Bitcoin Group SE

  • WKN: A1TNV9
  • ISIN: DE000A1TNV91
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 04.12.2018 | 08:30

Bitcoin Group SE passt Ertragsprognose für 2018 an - Unternehmen erwartet dennoch ein stark positives Ergebnis

DGAP-News: Bitcoin Group SE / Schlagwort(e): Prognoseänderung

04.12.2018 / 08:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Bitcoin Group SE passt Ertragsprognose für 2018 an - Unternehmen erwartet dennoch ein stark positives Ergebnis


- Erwarteter Umsatz von EUR 9,5 Mio. für 2018 (Vorjahr: EUR 12,6 Mio.)

- Stark positives Ergebnis für das Geschäftsjahr 2018 erwartet

- Wichtige Meilensteine zur Erweiterung des Geschäftsmodells erreicht


Herford, 04. Dezember 2018 - Die Bitcoin Group SE (ISIN DE000A1TNV91) passt ihre bisher kommunizierte Prognose für das Geschäftsjahr 2018 an. Obwohl die Umsätze per Ende November 2018 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um etwa 35% gestiegen sind, sieht sich das Unternehmen, das mit Bitcoin.de Deutschlands einzigen regulierten Handelsplatz für digitale Währungen betreibt, zu diesem Schritt veranlasst. Konkret rechnet die Bitcoin Group SE für das Gesamtjahr 2018 mit einem Umsatz von mehr als EUR 9,5 Mio. (Vorjahr: EUR 12,6 Mio.). Bei erwarteten Kosten von nicht mehr als EUR 2,5 Mio. (Vorjahr: ca. EUR 1,8 Mio.) wird der Gewinn vor Steuern somit voraussichtlich über EUR 7 Mio. liegen.

Ursächlich für die Adjustierung ist die außergewöhnlich hohe Nachfrage nach Bitcoin im Dezember 2017. Zum damaligen Zeitpunkt stieg der Kurs der Kryptowährung binnen weniger Tage von ca. 8.000 Euro auf knapp 17.000 Euro. Entsprechend entwickelten sich zu diesem Zeitpunkt die für das Unternehmen essenziellen Handelsvolumina. Derzeit ist von einer ähnlich dynamischen Kursentwicklung aufgrund des vorherrschenden Markt- und medialen Umfelds nicht auszugehen. Trotz einer nach wie vor hohen Dynamik bei der Neukundengewinnung wird das Ziel von 1 Million Kunden im Jahr 2018 nicht erreicht werden können. Die Bitcoin Group SE wird für das laufende Geschäftsjahr dennoch ein stark positives Ergebnis erzielen.

Um das Geschäftsmodell weiter zu diversifizieren, hat das Unternehmen bereits entscheidende Schritte eingeleitet und wichtige Wegmarken erreicht. Mitte November 2018 erwarb die Bitcoin Group SE 100% der Anteile an der Tremmel Wertpapierhandelsbank GmbH. Dies eröffnet die Möglichkeit, die Wertschöpfungskette signifikant zu verlängern. Hierzu gehören der Eigenhandel mit Kryptowährungen, die Emission von entsprechenden Finanzprodukten und die Aufstellung von Geldautomaten für Kryptowährungen. Perspektivisch ist es das Ziel, Bitcoin.de zu einer Kryptowährungsbörse bei gleichzeitiger Beibehaltung des Marktplatzmodells auszubauen.

"Viele Kunden sind aufgrund des insgesamt herausfordernden Marktumfeldes zurückhaltender bei ihren Anlageentscheidungen. Dies spiegelt sich auch in der Notierung wesentlicher Kryptowährungen wider. Um künftig noch unabhängiger agieren zu können, erweitern wir kontinuierlich unser Geschäftsmodell. Wichtige Meilensteine haben wir in dieser Hinsicht bereits erreicht, weitere werden folgen. Auf diese Weise werden wir unser Tempo auf dem Wachstumspfad erhöhen und weitere Kunden von unseren Services und Produkten begeistern können", sagt Marco Bodewein, Geschäftsführender Direktor der Bitcoin Group SE.


Über die Bitcoin Group SE:
Die Bitcoin Group SE ist eine Holding mit Schwerpunkt auf innovativen und disruptiven Geschäftsmodellen und Technologien aus den Bereichen Cryptocurrency und Blockchain. Die Bitcoin Group SE hält 100% der Anteile an der Bitcoin Deutschland AG, die Deutschlands einzigen regulierten Handelsplatz für die digitalen Währungen Bitcoin, Bitcoin Cash, und Ethereum unter Bitcoin.de betreibt, sowie 50% der Anteile an der Sineus Financial Services GmbH, einem von der BaFin beaufsichtigten Finanzdienstleister.

Die Bitcoin Group SE ist im Primärmarkt der Börse Düsseldorf sowie an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (Börsenkürzel: ADE, ISIN: DE000A1TNV91, WKN: A1TNV9). Mehr Informationen zur Bitcoin Group SE erhalten Sie unter www.bitcoingroup.com.

Kontakt:
Bitcoin Group SE
Marco Bodewein
Nordstraße 14
32051 Herford
E-Mail: ir2018@bitcoingroup.com
Telefon: +49.5221.69435.20
Telefax: +49.5221.69435.25
Website: www.bitcoingroup.com

Investor Relations Kontakt:
CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Tel.: +49.89.89827227
E-Mail: sh@crossalliance.com
Website: www.crossalliance.com



04.12.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

VST BUILDING TECHNOLOGIES AG: 7,00%-Anleihe 2019/2024 kann ab heute gezeichnet werden.

Emissionsvolumen der 5-jährigen Anleihe bis zu 15 Mio. Euro, Zeichnungsfrist vom 11.06.-25.06.2019


- WKN/ ISIN: A2R1SR / DE000A2R1SR7
- Stückelung: 1.000 Euro
- Kupon: 7,00 Prozent p.a. bei halbjährlicher Zinszahlung
- Zeichnungsfrist über Zeichnungsfunktionalität Börse Frankfurt voraussichtlich: 11 Juni 2019 bis 25 Juni 2019 (14:00 Uhr MESZ)
- Laufzeit: 28. Juni 2019 bis einschließlich 27. Juni 2024
- Rückzahlung: 28. Juni 2024
- Zinstermin: Halbjährlich

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Infineon Technologies AG: Infineon setzt den Platzierungspreis für die neuen Aktien fest

17. Juni 2019, 23:59

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

The BMO Capital Markets 2019 Prescriptions for Success Healthcare Conference

25. Juni 2019

Aktuelle Research-Studie

Ringmetall Aktiengesellschaft

Original-Research: Ringmetall AG (von Montega AG): Kaufen

14. Juni 2019