Bitcoin Group SE

  • WKN: A1TNV9
  • ISIN: DE000A1TNV91
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 22.10.2020 | 09:59

Bitcoin Group SE schließt Verschmelzung der Bitcoin Deutschland AG auf die futurum bank AG zu Deutschlands erster Krypto-Bank ab

DGAP-News: Bitcoin Group SE / Schlagwort(e): Firmenzusammenschluss
22.10.2020 / 09:59
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Bitcoin Group SE schließt Verschmelzung der Bitcoin Deutschland AG auf die futurum bank AG zu Deutschlands erster Krypto-Bank ab

- Verschmelzung der Bitcoin Deutschland AG auf die futurum bank AG im Handelsregister eingetragen

- Kombinierte Einheit firmiert künftig unter futurum bank AG

- Kryptowährungshandel und -verwahrung unter dem Dach der futurum bank AG aus einer Hand

- Hohe Synergieeffekte auf organisatorischer Ebene

- Neue Wachstumsimpulse mit institutionellen Kunden


Herford, 22. Oktober 2020 - Die Bitcoin Group SE (ISIN DE000A1TNV91) hat die Verschmelzung der Bitcoin Deutschland AG auf die futurum bank AG abgeschlossen. Durch die Zusammenlegung des Kryptogeschäftsbereichs bitcoin.de mit dem gesamten Investmentbanking der futurum bank AG entsteht Deutschlands erste Krypto-Bank. Nach der erfolgten Eintragung ins Handelsregister am 13. Oktober 2020 firmiert die kombinierte Einheit künftig unter futurum bank AG. Die Integrationsmaßnahme ist somit auch auf gesellschaftsrechtlicher Ebene abgeschlossen.

Unter dem Dach der futurum bank AG sind durch die nun abgeschlossene Verschmelzung alle in der Gruppe gehaltenen aufsichtsrechtlichen Lizenztatbestände unter einer bereits aufsichtsrechtlich lizenzierten Einheit gebündelt. Damit ergeben sich innerhalb der Bitcoin Group SE durch die Reduktion der organisatorischen und regulatorischen Komplexität hohe Synergieeffekte. Zudem stärkt dieser Schritt das Angebot der Bitcoin Group SE als Kryptowährungshandelsplatz und -verwahrstelle. Die futurum bank AG kann den Kunden einen noch besseren Service aus einer Hand bieten.

Insbesondere ist damit ein weiterer bedeutender Schritt vollzogen, um die Diversifizierung des Geschäftsmodells voranzutreiben. Die BaFin hat mit einheitlichen gesetzlichen Rahmenbedingungen für Banken die Möglichkeit zum Angebot und zur Verwahrung von Kryptowährungen geschaffen. Von dieser Möglichkeit macht auch die Bitcoin Group SE Gebrauch und dehnt die Erbringung von Kryptoverwahrgeschäften auf den gesamten Konzernverbund aus. Über die futurum bank AG steht Europas größte Krypto-Handelsplattform künftig auch institutionellen Kunden zur Verfügung. Mit dem neuen Kundenkreis eröffnen sich für Bitcoin Group SE neue wertsteigernde Wachstumsperspektiven.

"Die Marktteilnehmer sowohl auf privater als auch institutioneller Ebene befinden sich auf der Suche nach rentablen Anlagemöglichkeiten außerhalb von Euro, US-Dollar & Co. Kryptowährungen werden aufgrund ihrer Renditestärke und der Sicherheitsmerkmale sehr geschätzt. Unser zuverlässiges und attraktives Leistungsportfolio, das bereits mehr als 884.000 private Kunden nutzen, steht künftig über die neu formierte futurum bank AG auch institutionellen Investoren offen. Daraus erwarten wir entsprechend signifikante Wachstumsimpulse für die Bitcoin Group SE", sagt der geschäftsführende Direktor der Bitcoin Group SE, Marco Bodewein.


Über die Bitcoin Group SE:
Die Bitcoin Group SE ist eine Holding mit Schwerpunkt auf innovativen und disruptiven Geschäftsmodellen und Technologien aus den Bereichen Cryptocurrency und Blockchain. Die Bitcoin Group SE hält 100 % der Anteile an der futurum bank AG, die neben klassischen Wertpapierdienstleistungen unter Bitcoin.de einen Handelsplatz für die digitalen Währungen Bitcoin, Bitcoin Cash, Bitcoin Gold und Ethereum betreibt, sowie 50 % der Anteile an der Sineus Financial Services GmbH, einem von der BaFin beaufsichtigten Finanzdienstleister.

Die Bitcoin Group SE ist im Primärmarkt der Börse Düsseldorf sowie an allen anderen Deutschen Wertpapierbörsen notiert (Börsenkürzel: ADE, ISIN: DE000A1TNV91, WKN: A1TNV9). Mehr Informationen zur Bitcoin Group SE erhalten Sie unter bitcoingroup.com.

Über Bitcoin.de:
Bitcoin.de ist ein in Deutschland zugelassener Bitcoin-Handelsplatz und mit mehr als 880.000 Kunden zugleich Europas größter Bitcoin-Marktplatz. Nach mehr als 8-jährigem Betrieb steht Bitcoin.de im Ruf, einer der sichersten Bitcoin-Handelsplätze weltweit zu sein. Da die Nutzer keine Euro auf ein Treuhandkonto überweisen, sondern bequem von ihrem Bankkonto aus bezahlen, sind die zum Handel verwendeten Euro sogar einlagengesichert. Die von Bitcoin.de verwalteten Kryptowährungen hingegen werden zu 98 % in sicheren Cold Wallets gehalten. Als erster und weltweit bisher einziger Bitcoin-Handelsplatz lässt Bitcoin.de die Kundenguthaben einmal jährlich durch eine öffentlich-rechtlich bestellte deutsche Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (letzte Prüfung zum Stichtag 29. September 2020) prüfen. Die einzigartige Integration mit einem Bankkonto der Fidor-Bank über den Expresshandel erlaubt es, den Handel so schnell wie auf einer Börse abzuwickeln. Neben Bitcoin können auf Bitcoin.de Ether (ETH), Bitcoin Cash (BCH), Bitcoin Gold (BTG), Litecoin (LTC) und Bitcoin Satoshi Vision (BSV) gegen Euro gehandelt werden.

Kontakt:
Bitcoin Group SE
Marco Bodewein
Nordstraße 14
32051 Herford
E-Mail: ir2020@bitcoingroup.com
Telefon: +49.5221.69435.20
Telefax: +49.5221.69435.25
Website: www.bitcoingroup.com

Investor Relations Kontakt:
CROSS ALLIANCE communication GmbH
Jens Jüttner
Tel.: +49.89.1250903-30
E-Mail: jj@crossalliance.de
Website: www.crossalliance.de



22.10.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

11 Perlen im „GBC Fonds Champions 2021“

Im Rahmen der aktuellen Studie „GBC Fonds Champions 2021“ haben wir elf versteckte Fondsperlen mit dem Kriterium einer Mindestbewertung von 4 von 5 GBC-Falken ausgewählt. Auch tragen wir dem gesteigerten Investoreninteresse nach nachhaltigen Investments Rechnung und haben drei nachhaltige Fonds ausgewählt. Übrigens, die Fonds aus unserer letzten Ausgabe haben im Schnitt eine Performance von plus 31,8 % erreicht.

News im Fokus

Deutsche Post AG übertrifft Q1 Erwartungen deutlich und erhöht Ergebnisprognose für 2021

09. April 2021, 16:05

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Valneva SE (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen Valneva SE

09. April 2021