CANCOM SE

  • WKN: 541910
  • ISIN: DE0005419105
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 06.02.2020 | 08:05

CANCOM: Vorläufige Ergebnisse für 2019 bestätigen angehobene Jahresprognose

DGAP-News: CANCOM SE / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Jahresergebnis
06.02.2020 / 08:05
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

CANCOM: Vorläufige Ergebnisse für 2019 bestätigen angehobene Jahresprognose

- CANCOM Gruppe schließt Geschäftsjahr 2019 mit vorläufigem Konzernumsatz von 1,64 Mrd. Euro ab. Dies entspricht einem Umsatzwachstum von 18,9 Prozent.

- EBITDA (bereinigt) steigt auf 134,0 Mio. Euro und damit um 16,7 Prozent. EBITDA-Marge (bereinigt) beträgt 8,2 Prozent.

München, 6. Februar 2020 - Die CANCOM Gruppe hat laut vorläufigen Zahlen im Geschäftsjahr 2019 ein Wachstum des Konzernumsatzes von 18,9 Prozent auf 1,64 Mrd. Euro erreicht (Vj: 1,38 Mrd. Euro). Das EBITDA (bereinigt)* lag mit 134,0 Mio. Euro und damit einem Zuwachs von 16,7 Prozent ebenfalls sehr deutlich über dem Vorjahreswert (Vj: 114,8 Mio. Euro). Somit betrug die EBITDA-Marge (bereinigt) der CANCOM Gruppe im Geschäftsjahr 2019 auf der Basis vorläufiger Zahlen 8,2 Prozent (Vj: 8,3 Prozent).
Das EBITDA der CANCOM Gruppe nach IFRS, also ohne Bereinigung, betrug 123,0 Mio. Euro (Vj: 104,9 Mio. Euro). Dies entspricht einer Steigerung von 17,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreswert.

"Die vorläufigen Konzernzahlen für 2019 bestätigen unsere im vergangenen Sommer angehobene Jahresprognose. Wir haben ein sehr deutliches Wachstum erzielt, dass von einer Vielzahl von Produkten und Lösungen in unserem Portfolio getragen wird und somit auf einem stabilen Fundament steht. Mit diesem Erfolg im Rücken wollen wir weitere Marktanteile gewinnen und gleichzeitig die Transformation der CANCOM Gruppe in Richtung Cloud Solutions und des margenstarken Managed-Services-Geschäfts unverändert fortsetzen", sagte Rudolf Hotter, CEO der CANCOM SE.

Für das vierte Quartal 2019 zeigen die vorläufigen Zahlen einen Konzernumsatz 463,6 Mio. Euro (Vj: 415,2 Mio. Euro), ein EBITDA (bereinigt)* von 40,2 Mio. Euro (Vj: 36,6 Mio. Euro) und ein EBITDA von 35,8 Mio. Euro (Vj: 33,9 Mio. Euro).

Der vollständige Geschäftsbericht der CANCOM Gruppe für das Jahr 2019 inklusive der Prognose für das Jahr 2020 wird am 30. März 2020 auf www.cancom.de im Bereich Investoren veröffentlicht.

Hinweis:
*Für die Kennzahl EBITDA (bereinigt) wurden beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen im Geschäftsjahr 2019 Sonderinvestitionen in die strategische Transformation, Akquisitionsnebenkosten, anteilsbasierte Vergütungen und ein einmaliger Sonderertrag aus einem Immobilienverkauf in Höhe von insgesamt 11,0 Mio. Euro bereinigt (Vj: 9,9 Mio. Euro). Für das EBITDA (bereinigt) im vierten Quartal 2019 wurden insgesamt 4,4 Mio. Euro bereinigt (Vj: 2,7 Mio. Euro).

Über CANCOM
Als Digital Transformation Partner begleitet CANCOM Unternehmen in die digitale Zukunft. CANCOM unterstützt Kunden dabei, die Komplexität ihrer IT zu reduzieren und ihren Geschäftserfolg durch den Einsatz modernster Technologie auszubauen. Um den IT-Bedarf von Unternehmen, Organisationen und dem öffentlichen Sektor ganzheitlich abzubilden, bietet CANCOM passgenaue IT von A bis Z aus einer Hand.
Das IT-Lösungsangebot der CANCOM Gruppe enthält Beratung, Umsetzung, Services sowie den Betrieb von IT-Systemen. Kunden profitieren dabei von der umfangreichen Expertise sowie einem ganzheitlichen und innovativen Portfolio, das die für eine erfolgreiche digitale Transformation notwendigen Anforderungen an die IT von Unternehmen abdeckt. Als Hybrid IT Integrator und Service Provider liefert das Unternehmen ein Leistungs- und Lösungsspektrum, das Business Solutions und Managed Services wie Cloud Computing, Analytics, Enterprise Mobility, IT-Security, Hosting oder As-a-Service-Angebote umfasst.
Die weltweit über 4.000 Mitarbeiter der international tätigen CANCOM Gruppe und ein leistungsfähiges Partnernetzwerk gewährleisten Marktpräsenz und Kundennähe unter anderem in Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Großbritannien und den USA. Die CANCOM Gruppe wird von Rudolf Hotter (CEO) und Thomas Stark (CFO) geführt. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in München. CANCOM erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund 1,6 Milliarden Euro und die Konzern-Muttergesellschaft CANCOM SE ist an der Frankfurter Wertpapierbörse im MDAX und TecDAX notiert (ISIN DE0005419105).

