Auxly Cannabis Group Inc.

  • WKN: A2DRE4
  • ISIN: CA13765K1030
  • Land: Kanada

Nachricht vom 10.07.2017 | 06:50

Cannabis Wheaton Corp.: ABcann und Cannabis Wheaton geben Unterzeichnung eines endgültigen Abkommens für erste Tranche einer Investition in Höhe von 15 Mio. Dollar bekannt

DGAP-News: Cannabis Wheaton Corp. / Schlagwort(e): Sonstiges

10.07.2017 / 06:50
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


ABcann und Cannabis Wheaton geben Unterzeichnung eines endgültigen Abkommens für erste Tranche einer Investition in Höhe von 15 Mio. Dollar bekannt

Mit Bezug auf ihre gemeinsame Pressemitteilung vom 29. Mai 2017 geben ABcann Global Corporation (TSX.V: ABCN) (früher Panda Capital Inc.) ("ABcann") und Cannabis Wheaton Income Corp. (TSX.V: CBW) ("Cannabis Wheaton" oder "CW") die Unterzeichnung eines endgültigen Zeichnungsabkommens bekannt, gemäß dessen sich CW zum Erwerb von ABcann-Stammaktien im Wert von 15 Mio. Dollar zu einem vereinbarten Wert von 2,25 Dollar pro Aktie bereit erklärt hat (die "erste Zeichnung"). Die erste Zeichnung ist Teil einer umfangreicheren Investition der CW zur Finanzierung der Entwicklung von ABcanns geplantem Cannabis-Anbaubetrieb in Napanee, Ontario, bekannt als der Kimmett-Betrieb. Der Abschluss der ersten Zeichnung wird bis zum 31. Juli 2017 erwartet vorbehaltlich der Erfüllung der üblichen Abschlusskonditionen einschließlich der zutreffenden Genehmigungen der TSX Venture Exchange.

Hugo Alves, der künftige President von Cannabis Wheaton, sagte: "Wir sind begeistert, eine Partnerschaft mit ABcann und seinem erstklassigen Managementteam zum Aufbau des Kimmett-Betriebs und Erweiterung von ABcanns Anbaufläche einzugehen."

Aaron Keay, Chief Executive Officer von ABcann, äußerte sich dazu: "Als erster Streaming-Partner von CW, der eine Finanzierung erhielt, sind wir für Cannabis Wheatons beachtliche Unterstützung dankbar und freuen uns auf eine langfristige und gegenseitig nutzbringende Beziehung."


Über ABcann Global Corporation (TSX VENTURE:ABCN )

ABcann war eines der ersten Unternehmen, dem eine Produktionslizenz nach den gesetzlichen Regelungen für medizinisches Marihuana zugesprochen wurde; es hat seine Lizenz am 21. März 2014 erhalten. Eine Verkaufslizenz wurde dem Unternehmen am 31. Dezember 2015 erteilt. Von seinem Sitz in Napanee (Ontario) aus hat sich ABcann in den letzten zwei Jahren darauf konzentriert, das Erscheinungsbild von medizinischem Cannabis zu ändern. ABcann beabsichtigt, als erstes Unternehmen reproduzierbare Produkte in verschiedenen Kontinenten zu vertreiben und medizinisches Cannabis in normierter Qualität weltweit anzubieten. In der Vorzeigeanlage des Unternehmens kommt eine geschützte Aufzuchttechnologie zur Anwendung, bei der Konzepte, Systeme und Komponenten für die Produktion ertragreicher Pflanzen kombiniert werden. Mit diesen können hochwertige Produkte mit Chargen in gleichbleibender Qualität generiert werden.

ABcann zieht seine Pflanzen in Klimakammern unter kontrollierten Bedingungen auf, wobei jede Schlüsselvariable des Aufzuchtprozesses optimiert wird, um die für ein standardisiertes Produkt erforderliche Konsistenz zu gewährleisten. ABcann ist in der Lage, die klimatischen Bedingungen und den Nährstoffbedarf gezielt auf einen speziellen Cannabisstamm abzustimmen, ohne dass es dabei zu jenen Abweichungen kommt, die typischerweise bei der Massenaufzucht in größeren Räumen und treibhausähnlichen Strukturen unter schlechter kontrollierbaren Bedingungen auftreten. ABcann kann dadurch Medikamente auf pflanzlicher Basis in pharmazeutischer Qualität produzieren, die mit gutem Gewissen verschrieben werden können.

