpunkt ist dabei die kryogene Druckwasserstoffspeicherung CRYOGAS, die in einer Vorstufe als CcH2 "Kryodruckgasspeicherung" unter Leitung eines Cryomotive-Gründers bereits bei BMW erfolgreich für die Anwendung im Pkw entwickelt und demonstriert wurde. Die für Langstreckenanwendungen in Nutzfahrzeugen weiterentwickelte CRYOGAS-Wasserstofftechnologie der Cryomotive hat das Potenzial, in schweren Fernverkehrs-Nutzfahrzeugen eine Reichweite von 1.000 km und eine Betankungszeit von 10 Minuten zu ermöglichen und zudem mit weiteren Leistungs- und Flexibilitätsvorteilen für den Fahrzeugantrieb und die Tankstelleninfrastruktur zu verbinden. Im Rahmen des Projekts CryoTRUCK wird die Cryomotive ein CRYOGAS-Wasserstoffspeichersystem und seine Kernkomponenten entwickeln und zusammen mit den beiden Lkw-Partnern MAN Truck and Bus und Clean Logistics erproben. Zudem wird die Cryomotive zusammen mit ihren Partnern eine CRYOGAS Versuchstankstelle mit einem neu entwickeltem CRYOGAS-Betankungssystem für den Erprobungsbetrieb bereitstellen.

Ihr Ansprechpartner bei Clean Logistics:

Leonie Behrens
Trettaustraße 32
21107 Hamburg
Telefon: +49 (0)162 2054744
E-Mail: presse@cleanlogistics.de

Ansprechpartner für Wirtschafts- und Finanzmedien:

edicto GmbH
Ralf Droz/ Doron Kaufmann
Eschersheimer Landstraße 42
60322 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 90550554
E-Mail: cleanlogistics@edicto.de

 



31.01.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

Landi Renzo: GBC-Interview mit CEO Christiano Musi

„Der Landi Renzo-Konzern ist ein globaler Akteur, der sich auf die Energiewende entlang der gesamten Wertschöpfungskette spezialisiert hat und darauf abzielt, ein weltweiter Referenzpunkt für RNG- und Wasserstoffanwendungen bei Green Mobility und Clean-Tech-Lösungen zu werden. Bis 2025 erwarten wir Umsatzzuwächse von 15% (CAGR) und ein zweistelliges EBITDA-Wachstum von 25% (CAGR), dank ansteigender Umsätze in Segmenten, die im Vergleich zu unserem traditionellen Markt für leichte Nutzfahrzeuge höhere Margen aufweisen."

Events im Fokus

Termine 2022

12./13. Oktober 2022: Fachkonferenz Finanzdienstleistungen/Technologie

News im Fokus

Henkel AG & Co. KGaA: Henkel steigert Umsatz deutlich, treibt strategische Agenda voran und hebt Umsatzprognose für 2022 an

15. August 2022, 07:30

Aktueller Webcast

TK Elevator GmbH

Webcast Q3 2022

26. August 2022

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

17. August 2022