Bitcoin Group SE

  • WKN: A1TNV9
  • ISIN: DE000A1TNV91
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 30.06.2020 | 12:36

Bitcoin Group SE veröffentlicht Geschäftsbericht 2019 - der Gewinn je Aktie steigt signifikant auf 0,43 Euro

DGAP-News: Bitcoin Group SE / Schlagwort(e): Jahresergebnis
30.06.2020 / 12:36
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Bitcoin Group SE veröffentlicht Geschäftsbericht 2019 - der Gewinn je Aktie steigt signifikant auf 0,43 Euro

- EBIT beläuft sich auf TEUR 3.236 (Vorjahr: TEUR 2.432)

- Mehr als 840.000 Kunden nutzen bereits die Dienste auf Bitcoin.de

- Management rechnet mit positivem Ergebnis für Geschäftsjahr 2020

Herford, 30. Juni 2020 - Die Bitcoin Group SE (ISIN DE000A1TNV91) hat heute Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 vorgelegt. Der Umsatz belief sich im Berichtsjahr auf TEUR 6.298 im Vergleich zu TEUR 11.333 im Vorjahr. Ursächlich für den Rückgang ist eine höhere Ausgangsbasis, insbesondere zu Jahresbeginn 2018. Gleichzeitig verzeichnete die Bitcoin Group einen deutlichen Anstieg des Gewinns vor Zinsen und Steuern (EBIT) von TEUR 2.432 im Vorjahr auf TEUR 3.236 im Jahr 2019. Folglich stieg der Gewinn je Aktie signifikant auf 0,43 Euro im Jahr 2019 gegenüber 0,31 Euro im Vorjahr. Dies entspricht einem Wachstum von 38,7 Prozent.

Positiv wirkte sich in einem insgesamt herausfordernden Umfeld die steigende Nachfrage nach Kryptowährungen aus. Exemplarisch stieg der Bitcoin-Kurs im Berichtsjahr von EUR 3.257,05 auf EUR 6.516,03. Mitte Juli 2019 erreichte die Notiz ihren Jahres-Höchststand von EUR 11.210,93 und knüpfte somit an die Entwicklung im Rekordjahr 2017 an. Mit ähnlicher Dynamik erzielt die Bitcoin Group SE Fortschritte bei der Neukunden-Gewinnung. So stieg die Kundenanzahl auf dem von der 100-prozentigen Tochtergesellschaft Bitcoin Deutschland AG betriebenen Kryptowährungshandelsplatz Bitcoin.de auf 840.000 im Jahresverlauf 2019 an. Per Ende 2018 belief sich die Zahl noch auf 779.000 Kunden.

Die positive Entwicklung unterstreicht deutlich, dass Anleger in herausfordernden Zeiten die zahlreichen Vorteile von Kryptowährungen und eines sicheren Handelsplatzes wie Bitcoin.de zu schätzen wissen. Daher arbeitet das Unternehmen kontinuierlich an der Ausweitung und Verbesserung der eigenen Dienstleistungen. Hierzu gehört unter anderem der Launch der Bitcoin.de App. Mit der Absichtsanzeige zur Beantragung der Erlaubnis zum Kryptoverwahrgeschäft gegen Ende des Jahres 2019 soll das Geschäft mit institutionellen Kunden ausgeweitet werden. Diese Möglichkeit erschließt zusätzliche Umsatzpotenziale.

"Wir sind mit der Entwicklung im Geschäftsjahr 2019 zufrieden. Uns ist es weiterhin gelungen, Kunden von unseren Services zu überzeugen und an uns zu binden. Durch eine kontinuierliche Verbesserung unserer Services haben wir die Basis gelegt, um weiterhin von den zahlreichen Chancen des Kryptowährungsmarktes zu profitieren. Dennoch gilt es im Umfeld der limitierenden Corona-Pandemie-Maßnahmen alle Entscheidungen sorgfältig abzuwägen und in Einklang mit dem Gesundheitsschutz unserer Mitarbeitenden zu bringen. Dieser hatte und hat für uns höchste Priorität", sagt der geschäftsführende Direktor der Bitcoin Group SE, Marco Bodewein.

Die Entwicklungen im Rahmen der Corona-Pandemie und der einhergehenden Eindämmungsmaßnahmen durch die Gesundheitsbehörden erschweren eine valide Prognose. Ziel aller Maßnahmen ist neben der weiteren positiven Unternehmensentwicklung ebenso der maximale Gesundheitsschutz aller Mitarbeitenden. Für das Geschäftsjahr 2020 erwartet das Management ein positives Ergebnis.

Der Geschäftsbericht 2019 steht auf bitcoingroup.com im Bereich Investor Relations als PDF-Dokument zum Download bereit.