Bleiben Sie mit uns in Verbindung.

Weitere Informationen über ABcann Global und unser Führungsteam erhalten Sie auf der Webseite http://www.abcannglobal.com oder über Aaron Keay ((604) 323-6911 bzw. aaron@abcannglobal.com) oder über Leo Karabelas ((416) 543-3120 bzw. leo.k@abcannglobal.com).

Über Cannabis Wheaton Income Corp. (TSX VENTURE: CBW)

Cannabis Wheaton, das durch ein Team von Branchenexperten unterstützt wird, ist das weltweit erste Beteiligungsunternehmen in der Cannabisbranche. Wir werden an der Produktion unserer Partner - lizenzierte Cannabisproduzenten und Antragsteller auf Erteilung einer Lizenz zur Produktion von Cannabis - in ganz Kanada beteiligt sein. Der Auftrag von Cannabis Wheaton besteht in der Förderung des Realwachstums unserer Beteiligungspartner, indem wir sie finanziell unterstützen und unsere kollektiven Branchenerfahrungen mit ihnen teilen.

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Nähere Informationen über Cannabis Wheaton und unsere Geschäftsleitung erhalten Sie auf unserer Webseite http://www.cannabiswheaton.com oder auf Twitter (@CannabisWheaton) bzw. über die Rufnummer 1-604 687 7130 oder per E-Mail an Mario@skanderbegcapital.com http://www.skanderbegcapital.com.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als "Regulation Services Provider" bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.



10.07.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

News im Fokus

Black Pearl Digital AG:
Kapitalerhöhung zur Steigerung des Wachstumstempos

Das Beteiligungs- und Beratungsunternehmen Black Pearl Digital AG spezialisiert sich auf den enorm wachstumsstarken Bereich von Blockchain-Anwendungen für die Finanzindustrie mit dem Ziel diesen Bereich durch die Umsetzung von Blockchain-Architekturen fundamental zu verändern.

Interview im Fokus

„Die Stars sind unser Erfolgsgeheimnis“

Die STARAMBA SE hat den Verkauf der Kryptowährung STARAMBA.Token (STT) erfolgreich abgeschlossen. „Die STT sind ein wesentlicher Baustein unseres wichtigsten Zukunftsprojekts STARAMBA.spaces/MATERIA.ONE“, erläutert STARAMBA-CEO Christian Daudert im Interview mit Financial.de. „Das Produkt MATERIA.ONE hat den großen Vorteil, dass es unendlich skalierbar ist.“ Mit den Erlösen aus dem Token-Sale will STARAMBA „mehr Stars als 3D-Avatare in die VR-Welten bringen und schneller die Userzahlen generieren, die unser VR-Produkt profitabel machen.“

GBC-Fokusbox

Hohes Kurspotenzial: „Attraktiver „Value-add“-Immobilienspezialist

Die Coreo AG führt derzeit eine Bezugsrechtskapitalerhöhung durch, in deren Rahmen ein Bruttoemissionserlös von bis zu 16 Mio. € angestrebt wird. Der Liquiditätserlös soll zum Erwerb von Gewerbe- und Wohnimmobilien für den Geschäftsbereich „Value Add“ verwendet werden. Derzeit, also pre money, verfügt die Gesellschaft über ein prognostiziertes NAV (auf Grundlage von GBC-Berechnungen) von 2,40 €. Für das laufende und kommende Geschäftsjahr rechnen wir mit einem spürbaren Ertrags- und Ergebnisanstieg. Neben der Steigerung von Mieterträgen sollte die Gesellschaft im nennenswerten Umfang Veräußerungserlöse erzielen sowie stille Reserven aufdecken. Auf Basis unseres DCF-Bewertungsmodells (post money) haben wir ein Kursziel von 3,10 € ermittelt. Auf Basis des aktuellen Kurses sowie des Platzierungspreises im Rahmen der Kapitalerhöhung von 1,60 € je Aktie lautet unserer Einschätzung KAUFEN.“

News im Fokus

BASF SE: BASF-Gruppe: Anpassung des Ausblicks für das Geschäftsjahr 2018

07. Dezember 2018, 19:12

Aktueller Webcast

Vonovia SE

9M Results 2018

06. Dezember 2018

Aktuelle Research-Studie

Fielmann AG

Original-Research: Fielmann AG (von Montega AG): Long

07. Dezember 2018