centrotherm international AG

  • WKN: A1TNMM
  • ISIN: DE000A1TNMM9
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 05.12.2019 | 15:25

centrotherm international AG veräußert ihre Tochtergesellschaft FHR Anlagenbau GmbH an Vital und konzentriert sich auf das Kerngeschäft

DGAP-News: centrotherm international AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung/Strategische Unternehmensentscheidung
05.12.2019 / 15:25
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

centrotherm international AG veräußert ihre Tochtergesellschaft FHR Anlagenbau GmbH an Vital und konzentriert sich auf das Kerngeschäft

Blaubeuren/Guangzhou, 05. Dezember 2019 - Die centrotherm international AG, Blaubeuren, (ISIN: DE000A1TNMM9 und DE000A1TNMN7) hat heute einen Vertrag über den Verkauf von 100% der Anteile an ihrer Tochtergesellschaft FHR Anlagenbau GmbH (FHR) an die Vital Gruppe mit Sitz in Guangzhou abgeschlossen. Mit dem Vollzug des Kaufvertrags (Closing) wird bis Ende Februar 2020 gerechnet.

Mit dem Unternehmensverkauf fokussiert sich centrotherm strategisch auf die Kernkompetenz thermische Produktionslösungen. Gleichzeitig stärkt der Transaktionserlös das Eigenkapital des Technologie- und Anlagenlieferanten und schafft die Basis für zukünftige Investitionen in neue innovative Produktionslösungen.

Die Vital Gruppe ist auf seltene Metalle basierende Materialien und Ressourcenrecycling spezialisiert. Vital ist der weltweit führende Hersteller von Selen- und Tellurprodukten sowie ein wichtiger Produzent von Gallium, Indium, Germanium und anderen Produkten. Die Produkte von Vital werden von verschiedenen Endmärkten und Hightech-Anwendungen wie Halbleitern, Displays, Elektronik, Photovoltaik und LED eingesetzt. Mit der Übernahme der FHR verfolgt Vital sein vertikal integriertes Geschäftsmodell im Bereich der Dünnschichtmaterialien und Sputtertargets.

Gunter Fauth, Vorstand Operations der centrotherm international AG: "Der Verkauf der Tochtergesellschaft FHR ist ein wichtiger Meilenstein für die zukünftige Entwicklung von centrotherm. Der Veräußerungserlös wird auch in die Entwicklung neuer innovativer Produktionslösungen für Wachstumsbranchen außerhalb der Photovoltaik- und Halbleiterindustrie investiert.", und ergänzt: "Darüber hinaus sehen wir große Synergien zwischen FHR und Vital."

Für George Zhu, CEO und Gründer von Vital, liegen die Vorteile der Transaktion auf der Hand: "Die FHR passt perfekt in unser Geschäftsmodell. Ihre fundierte Expertise in der Dünnschichttechnologie und bei Vakuumbeschichtungsanlagen wird dazu beitragen, das Produkt- und Dienstleistungsportfolio von Vital weiter auszubauen. Gleichzeitig erweitern wir unsere internationale Präsenz auf zwölf Länder."


Über centrotherm international AG
centrotherm entwickelt und realisiert seit über 70 Jahren innovative thermische Lösungen. Als führender, global agierender Technologiekonzern bieten wir Produktionslösungen für die Photovoltaik-, Halbleiter- und Mikroelektronikindustrie an.

Die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer erfolgreichen Lösungen in thermischer Prozessierung und Beschichtung wie z.B. für die Herstellung kristalliner Solarzellen und Leistungshalbleitern bilden die Basis für erfolgreiche Partnerschaften mit Industrie, Forschung und Entwicklung.

Unsere Kunden schätzen weltweit die Prozessstabilität, Skalierbarkeit und Verfügbarkeit unserer Produktionsanlagen in der Massenproduktion. Darüber hinausgehend zeichnet unsere Arbeit aus, dass wir für unsere Kunden spezifische, auf ihre Anforderungen zugeschnittene, anspruchsvolle prozesstechnische Lösungen schaffen und im Anlagenbau herausragend sind.

Gemeinsam stellen wir uns den täglichen Herausforderungen, neue Trends zu setzen, die Effizienz in der Herstellung z.B. von Solarzellen und Halbleitern zu maximieren und gepaart mit unseren langen Maschinenlaufzeiten, die Investitionen zu sichern.

So generieren wir werthaltige Wettbewerbsvorteile für unsere Kunden durch zielgerichtete Innovationen von Prozessen und Produktionslösungen.

Weltweit setzen sich unsere rund 650 Mitarbeiter für eine Weiterentwicklung von hochtechnologischen Lösungen für Schlüsselmärkte ein.

centrotherm international AG
Württemberger Str. 31
89143 Blaubeuren
Internet: www.centrotherm.de
WKN: A1TNMM (Inhaberaktien); A1TNMN (nicht notierte Aktien aus Sachkapitalerhöhung)
ISIN: DE000A1TNMM9 (Inhaberaktien); DE000A1TNMN7 (nicht notierte Aktien aus Sachkapitalerhöhung)
Einbeziehung: Freiverkehr (Basic Board) Frankfurter Wertpapierbörse
Firmensitz: Deutschland

Kontakt centrotherm:

Nathalie Albrecht
Manager Public & Investor Relations
Tel: +49 7344 918-6304
E-Mail: investor@centrotherm.de



05.12.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

„Im europäischen Spitzenfeld der Private-Equity-Liga“

Die Münchner Private-Equity-Gesellschaft Mutares (ISIN: DE000A2NB650) ist mit bereits fünf Akquisitionen in 2020 erneut mit einem hohen Wachstumstempo unterwegs. Im Exklusivinterview mit Financial.de verraten die Vorstände Robin Laik (CEO) und Johannes Laumann (CIO), wie man sich bei den jüngsten Deals gegen die Konkurrenz durchgesetzt hat, wie man einen Return auf das eingesetzte Kapital von 7 bis 10 erreichen will und warum sich Mutares-Aktionäre auch für 2020 auf eine attraktive Dividende freuen dürfen.

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

News im Fokus

HeidelbergCement AG: Vorläufiges Ergebnis von HeidelbergCement im zweiten Quartal 2020 über Markterwartungen

14. Juli 2020, 16:38

Aktueller Webcast

TeamViewer AG

Webcast Acquisition of Ubimax

15. Juli 2020

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: German Real Estate Capital S.A. (von GBC AG): Management Interview German Real Estate Capital S.A.

14. Juli 2020