Über die Bitcoin Group SE:
Die Bitcoin Group SE ist eine Holding mit Schwerpunkt auf innovativen und disruptiven Geschäftsmodellen und Technologien aus den Bereichen Cryptocurrency und Blockchain. Die Bitcoin Group SE hält 100 % der Anteile an der Bitcoin Deutschland AG, die unter Bitcoin.de einen Handelsplatz für die digitalen Währungen Bitcoin, Bitcoin Cash, Bitcoin Gold und Ethereum betreibt, sowie 50 % der Anteile an der Sineus Financial Services GmbH, einem von der BaFin beaufsichtigten Finanzdienstleister. Zudem hält die Bitcoin Group SE 100 % der Anteile an der futurum bank AG (vormals Tremmel Wertpapierhandelsbank GmbH).

Die Bitcoin Group SE ist im Primärmarkt der Börse Düsseldorf sowie an allen anderen Deutschen Wertpapierbörsen notiert (Börsenkürzel: ADE, ISIN: DE000A1TNV91, WKN: A1TNV9). Mehr Informationen zur Bitcoin Group SE erhalten Sie unter bitcoingroup.com.

Über Bitcoin.de:
Bitcoin.de ist ein in Deutschland zugelassener Bitcoin-Handelsplatz und mit mehr als 800.000 Kunden zugleich Europas größter Bitcoin-Marktplatz. Nach mehr als 7,5-jährigem Betrieb steht Bitcoin.de im Ruf, einer der sichersten Bitcoin-Handelsplätze weltweit zu sein. Da die Nutzer keine Euro auf ein Treuhandkonto überweisen, sondern bequem von ihrem Bankkonto aus bezahlen, sind die zum Handel verwendeten Euro sogar einlagengesichert. Die von Bitcoin.de verwalteten Kryptowährungen hingegen werden zu 98 % in sicheren Cold Wallets gehalten. Als erster und weltweit bisher einziger Bitcoin-Handelsplatz lässt Bitcoin.de die Kundenguthaben einmal jährlich durch eine öffentlich-rechtlich bestellte deutsche Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (letzte Prüfung zum Stichtag 08. Oktober 2019) prüfen. Die einzigartige Integration mit einem Bankkonto der Fidor-Bank über den Expresshandel erlaubt es, den Handel so schnell wie auf einer Börse abzuwickeln. Neben Bitcoin können auf Bitcoin.de Ether (ETH), Bitcoin Cash (BCH), Bitcoin Gold (BTG) und Bitcoin Satoshi Vision (BSV) gegen Euro gehandelt werden.

Kontakt:
Bitcoin Group SE
Marco Bodewein
Nordstraße 14
32051 Herford
E-Mail: ir2019@bitcoingroup.com
Telefon: +49.5221.69435.20
Telefax: +49.5221.69435.25
Website: www.bitcoingroup.com

Investor Relations Kontakt:
CROSS ALLIANCE communication GmbH
Jens Jüttner
Tel.: +49.89.1250903-30
E-Mail: jj@crossalliance.de
Website: www.crossalliance.de



30.06.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

ESG-Whitepaper im Fokus

The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends

Die ESG-Kriterien (Environmental, Social and Governance) werden auch für Emittenten immer wichtiger, wenn sie für Investoren attraktiv bleiben wollen. In dem Whitepaper “The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends” beantworten die Experten von Investor Update grundlegende Fragen von Emittenten. Außerdem kommen Vermögensverwalter, Unternehmensberater Manager und ESG-Ratingagenturen zu wichtigen ESG-Themen zu Wort.

GBC-Fokusbox

"GBC Best of m:access 2020": Neue vielversprechende Auswahl

Unsere letztjährige „GBC Best of m:access“-Auswahl hat sich mit einer Performance von über 50 % überdurchschnittlich stark entwickelt und alle relevanten Indizes hinter sich gelassen. Im Rahmen der vorliegenden aktualisierten Studie präsentieren wir Ihnen eine in Teilen neu zusammengesetzte Selektion, die weiterhin 15 Unternehmen umfasst. Die aktuellen Einschätzungen zu den Einzeltiteln und auch weitere Informationen zur Entwicklung des m:access sind in der vollständigen Studie „GBC Best of m:access 2020“ enthalten.

News im Fokus

Vonovia SE: Als Dank für außergewöhnliche Leistung: Vonovia zahlt Belegschaft Corona-Prämie (News mit Zusatzmaterial)

24. November 2020, 15:17

Aktuelle Research-Studie

ABO Wind AG

Original-Research: ABO Wind AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

26. November 2020