Bayern Kapital GmbH

  • Land: Deutschland

Nachricht vom 23.06.2017 | 10:43

Bayern Kapital investiert erneut in das FinTech-Start-up Bilendo

DGAP-News: Bayern Kapital GmbH / Schlagwort(e): Finanzierung/Beteiligung/Unternehmensbeteiligung

23.06.2017 / 10:43
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Landshut/München, 23.06.2017. Bayern Kapital hat bereits zum zweiten Mal in Bilendo, ein Münchener Start-up aus dem Bereich Finanztechnologie, investiert. Im Zuge einer weiteren Seed-Finanzierungsrunde haben die Investoren einen siebenstelligen Betrag bereitgestellt. Bilendo hat eine gleichnamige Online-Plattform für das Forderungsmanagement von Unternehmen entwickelt. Die innovative SaaS-Lösung zur modernen und effizienten Verwaltung offener Rechnungen hat sich inzwischen erfolgreich am Markt etabliert. Neben Bayern Kapital haben sich auch main incubator, MoTu Ventures, FTR Ventures sowie die Business Angels Nikolaus von der Decken, Alexander Henn, Philip Magoulas, Gamal Moukabary und Andreas Bermig beteiligt.
 

Offene Rechnungen verursachen hohe Kosten und Aufwand für Unternehmen, besonders, wenn sie in Verzug geraten. Viele Unternehmen kennen das Problem, mit dem zahlreiche Nachteile einhergehen: Es bringt die eigene Liquidität in Gefahr, setzt somit die gute Bonität auf's Spiel, vergrößert das Risiko des Zahlungsausfalls und strapaziert die Nerven sowie das gute Verhältnis zum Kunden.
 

Der Service von Bilendo reicht vom Rechnungsversand über die Überwachung der offenen Posten bis hin zum automatisch einsetzenden Mahnprozess mit anschließender Übergabe an ein Inkassounternehmen. Das Debitorenmanagement in Unternehmen wird dadurch verschlankt, die Zahlungsmoral der Kunden verbessert und Ressourcen werden geschont. Dabei zeichnet sich die Plattform von Bilendo durch einfache und intuitive Handhabung aus. Bereits eine dreistellige Kundenzahl nutzt die Vorteile der Plattform. Die hohe Kundenzufriedenheit spiegelt sich in einer starken Kundenbindung und einer außerordentlich niedrigen Abwanderungsrate von unter einem Prozent monatlich wider.
 

Erst kürzlich wurde Bilendo vom Branchenexperten "Payment and Banking" zum FinTech des Jahres 2016 gekürt. Und das Unternehmen hat konkrete Wachstumspläne, wie Florian Kappert, Co-Gründer und Co-Geschäftsführer, erklärt: "Wir möchten unser Produkt kontinuierlich verbessern und unser Geschäftsfeld stetig erweitern. Dafür müssen wir unser Team weiter ausbauen." Ziel ist es, in das Service-Portfolio weitere Funktionen aufzunehmen, wie zum Beispiel Forderungsankauf und Kreditversicherung, Prozess-Automatisierung, Mehrsprachigkeit der Plattform sowie Anwendungen für Kunden in mittelständischen Unternehmen.
 

"Die bisherige Erfolgsstory des Unternehmens sowie das bestehende Wachstumspotenzial haben uns überzeugt, erneut zu finanzieren. Wir freuen uns sehr, Bilendo weiter zu begleiten. Mit seinem Geschäftsmodell treibt Bilendo die Digitalisierung am Standort Bayern voran", so Roman Huber, einer der Geschäftsführer von Bayern Kapital.
 

