Berliner Effektengesellschaft AG

  • WKN: 522130
  • ISIN: DE0005221303
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 24.03.2021 | 14:14

Berliner Effektengesellschaft AG stellt Jahresabschluss 2020 fest und schlägt erhöhte Dividende von 1,00 € je Aktie vor

DGAP-News: Berliner Effektengesellschaft AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
24.03.2021 / 14:14
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Berlin, 24. März 2021


Berliner Effektengesellschaft AG stellt Jahresabschluss 2020 fest und schlägt erhöhte Dividende von 1,00 € je Aktie vor

Die Berliner Effektengesellschaft AG hat auf ihrer heutigen Aufsichtsratssitzung den testierten Einzelabschluss 2020 festgestellt. Der Jahresüberschuss nach Steuern stieg um 72,3 % auf gut 21,2 Mio.€. Zurückzuführen ist die Ergebnisverbesserung auf die Erträge aus Beteiligungen, die gegenüber Vorjahr um rund 160 % gestiegen sind und durch das sehr gute Geschäftsjahr der Konzerntochter Tradegate AG ermöglicht wurden. Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung daher eine erhöhte Dividende von 1,00 € je Aktie vorschlagen.

Der Bilanzgewinn stieg von rund 23,4 Mio. € auf 36,6 Mio. €. Die Gesellschaft will auch künftig neben der Dividende, Teile der Liquidität zum Rückkauf eigener Anteile oder zur Aufstockung von Beteiligungen nutzen.

Der Konzernabschluss der Gesellschaft ist noch nicht testiert. Nach vorläufigen Zahlen ergibt sich im Konzern ein Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit in Höhe von 181,4 Mio. €, was gegenüber dem Vorjahr einem Anstieg von 543 % entspricht. Der Konzernjahresüberschuss nach Steuern und Zuführung zum Fonds für allgemeine Bankrisiken bei der Konzerngesellschaft Tradegate AG Wertpapierhandelsbank wird voraussichtlich um 514 % auf rund 105 Mio. € steigen.

Der Einzelabschluss der Gesellschaft wird im Laufe des Aprils zusammen mit dem Konzernabschluss auf der Webseite der Gesellschaft veröffentlicht werden, sobald das Testat auch für den Konzernabschluss vorliegt.





Kontakt:
Investor und Public Relations
Catherine Hughes
Telefon: 030 - 890 21-145
Telefax: 030 - 890 21-134
E-Mail: chughes@effektengesellschaft.de
 


24.03.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

IGEA Pharma N.V. Realignment to CBD extraction

The goal is to become the quality and cost leader in the field of CBD in Europe. To this end, a GMP pharma compliant plant is being built in Switzerland. The supercritical CO2 extraction process is to be used to achieve the highest standard of quality. The CBD market is growing strongly and with the focus on quality leadership and pure extraction, IGEA Pharma's new business model should be able to occupy an attractive niche market. With the proprietary supercritical CO2-extraction technology, other markets such as vanilla, rose or rosemary can be developed in the medium term. Based on our DCF model, we have determined a fair value of € 1.05 (CHF 1.13) per share and assign a BUY rating.

News im Fokus

Allianz SE: Allianz kündigt Abschluss eines Rückversicherungsvertrages in den USA an

03. Dezember 2021, 07:03

Aktueller Webcast

Deutsche Konsum REIT-AG

FY 2020/2021 Financial Results

16. Dezember 2021

Aktuelle Research-Studie

CEWE Stiftung & Co. KGaA

Original-Research: CEWE Stiftung & Co. KGaA (von GSC Research GmbH): Kaufen

02. Dezember 2021