Cannovum AG

  • WKN: A2LQU2
  • ISIN: DE000A2LQU21
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 29.06.2021 | 08:28

Cannovum AG steigt mit Eigenmarke in den Cannabis-Vollextrakt-Markt ein

DGAP-News: Cannovum AG / Schlagwort(e): Produkteinführung
29.06.2021 / 08:28
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die Cannovum AG (Börsen Düsseldorf, München, Hamburg, Berlin, gettex: ISIN DE000A2LQU21) hat über ihre lizenzierte Tochtergesellschaft, Cannovum Health eG, einen Liefervertrag für Cannabis-Vollspektrum-Extrakte abgeschlossen. Hersteller ist ein außereuropäisches Pharmaunternehmen, das auf langjährige Erfahrungen im Extraktionsprozess zurückblicken kann. Die Extrakte werden unter Cannovums Eigenmarke an Apotheken vertrieben.

Pflanzliche Arzneimittel entfalten erst durch das Zusammenspiel aller pflanzlichen Stoffe, dem sogenannten Entourage-Effekt, ihre komplette Wirkung. Dieser wichtige Wirkmechanismus bleibt in Cannabis-Extrakten, die aus dem vollen Spektrum der Pflanze gewonnen werden, erhalten.

Cannabis-Extrakte nehmen europaweit einen immer größeren Stellenwert auf dem Markt ein. In Deutschland zeichnet sich ein stetiges Wachstum über die letzten drei Jahre ab, der Apothekeneinkauf von Extrakten stieg von 4,8 Litern in 2017 auf über 1.300 Liter in 2020. In der ersten Hälfte des letzten Jahres allein ist ein Wachstum des Einkaufsvolumens von 63% zu verzeichnen.

"Wir wollen Patienten in Deutschland und Europa mit medizinischem Cannabis versorgen. Vollspektrum-Extrakte spielen dabei eine wichtige Rolle, weil sie durch ihren Wirkmechanismus und die einfache orale Einnahme eine weitere Therapiemöglichkeit bieten. Damit können wir das volle Therapiespektrum abbilden und erreichen einen großen Patientenkreis," sagt Pia Marten, CEO der Cannovum AG.

Die Aufnahme von Cannabis-Vollextrakten in das Produktportfolio ist ein wichtiger Schritt, um cannabisbasierte Therapien flächendeckend möglich zu machen. Cannovum unterstützt Ärzte und Apotheker bei der Versorgung von Patienten durch ein vollständiges Medizinalcannabis-Portfolio. Jeder Patient verdient die beste Therapie und Ärzte benötigen die Möglichkeit, für ihre Patienten eine individuelle Therapie zusammenstellen zu können.

Kontakt:

Linda Rasch, IR & PR, Cannovum AG
Telefon +49 30 3982 163 62, linda.rasch@cannovum.com

Die Cannovum AG ist das erste deutsche börsengelistete Medizinalcannabis-Unternehmen. Die Aktien werden auf den Handelsplätzen der Börsen Düsseldorf, München, Berlin, Hamburg und gettex gehandelt. Über die Tochtergesellschaft Cannovum Health eG ist sie ein voll lizenzierter pharmazeutischer Großhändler, Importeur und Hersteller hochwertiger medizinischer Cannabisprodukte mit Sitz in Berlin. Das Unternehmen fokussiert sich auf den Import von hochqualitativen cannabinoiden Ausgangsstoffen, medizinisch-wissenschaftliche Aufklärung und den flächendeckenden Vertrieb für einen vereinfachten und gerechten Zugang zu cannabisbasierten Therapien.

Weitere Informationen finden Sie unter www.cannovum.de

 



29.06.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Cryptology Asset Group PLC: 120 % Kurspotenzial

GBC Research hat mit der Coverage der Cryptology Asset Group PLC (ISIN: MT0001770107) begonnen. Die Bewertung der führenden europäischen Investmentgesellschaft für Krypto-Assets und Blockchain-Unternehmen erfolgte mittels der Berechnung des Net Asset Value (NAV). Unter Berücksichtigung aller Beteiligungen ergibt sich zum 05. Juli 2021 eine GBC-Fair-NAV-Bewertung in Höhe von 1,04 Mrd. EUR. Daraus ergibt sich ein NAV je Cryptology-Aktie von 358,43 EUR. Daher empfiehlt GBC Research die Cryptology-Aktie zum Kauf und sieht ein Kurspotenzial von über 120 %.

News im Fokus

RWE Aktiengesellschaft: RWE AG erhöht Konzern-Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2021

30. Juli 2021, 08:52

Aktueller Webcast

HENSOLDT AG

H1 2021 Analyst Call

04. August 2021

Aktuelle Research-Studie

Vectron Systems AG

Original-Research: Vectron Systems AG (von GBC AG): Buy

30. Juli 2021