Bayerische Börse AG

  • Land: Deutschland

Nachricht vom 05.08.2010 | 10:17

Bayerische Börse AG: greenmarket gewinnt Schweizer Clearinghaus SIX x-clear AG


Bayerische Börse AG / Kooperation/Sonstiges

05.08.2010 10:17

Veröffentlichung einer Financial News, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.


Zentraler Kontrahent (CCP) im Emissionshandel: greenmarket gewinnt Schweizer Clearinghaus SIX x-clear AG München, 05.08.2010 - Die Bayerische Börse AG, die greenmarket, eine Plattform für den Handel von CO2-Emissionsrechten, betreibt, hat die SIX x-clear AG als wichtigen Partner für den Handelsprozess gewonnen. Die SIX x-clear AG ist das Clearinghaus der Schweizer SIX Group. Sie wird ab dem vierten Quartal 2010 als 'zentraler Kontrahent' (Zentrale Gegenpartei, Central Counterparty, CCP) das Clearing für das Marktsegment greenmarket übernehmen. Damit wird der Handel mit Emissions-Zertifikaten auf greenmarket noch sicherer und noch schneller. 'Die Einführung des zentralen Kontrahenten (CCP) erhöht unsere Dienstleistungs¬qualität im Spothandel von European Union Allowances (EUAs) und Certified Emission Reductions (CERs) um einen weiteren Schritt. Sie bereitet uns gleichzeitig mit einer international anerkannten Finanzmarktarchitektur auf die Ende des Jahres geplante Einführung des Terminhandels für Emissionsrechte vor', so Dr. Christine Bortenlänger, Mitglied des Vorstands der Bayerische Börse AG. 'Der Einsatz eines zentralen Kontrahenten eliminiert das Ausfallrisiko bei Zahlungsunfähigkeit eines Marktteilnehmers, beugt dem Umsatzsteuer¬betrug vor und ist gerade für den Terminhandel absolut notwendig', so Bortenlänger weiter. 'Mit unserem Schweizer Partner bieten wir jetzt als erste Börse den Trading-, Clearing- und Settlementprozess im Energiehandel tatsächlich realtime an. Nicht zuletzt werden wir damit die Gebühren auf greenmarket um 25 Prozent senken und somit noch attraktiver für unsere Markt¬teilnehmer gestalten', so Bortenlänger abschließend. CCP Der zentrale Kontrahent (Central Counterparty, CCP) ist bei der Abwicklung eines Handelsgeschäftes Partner für beide Parteien und längst fester Bestandteil im Wertpapiergeschäft. Der Kauf beziehungsweise Verkauf von Emissionsrechten auf greenmarket wird vom CCP in Zukunft innerhalb des Clearingprozesses in zwei rechtlich eigenständige Geschäfte aufgeteilt. Sollte eine der beiden Parteien ausfallen, springt der CCP ein und sorgt dafür, dass dem anderen kein Schaden entsteht. Dafür verlangt der CCP von den Clearing-Mitgliedern Sicherheitsleistungen (Margin), die sich in der Höhe nach der tagesaktuellen Risikoeinschätzung der jeweiligen Handelsposition richten. Das Clearing erfolgt nach dem Abschluss des Handelsgeschäftes (Matching), aber vor dessen Abwicklung. Mehr Sicherheit durch das CCP-Setup Als zentraler Partner für alle Marktteilnehmer auf greenmarket wird SIX x-clear das Ausfallrisiko eliminieren, indem die Kauf- und Verkaufs¬seite abgesichert ist. Zudem wird durch den CCP die Post-Trade-Anonymität gewährleistet, d.h. Käufer und Verkäufer treten wegen des dazwischen geschalteten CCP nicht direkt miteinander in Kontakt. Somit bleiben Handelsstrategien - wie im Wertpapiergeschäft üblich - unerkannt und unbekannt. Nahezu ausgeschlossen wird durch den CCP künftig die Möglichkeit eines Umsatzsteuerbetrugs. Zum einen greift bereits seit 1. Juli 2010 auch in Deutschland die sogenannte Reverse-Charge-Regelung - das heißt, der Käufer muss die Umsatzsteuer entrichten und nicht der Verkäufer - zum anderen wurde in der Schweiz, dem Sitz von SIX x-clear, der Mehrwertsteuersatz für Emissionsrechte auf Null gesetzt. Das Umsatzsteuer-Karussell ist damit gestoppt. Hohe Liquidität durch neues Setup Der CCP von SIX x-clear sorgt für eine vollautomatisierte Abwicklung von Handel-, Clearing- und Settlement-Services - somit können Handelsstrategien in Echtzeit umgesetzt werden. Diese Realtime-Abwicklung stellt für Handelsteilnehmer zusammen mit den engen Spreads zwischen Geld- und Briefkurs auf greenmarket einen finanziellen, cash-wirksamen Vorteil dar, da sie unmittelbar und im raschen Umschlag über Geld- und Zertifikatsbestände verfügen können. Mehr Komfort durch das CCP-Setup