Bitcoin Group SE

  • WKN: A1TNV9
  • ISIN: DE000A1TNV91
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 12.11.2018 | 15:40

Bitcoin Group SE erwirbt die Tremmel Wertpapierhandelsbank GmbH und erweitert das eigene Serviceportfolio signifikant

DGAP-News: Bitcoin Group SE / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen

12.11.2018 / 15:40
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Bitcoin Group SE erwirbt die Tremmel Wertpapierhandelsbank GmbH und erweitert das eigene Serviceportfolio signifikant


- Erwerb aller Anteile der Tremmel Wertpapierhandelsbank GmbH

- Wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Kryptowährungsbörse erreicht

- Kaufpreis liegt im unteren siebenstelligen Euro-Bereich


Herford, 12. November 2018 - Die Bitcoin Group SE (ISIN DE000A1TNV91) hat einen wichtigen Meilenstein beim Ausbau des eigenen Serviceportfolios erreicht und am heutigen Tag 100% der Anteile an der Tremmel Wertpapierhandelsbank GmbH erworben.

Durch die Akquisition wird sich das Dienstleistungsangebot der Bitcoin Group SE, die mit Bitcoin.de Deutschlands einzigen regulierten Handelsplatz für digitale Währungen betreibt, signifikant erweitern. So besteht für die Bitcoin Group SE aufgrund der Banklizenz des Wertpapierdienstleisters fortan die Möglichkeit, eigene Produkte in Verbindung mit Kryptowährungen zu emittieren, Eigenhandel mit Kryptowährungen durchzuführen und Geldautomaten für Kryptowährungen zu betreiben. Die Akquisition folgt dabei der klar definierten Wachstumsstrategie, Bitcoin.de zu einer Kryptowährungsbörse mit multilateralem Ansatz auszubauen. Dieser bietet zahlreiche Vorteile. So wäre es möglich, ein Orderbuch zu führen und selbst Kurse zu stellen, was gleichzeitig einen liquideren Handel gewährleistet.

Der bisherige alleinige Gesellschafter und Geschäftsführer der Tremmel Wertpapierhandelsbank GmbH, Herr Rainer Bergmann, wird langfristig an die Bank gebunden und wird diese zusammen mit Herrn Marco Bodewein zum Einlageninstitut ausbauen.

"Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Tremmel Wertpapierhandelsbank GmbH und insbesondere Herrn Rainer Bergmann einen bestens positionierten Partner mit tiefer Marktkenntnis gewinnen konnten. So wird es uns gelingen, die Unternehmensentwicklung der Bitcoin Group SE auf ein neues Level zu heben", sagt Marco Bodewein, Geschäftsführender Direktor der Bitcoin Group SE.

Der Kaufpreis liegt im unteren siebenstelligen Euro-Bereich. Das Closing soll im ersten Halbjahr 2019 erfolgen und unterliegt der aufschiebenden Bedingung der Zustimmung der relevanten Aufsichtsbehörden.


Über die Bitcoin Group SE:
Die Bitcoin Group SE ist eine Holding mit Schwerpunkt auf innovativen und disruptiven Geschäftsmodellen und Technologien aus den Bereichen Cryptocurrency und Blockchain. Die Bitcoin Group SE hält 100% der Anteile an der Bitcoin Deutschland AG, die Deutschlands einzigen regulierten Handelsplatz für die digitalen Währungen Bitcoin, Bitcoin Cash, Bitcoin Gold und Ethereum unter Bitcoin.de betreibt, sowie 50% der Anteile an der Sineus Financial Services GmbH, einem von der BaFin beaufsichtigten Finanzdienstleister.

Die Bitcoin Group SE ist im Primärmarkt der Börse Düsseldorf sowie an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (Börsenkürzel: ADE, ISIN: DE000A1TNV91, WKN: A1TNV9). Mehr Informationen zur Bitcoin Group SE erhalten Sie unter www.bitcoingroup.com.

Kontakt:
Bitcoin Group SE
Marco Bodewein
Nordstraße 14
32051 Herford
E-Mail: ir2018@bitcoingroup.com
Telefon: +49.5221.69435.20
Telefax: +49.5221.69435.25
Website: www.bitcoingroup.com

Investor Relations Kontakt:
CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Tel.: +49.89.89827227
E-Mail: sh@crossalliance.com
Website: www.crossalliance.com



12.11.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

International School Augsburg (ISA): Investment in den Rohstoff Bildung

Die in Gersthofen bei Augsburg ansässige International School Augsburg (ISA) plant als erste internationale Schule in Deutschland den Gang an die Börse und macht damit erstmals das Thema „Bildung“ unter ESG-Kriterien investierbar. Die ISA, an der derzeit rund 330 Schüler eingeschrieben sind, ist als internationale Schule Teil eines globalen Schulnetzwerkes, welches das in Deutschland anerkannte IB-Diploma als Hochschulzugangsberechtigung anbietet. Im Rahmen des geplanten Campus-Neubaus sollen die Kapazitäten erweitert und damit die hohe Nachfrage nach privaten Bildungsleistungen in Deutschland und in der Region erfüllt werden. GBC-Analyst Cosmin Filker hat mit dem ISA-Vorstand Marcus Wagner gesprochen.

News im Fokus

Linde Recognized by Bloomberg as a Leader in Gender Equality

04. März 2021, 11:59

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

H.C. Wainwright Global Life Sciences Conference at 7:00 am ET

09. März 2021

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest plc

Original-Research: Media and Games Invest plc (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

05. März 2021