Über die Bilendo GmbH:
Die Bilendo GmbH wurde im April 2015 von Markus Haggenmiller, Jakob Beyer und Florian Kappert mit Sitz in München gegründet. Die drei Gründer und Geschäftsführer vertreten das Unternehmen im operativen Geschäft von Beginn an. Bilendo ist der erste B2B SaaS-Anbieter zur Optimierung der Liquidität von Unternehmen und Automatisierung des gesamten Mahnwesens. Der Self-Onboarding Service unter www.bilendo.de ist für alle Unternehmen sofort und ohne technische Einrichtung nutzbar. Bilendo hilft allen Nutzern bei der Optimierung des gesamten Debitoren-Managements und der Verwaltung der offenen Posten. Der Dienst setzt unmittelbar nach Rechnungsstellung an, importiert via Schnittstelle oder Belegerkennung alle erforderlichen Daten, gleicht eingehende Zahlungen der Geschäftskonten automatisch mit ausgehenden Rechnungen ab, verschickt die gewünschten Dokumente wie Erinnerungen und Mahnungen per E-Mail sowie per Post und informiert mit nützlichen Reports über den Stand der Dinge: Auf Wunsch geschieht das alles vollautomatisch. Mehr Informationen unter www.bilendo.de
 

Über Bayern Kapital:
Die Bayern Kapital GmbH mit Sitz in Landshut wurde auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung 1995 als 100-prozentige Tochtergesellschaft der LfA Förderbank Bayern gegründet. Bayern Kapital stellt als Venture-Capital-Gesellschaft des Freistaats Bayern den Gründern innovativer High-Tech-Unternehmen und jungen, innovativen Technologieunternehmen in Bayern Beteiligungskapital zur Verfügung. Bayern Kapital verwaltet derzeit elf Beteiligungsfonds mit einem Beteiligungsvolumen von rund 340 Millionen Euro. Bislang hat Bayern Kapital über 246 Millionen Euro Beteiligungskapital in mehr als 250 innovative technologieorientierte Unternehmen aus verschiedensten Branchen investiert, darunter Life Sciences, Software & IT, Medizintechnik, Werkstoffe & Neue Materialien, Nanotechnologie sowie Umwelttechnologie. So sind in Bayern über 5000 Arbeitsplätze dauerhaft in zukunftsfähigen Unternehmen entstanden.
www.bayernkapital.de
 

Pressekontakt Bayern Kapital:
IRA WÜLFING KOMMUNIKATION GmbH
Dr. Reinhard Saller
+49. 89. 2000 30-30
bayernkapital@wuelfing-kommunikation.de
http://wuelfing-kommunikation.de/



23.06.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Anleihe im Fokus

Technologiespezialist Hörmann Industries begibt 50 Mio. Euro-Anleihe – Mindestzinssatz von 4,5% p.a.

Die Hörmann Industries GmbH begibt eine neue Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 50 Millionen Euro. Die neue Anleihe der Technologiespezialisten aus Oberbayern (ISIN: NO0010851728 / WKN: A2TSCH) wird im sogenannten Nordic Bond-Format begeben und unterliegt norwegischem Recht.


ISIN: NO0010851728
Stückelung: 1.000 Euro
Zeichnungsmöglichkeit: Börse Frankfurt, über die Haus- oder Direktbank
Mindestzinssatz: 4,500 %
Zinssatz (Kupon) p.a.: Bekanntgabe spätestens nach Ende des Angebotszeitraums,voraussichtlich am 28. Mai 2019
Laufzeit: 5 Jahre

Interview im Fokus

„Das Globalmatix-Geschäft wird hochprofitabel“

Durchbruch für Globalmatix: Die Tochter der Softing AG hat mit dem Gewinn eines Großkunden einen wichtigen Meilenstein erreicht. „Wir sehen sehr gute Chancen, bei laufenden Ausschreibungen weitere Erfolge zu feiern“, zeigt sich Softing-CEO Dr. Trier optimistisch. Die hohe Skalierbarkeit soll Softing dem Ziel einer zweistelligen EBIT-Marge näherbringen. Die Prognose für 2019 sieht Dr. Trier angesichts des starken Auftragsbestands als konservativ.

Event im Fokus

m:access Fachkonferenz Immobilien
m:access Fachkonferenz Software/IT


04. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Immobilien
05. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Software/IT
Veranstaltungsort: Börse München
Mehr Informationen

Zur Veranstaltung können sich nur professionelle Investoren anmelden.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

Aktueller Webcast

ADO Properties S.A.

Dreimonats-
Investor Call
Q1 2019

22. Mai 2019

Aktuelle Research-Studie

Godewind Immobilien AG

Original-Research: Godewind Immobilien AG (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY

23. Mai 2019