Das neue CCP-Setup bietet den Markt-Teilnehmern die Möglichkeit, General- Clearing-Member-Services (z.B. Kreditlinien und einen Online-Konto-Zugriff) zu nutzen, ein einfaches Handling durch die im Commodity-Handel gängige Handelssoftware Global Vision von Trayport sowie ein integriertes Abwicklungssystem von SIX x-clear. Zudem besteht die Wahlmöglichkeit zwischen Netto- und Brutto-Settlement für Clearing-Mitglieder - das heißt das zwischengeschaltete General Clearing Member (GCM) verrechnet alle Kauf- und Verkaufs-Positionen eines Tages und berechnet dem Marktteilnehmer nur die Differenz (Netto-Settlement oder Netting). Über die Bayerische Börse AG Die Bayerische Börse AG ist der privat-rechtliche Träger der öffentlich-rechtlichen Börse München. Die Börse München bietet Zugang zum Primär- als auch Sekundärmarkt. Als öffentlich-rechtliche Börse in Deutschland garantiert sie die nötige Neutralität zur Wahrung der Interessen der Marktteilnehmer. An der Börse München werden mehr als 11.000 Wertpapiere auf Basis des Referenzmarktprinzips gehandelt (d.h. die Kurse richten sich immer nach dem Markt mit der höchsten Liquidität - dem Referenzmarkt). Die Börse München hat ca. 130 in- und ausländische Marktteilnehmer. Im Oktober 2009 startete die Bayerische Börse AG mit greenmarket den Handel von CO2-Emissionszertifikaten. Außerdem ist die Bayerische Börse AG Mitbetreiber der Handelsplattform zweitmarkt.de für den Handel geschlossener Fonds und Organisator von CONTREX, der Plattform für den CFD-Handel. Über greenmarket Gegründet unter dem Dach der Bayerische Börse AG, bietet 'greenmarket' den Handel von CO2 Zertifikaten, European Union Allowances (EUAs) und Certified Emission Reductions (CERs) an. Der Handel startete am 2. Oktober 2009 - derzeit sind 29 Marktteilnehmer zum Handel zugelassen. greenmarket bietet einer unbegrenzten Zahl von Teilnehmern ein hochmodernes Marktmodell, kontinuierliche Liquidität und engste Spreads, die mit Hilfe von Market Makern und einem wettbewerbsfähigen Preismodell sicher gestellt werden. Energieversorger und Finanzinstitute können hier im Spothandel tätig werden. Der Handel erfolgt über das Internet mit dem GlobalVision Exchange Trading System von Trayport. Über SIX x-clear AG SIX x-clear AG gehört zu SIX Group AG, dem Schweizer Anbieter einer integrierten Finanzmarktinfrastruktur. Die Gesellschaft fungiert als die Zentrale Gegenpartei (CCP) für SIX Swiss Exchange und London Stock Exchange und ist innerhalb der SIX Group für das Risk-Management zuständig. Sie besitzt eine Banklizenz nach Schweizer Recht und verfügt über den Status eines Recognised Overseas Clearing House in Grossbritannien. Die SIX x-clear bietet effiziente CCP-/Clearing-Dienstleistungen zu kompetitiven Preisen im Bereich der Wertschriftenabwicklung an. Pressekontakt: Ulrich Kirstein Bayerische Börse AG Karolinenplatz 6 80333 München Telefon: +49 (0) 89 549045-25 Fax +49 (0) 89 549045-55 E-Mail: kirstein@boerse-muenchen.de Pressekontakt: Werner Vogt SIX Group AG Selnaustrasse 30 8021 Zürich Telefon: +41 (0) 58 854 26 75 90 Fax +41 (0) 58 854 3227 E-Mail: pressoffice@sixgroup.com 05.08.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de
Sprache: Deutsch Unternehmen: Bayerische Börse AG Karolinenplatz 6 80333 München Deutschland Internet: www.boerse-muenchen.de Ende der Mitteilung DGAP News-Service

GBC-Fokusbox

International School Augsburg (ISA) – erste Schule in Deutschland geht an die Börse

Die International School Augsburg – ISA- gemeinnützige AG geht als erste Schule in Deutschland an die Börse und macht damit erstmals das Thema „Bildung“ unter ESG-Kriterien investierbar. Mit dem geplanten Emissionserlös soll ein Campus-Neubau finanziert werden, um die hohe Nachfrage bedienen zu können. In unserer Researchstudie haben wir die hohe Bedeutung der ISA für den regionalen Wirtschaftsstandort, eine hohe Stabilität der Geschäftsentwicklung sowie hohe Sicherheiten durch vorhandene Sachwerte ermittelt. Das Rating lautet KAUFEN.

Aktueller Webcast

HelloFresh SE

Publication of the Annual Report & Earnings Call

02. März 2021

Aktuelle Research-Studie

MOBOTIX AG

Original-Research: MOBOTIX AG (von Montega AG): Kaufen

26. Februar 2021