B+S Banksysteme Aktiengesellschaft

  • WKN: 126215
  • ISIN: DE0001262152
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 15.11.2019 | 10:00

B+S Banksysteme Aktiengesellschaft: Zwischenmitteilung Q1 2019/20

DGAP-News: B+S Banksysteme Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung
15.11.2019 / 10:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Zwischenmitteilung Q1 2019/20

Die B+S Banksysteme Aktiengesellschaft konnte im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019/20 einen Umsatz von TEUR 2.168 und sonstige betriebliche Erträge in Höhe von TEUR 393 verzeichnen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden TEUR 2.118 Umsatzerlöse und TEUR 158 sonstige betriebliche Erträge realisiert. Somit lag die Betriebsleistung mit TEUR 2.561 um TEUR 284 über dem Vorjahresquartal. Bei den Umsätzen des ersten Quartals handelt es sich im Wesentlichen um Umsätze aus bestehenden Wartungs- und ASP-Verträgen sowie aus Service- und Beratungsleistungen. Damit kann die Prognose aus dem Geschäftsbericht 2018/2019 als substantiiert betrachtet werden.

Die bezogenen Leistungen in Höhe von TEUR 173 (Q1 2018/19: TEUR 88) betreffen produktbezogene Dienstleistungen. Die Personalkosten lagen aufgrund der gestiegenen Mitarbeiterzahl im Berichtsquartal bei TEUR 1.658 (Q1 2018/19: TEUR 1.388). Die Abschreibungen sind durch die erstmalige Anwendung von IFRS 16 und die Aktivierung sämtlicher Miet- und Leasingverhältnisse im Vergleich zum Vorjahresquartal (TEUR 148) im ersten Quartal 2019/20 auf TEUR 283 angestiegen. Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen von TEUR 435 (Q1 2018/19: TEUR 457) enthalten im Wesentlichen Fuhrparkkosten im Teilkonzern Salzburg, Kosten für Versicherungen, Kommunikationskosten sowie Beratungs- und Prüfungskosten.

Im Berichtsquartal wurde ein operatives Ergebnis (EBIT - Ergebnis vor Zinsen und Steuern) von TEUR 12 (Q1 2018/19: TEUR 95) und ein EBITDA von TEUR 295 (Q1 2017/18: TEUR 343) erzielt. Das Finanzergebnis ist bedingt durch die Verbindlichkeiten aus Leasingverhältnissen negativ (TEUR -42 im Berichtsquartal und TEUR -36 in der Vergleichsperiode). Das Ergebnis vor Ertragssteuern (EBT) betrug im Berichtsquartal TEUR -30 (2017/18: TEUR 59). Unter Berücksichtigung der latenten Steuern und der Steuern vom Einkommen und Ertrag ergibt sich ein Periodenergebnis von TEUR -29 (Q1 2018/19: TEUR -29).

Veränderungen in der Vermögensstruktur per 30.09.2019 ergaben sich zum Vorjahreszeitraum einerseits durch die erstmalige Anwendung von IFRS 16 und andererseits durch die Akquisition der ByteWorx GmbH in München. Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände sind von TEUR 1.538 auf TEUR 1.498 gesunken. Die liquiden Mittel sind von TEUR 1.638 im Vergleichszeitraum auf TEUR 1.389 gesunken. Die Liquidität ist auch weiterhin durch laufende Einnahmen gesichert.

Die Bilanzsumme zum 30.09.2019 (TEUR 27.940) ist um TEUR 4.668 gegenüber dem 30.09.2018 (TEUR 23.272) gestiegen. Das Eigenkapital in Höhe von TEUR 12.847 ist im Vergleich zum 30.09.2018 um TEUR 390 gesunken. Die Eigenkapitalquote beläuft sich damit auf 46 %. Die langfristigen Verbindlichkeiten (TEUR 9.417, 30.09.2018: TEUR 5.998) sind aufgrund der erstmaligen Anwendung von IFRS 16 um TEUR 3.421 angestiegen. Die kurzfristigen Verbindlichkeiten sind von TEUR 4.037 im Vorjahresquartal auf TEUR 5.676 im Berichtsquartal gestiegen. Verbindlichkeiten gegenüber Banken und Kreditinstituten sind im Berichtsquartal in Höhe von TEUR 1.500 in Anspruch genommen worden. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen sind um TEUR 30 angestiegen, Vertragsverbindlichkeiten gemäß IFRS 15, sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten und Rückstellungen sind im Vergleich zum 30.09.2018 um TEUR 147 gestiegen.

Die Mitarbeiterzahl betrug im Durchschnitt im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019/20 99 Mitarbeiter sowie 2 Vorstände. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es 78 Mitarbeiter und 2 Vorstände. Für den Ausbau der Mitarbeiterkapazitäten und die Weiterbildung der bestehenden Teams wurden und werden umfangreiche Maßnahmen initiiert.

Der B+S Konzern bietet eine umfassende und leistungsfähige Produktpalette an. Im Einzelnen umfasst dies den gesamten Zahlungsverkehr einschließlich SEPA (credit-transfer und direct debit), Treasury und Trading, Währungs- und Risikomanagement sowie Electronic Banking. Für die gesamte Produktpalette bietet B+S die Wartung und den Betrieb an.

Die B+S Banksysteme Aktiengesellschaft strebt für das laufende Geschäftsjahr wie geplant ein positives Ergebnis an. Die Realisierung der Zielsetzung bzgl. Umsatz und Ergebnis ist auch von äußeren Faktoren, wie beispielsweise dem Kunden- oder dem Marktumfeld, deren zukünftige Entwicklung nicht exakt vorhergesehen werden kann, abhängig. Bezüglich der Chancen und Risiken wird auf den Geschäftsbericht 2018/19 verwiesen.

Ansprechpartner:
B+S Banksysteme Aktiengesellschaft
Wilhelm Berger
Vorstand

Telefon: +49 89 - 741 19 - 0
Telefax: +49 89 - 741 19 - 599
E-Mail: ir@bs-ag.com


15.11.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

MBH Corporation. Hohes Kurspotenzial

Die MBH Corporation plc hat in den vergangenen Berichtsperioden eine sehr hohe M&A-Aktivität aufgezeigt. Unter Anwendung der so genannten Agglomeration Methodology hat die Beteiligungsgesellschaft branchenübergreifend seit 2018 11 Beteiligungen erworben. Bei einem Pro-Forma-Umsatz der Beteiligungsgesellschaften von über 120 Mio. GBP und einem Pro-Forma-EBITDA in Höhe von über 11 Mio. GBP weist die MBH derzeit eine Marktkapitalisierung von umgerechnet gerade einmal 19,8 Mio. GBP auf. Ausgehend vom aktuellen Aktienkurs liegt zu unserem Kursziel in Höhe von 1,95 € ein hohes Kurspotenzial vor

News im Fokus

Deutsche Lufthansa AG: Lufthansa Finanzvorstand Ulrik Svensson legt aus gesundheitlichen Gründen sein Mandat nieder

04. April 2020, 15:11

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Fourth Quarter Fiscal Year 2020 Results

06. April 2020

Aktuelle Research-Studie

2G Energy AG

Original-Research: 2G Energy AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

06. April 2020