CGift AG

  • WKN: A2AAB7
  • ISIN: DE000A2AAB74
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 16.03.2021 | 12:00

CGift AG und Bankhaus von der Heydt starten Verkauf von Krypto-Geschenkkarten in Deutschland

DGAP-News: CGift AG / Schlagwort(e): Produkteinführung/Kooperation
16.03.2021 / 12:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Corporate News

CGift AG und Bankhaus von der Heydt starten Verkauf von Krypto-Geschenkkarten in Deutschland

Hamburg, 16. März 2021. Ab sofort können über die Website der CGift AG (DE000A2AAB74) Kryptowährungen in Form von Gutscheinen erworben werden: Krypto-Geschenkkarten.

Mit dieser Gutscheinlösung ermöglicht CGift einen unkomplizierten und transparenten Einstieg in die Welt der Kryptowährungen, ohne dass spezielle Vorkenntnisse benötigt werden. Der Kauf einer Krypto-Geschenkkarte ist so einfach wie der Erwerb eines herkömmlichen Gutscheins. Der Wert der Krypto-Geschenkkarte kann individuell festgelegt werden, bezahlen können Kunden per Kreditkarte oder Sofortüberweisung. Im Gegensatz zu bisherigen Lösungen auf dem Markt ist es zum Verschenken von Kryptowährungen nun nicht mehr notwendig, das Geld bei einer Kryptobörse einzuzahlen, umzuwandeln und anschließend an die Wallet die Beschenkten zu senden. Die Gutscheine können ganz einfach gegen Bitcoin und in Zukunft auch gegen weitere Kryptowährungen getauscht werden.

Dabei garantiert CGift mit ihrem Partner Bankhaus von der Heydt Co. KG mit Sitz in München, eine traditionsreiche Privatbank mit umfangreicher Expertise in Blockchain, eine sichere und regulatorisch einwandfreie Lösung zum Erwerb von Kryptwährungen im deutschen Markt.

"Bislang nutzen und besitzen weniger als 5 % der Deutschen Kryptowährungen, obwohl das Interesse an ihnen stetig steigt. Einer der Hauptgründe liegt unserer Ansicht nach darin, dass viele Interessenten existierende Lösungen zu kompliziert finden. Mit unserer Krypto-Geschenkkarte bieten wir nun eine einfache und sichere Lösung, um Kryptowährungen durch das etablierte Format einer Geschenkkarte in der Mitte der Gesellschaft zu verankern. Speziell in Zeiten ultralockerer Zinspolitik sind Bitcoin und Co. aufgrund ihrer limitierten Verfügbarkeit eine reizvolle Absicherung gegen Inflation", kommentiert Vorstand Gunnar Binder den heutigen Launch. "Wir sind davon überzeugt, dass Kryptowährungen - nicht nur durch den Höhenflug des Bitcoin - künftig auf ein breiteres Anlageninteresse stoßen werden. Es gibt im Markt mehrere vielversprechende Ansätze, die Akzeptanz von Kryptowährungen zu erhöhen, u.a. die Möglichkeit bei Händlern via PayPal mit Kryptowährungen zu bezahlen."

Sebastian Liebscher, VP Business Management von Bankhaus von der Heydt ergänzt: "Kunden haben absofort die Möglich auf sichere und einfache Weise Kryptogutscheine zu erwerben, einzulösen und an Freunde, Familienmitglieder oder Bekannte zu verschenken. Doch nicht nur das. Sie können diese auch direkt über die Plattform von CGift verkaufen. Hierzu muss der Kunde keinen weiteren Aufwand auf sich nehmen, um einen Account an einer Börse zu eröffnen. "

Über die Unternehmen:

CGift AG:

Die CGift AG (ISIN DE000A2AAB74) ist ein datengesteuertes Blockchain-Technologieunternehmen, das sich auf innovative Technologielösungen für einen unkomplizierten Einstieg in die Welt der digitalen Währungen fokussiert und somit Menschen auf der ganzen Welt den Zugang zu digitalen Währungen ermöglicht. Das Unternehmen hat eine einfache digitale und physische Geschenkkartenlösung entwickelt, die es Verbrauchern ermöglicht, den Gegenwert von Geschenkkarten in ausgewählte digitale Währungen wie Bitcoin einzulösen. Durch Partnerschaften in Europa, Asien und Südamerika vereinfacht CGift den Zugang zu digitalen Währungen über eine Vielzahl von Formaten und Vertriebskanälen.

Bankhaus von der Heydt Co. KG:

Das Bankhaus von der Heydt ist eine der ältesten Banken Europas und seit 1754 in Betrieb. Heute ist von der Heydt eine der ersten Banken, die Blockchain Technologie einsetzen und beschreitet damit neue Wege in der Finanzwelt.

Kontakt:

CGift AG
Gunnar Binder
Vorstand
Schopenstehl 22
20095 Hamburg

Deutschland
Tel.: +49 40 679580-53
E-Mail: info@cgift.io
Website: www.cgift.io

 

 



16.03.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

„Eine Investition in Mutares lohnt sich“

Mutares ist ein europaweit führender Private-Equity-Investor, der sich auf Sondersituationen wie Abspaltungen von großen Konzernen oder Turnaround- und Nachfolgesituationen spezialisiert hat. Ziel ist es, mit den Investments einen Return auf das eingesetzte Kapital von 7 bis 10 zu erzielen. Mit der jüngsten Mittelfristprognose hat der Münchner Finanzinvestor auf Basis von 5 Mrd. Euro Konzernumsatz eine Nettorendite für die börsennotierte Holding von 1,8 bis 2,2 % in Aussicht gestellt. In der Mitte der Zielspanne wird somit ein Nettogewinn von circa 100 Mio. Euro anvisiert. Hauck & Aufhäuser hat in der jüngsten Analyse ein Buy-Rating mit Kursziel für Mutares von 37,50 Euro ausgegeben.

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Aspermont Limited hat Turnaround abgeschlossen

Aspermont Limited ist der weltweit führende Anbieter von Business-to-Business-Medien (B2B) für den Rohstoffsektor. Mit einem neuen Management hat das Unternehmen seit 2016 den erfolgreichen Turnaround von einem traditionellen Medienunternehmen zu einem digitalen B2B-XaaS-Geschäftsmodell umgesetzt. Das Unternehmen hat diesen Turnaround im GJ 2020 abgeschlossen, als es sein erstes positives EBITDA-Ergebnis verzeichnete. Auf der Grundlage unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel von 0,09 AUD (0,06 Euro) pro Aktie ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

Cantor Global Healthcare Conference Fireside Chat

30. September 2021

Aktuelle Research-Studie

FORTEC Elektronik Aktiengesellschaft

Original-Research: FORTEC Elektronik AG (von Montega AG): Kaufen

23. September 2021