Kontakt
Sebastian Bucher
Manager Investor Relations
+49 89 54054 5193
sebastian.bucher@cancom.de


Hinweis
Wenn Sie keine Informationen von uns per E-Mail erhalten möchten, schreiben Sie bitte an ir@cancom.de.

Datenschutzhinweis
Sie erhalten diese Nachricht, weil Sie in den CANCOM Verteiler für Investoreninformationen aufgenommen wurden. Sie wurden aufgenommen, da Sie in der Vergangenheit den Wunsch geäußert haben, über Unternehmensnachrichten informiert zu werden. CANCOM speichert und verarbeitet personenbezogene Daten zu Ihnen wie beispielweise Name und E-Mail-Adresse, um Ihnen diesen Service anbieten zu können. CANCOM speichert und verwendet diese Daten ausschließlich, um sich über die Entwicklung der Investorenkommunikation zu informieren und im Rahmen von Investor-Relations-Aktivitäten mit Investoren in Kontakt treten zu können.

Allgemeine Informationen zur Verwendung von Daten durch CANCOM
CANCOM wird personenbezogene Daten, die im Rahmen der Investor-Relations-Aktivitäten erhoben werden, nicht ohne ausdrückliche Zustimmung des Betroffenen an Dritte weitergeben. Einzige Ausnahme von dieser Regel ist, dass CANCOM von zuständigen Behörden wie der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht aufgefordert wird Daten zu übermitteln.
Auch nachdem Sie zugestimmt haben, Investoreninformationen von uns zu erhalten und CANCOM damit die Speicherung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten ermöglicht haben, haben Sie das Recht, diese Zustimmung jederzeit zu widerrufen. Alles, was Sie tun müssen, ist, eine formlose Nachricht per E-Mail an widerspruch@cancom.de oder an ir@cancom.de zu senden.
Für weitere Informationen über die Datenschutzerklärung von CANCOM, den Ansprechpartner oder Ihre individuellen Rechte als Betroffene besuchen Sie bitte unsere Website https://www.cancom.de/datenschutz-cancom/



06.02.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Northern Data AG: „Massiver Anstieg der Nachfrage durch Corona“

Die Frankfurter Northern Data AG (ISIN: DE000A0SMU87) hat sich innerhalb kürzester Zeit eine führende Position als Anbieter von Lösungen im High Performance Computing (HPC) erarbeitet. „Wir sprechen bereits heute von einem Markt im mittleren zweistelligen Milliardenbereich mit enormem Wachstum. Der gesamte Bereich explodiert nachfragemäßig vor unseren Augen“, erläutert CEO Aroosh Thillainathan im Financial.de-Interview. Pro Gigawatt peilt er einen Umsatz zwischen 400 und 500 Mio. Euro pro Jahr an, bei einer Bruttogewinnmarge von 40 bis 50 Prozent.

GBC-Fokusbox

MBH Corporation. Hohes Kurspotenzial

Die MBH Corporation plc hat in den vergangenen Berichtsperioden eine sehr hohe M&A-Aktivität aufgezeigt. Unter Anwendung der so genannten Agglomeration Methodology hat die Beteiligungsgesellschaft branchenübergreifend seit 2018 11 Beteiligungen erworben. Bei einem Pro-Forma-Umsatz der Beteiligungsgesellschaften von über 120 Mio. GBP und einem Pro-Forma-EBITDA in Höhe von über 11 Mio. GBP weist die MBH derzeit eine Marktkapitalisierung von umgerechnet gerade einmal 19,8 Mio. GBP auf. Ausgehend vom aktuellen Aktienkurs liegt zu unserem Kursziel in Höhe von 1,95 € ein hohes Kurspotenzial vor

News im Fokus

SAP SE: SAP veröffentlicht vorläufige Ergebnisse für das erste Quartal und aktualisiert Ausblick für 2020

08. April 2020, 23:39

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Fourth Quarter Fiscal Year 2020 Results

06. April 2020

Aktuelle Research-Studie

Francotyp-Postalia Holding AG

Original-Research: Francotyp-Postalia Holding AG (von GSC Research GmbH): Kaufen

09. April 2020