ATOSS Software AG

  • WKN: 510440
  • ISIN: DE0005104400
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 24.07.2020 | 08:00

ATOSS Software AG: Deutliche Beschleunigung der Wachstumsdynamik führt zu signifikanter Steigerung von Umsatz und Ergebnis

DGAP-News: ATOSS Software AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Quartals-/Zwischenmitteilung
24.07.2020 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Gemäß vorläufigen Zahlen hat die ATOSS Software AG ihren Erfolgskurs im ersten Halbjahr 2020 sehr erfolgreich fortgesetzt. So ist es der Gesellschaft ungeachtet der globalen Unsicherheiten und Veränderungen in Folge der Coronakrise gelungen ihren Umsatz deutlich um 20 Prozent auf Mio. EUR 40,6 (Vj. Mio. EUR 33,9) zu erhöhen. Das operative Ergebnis (EBIT) stieg um 33 Prozent gegenüber dem Vorjahr bei einer EBIT Marge von 28 Prozent (Vj. 26 Prozent). Zudem verfügt ATOSS über eine exzellente Auftragslage zur Fortsetzung ihres strategischen Wachstums-kurses. Besonders stolz ist die Gesellschaft auf ihre Aufnahme Ende Juni in den SDAX - ein weiterer wichtiger Meilenstein in der ATOSS Erfolgsgeschichte.

München, 24. Juli 2020

Die ATOSS Software AG blickt gemäß vorläufigen Geschäftszahlen auf ein äußerst erfolgreiches erstes Halbjahr mit neuen Höchstwerten bei Umsatz und Ergebnis zurück. Die dynamische Entwicklung der Gesellschaft konnte auch in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten erneut eindrucksvoll gesteigert werden. Gerade die hohe Volatilität des aktuellen Umfelds hat zu einer deutlichen Steigerung der Relevanz von Workforce Management für Unternehmen aller Branchen und Marktsegmente geführt. Vor diesem Hintergrund hat sich die Nachfrage nach Workforce Management Lösungen des Münchner Softwarespezialisten insgesamt sehr erfreulich entwickelt. Neben der Erhöhung des Auftragsbestands bei Softwarelizenzen zum 30. Juni 2020 um 38 Prozent auf Mio. EUR 8,4 (Vj. Mio. EUR 6,1), konnte auch die für die Steuerung des Bereichs Cloud wesentliche Kennzahl - der Annual Recurring Revenue (kurz: ARR) - sehr deutlich um 70 Prozent auf Mio. EUR 10,6 (Vj. Mio. EUR 6,3) gesteigert werden. Der ARR steht dabei für die von der Gesellschaft innerhalb der nächsten 12 Monate auf Basis der zum Stichtag laufenden monatlichen Cloud-Nutzungsgebühren generierten Umsätze.

Der Umsatz mit Software wuchs im Zeitraum Januar bis Juni 2020 zweistellig um 19 Prozent auf Mio. EUR 26,2 (Vj. Mio. EUR 22,0). Dies entspricht einem Anteil an den gesamten Umsätzen des Konzerns von 64 Prozent (Vj. 65 Prozent). Der größte Wachstumsimpuls innerhalb der Softwareerlöse ging von den wiederkehrenden Umsätzen mit Cloudlösungen aus, die sich um 70 Prozent auf Mio. EUR 5,8 (Vj. Mio. EUR 3,4) erhöhten. Die seit Jahren nachhaltig positive Entwicklung der Softwarewartung setzte sich ebenfalls weiter fort. Hier stiegen die Umsätze um 9 Prozent auf Mio. EUR 13,0 (Vj. Mio. EUR 11,9). In Summe hat sich der Anteil wiederkehrender Umsätze an den Softwareerlösen um 3 Prozent auf 72 Prozent (Vj. 69 Prozent) erhöht und damit das bereits solide Geschäftsmodell der Gesellschaft noch weiter stabilisiert. Die Umsätze mit Beratungsleistungen stiegen um 24 Prozent und lagen mit Mio. EUR 11,6 deutlich über dem Niveau des Vorjahreszeitraums (Vj. Mio. EUR 9,4). Aus dem Verkauf von Hardware wurden im ersten Halbjahr Umsätze in Höhe von Mio. EUR 1,8 (Vj. Mio. EUR 1,7) erzielt. Die sonstigen Umsatzerlöse betrugen Mio. EUR 1,1 (Vj. Mio. EUR 0,8).

Die erfreuliche Ergebnisentwicklung wurde insbesondere von der erfolgreichen Realisierung von Großprojekten und dem umsichtigen Kostenmanagement des Konzerns mit Blick auf die Auswirkungen der Coronakrise getragen. Notwendige Investitionen in den Ausbau der Kapazitäten vor allem in den Bereichen Customer Services und Support sowie Forschung und Entwicklung wurden dabei weiter vorangetrieben. Insgesamt stieg das operative Ergebnis (EBIT) um Mio. EUR 2,9 bzw. 33 Prozent auf Mio. EUR 11,5 (Vj. Mio. EUR 8,7). Hieraus ergibt sich eine EBIT- Marge von 28 Prozent (Vj. 26 Prozent). Das Ergebnis pro Aktie stieg sogar um 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr und betrug im ersten Halbjahr EUR 1,04 nach EUR 0,74 im Vorjahr.*

Auch nach der am 3. Juni 2020 erfolgten Dividendenausschüttung in Höhe von EUR 2,55 je Aktie (Mio. EUR 10,1) weist ATOSS zum Ende des ersten Halbjahres neben einer ausgezeichneten Bilanzqualität eine weiterhin ansehnliche Finanzmittelausstattung von Mio. EUR 30,7 (Vj. Mio. EUR 25,1) aus.

Mit ihrem soliden Geschäftsmodell, ihrer finanziellen Stärke und der hohen Planbarkeit der Umsätze, die durch das Wachstum im Cloudgeschäft kontinuierlich ausgebaut wird, bleibt ATOSS auch künftig weiterhin Garant für Stabilität.

Gerade in Zeiten volatiler Marktentwicklung sind für Unternehmen hocheffiziente digitale Lösungen zur bedarfsoptimierten Personaleinsatzplanung unverzichtbar. Die Nachfrage nach Lösungen des Münchner Workforce Spezialisten bleibt vor dem Hintergrund der gewaltigen digitalen Defizite in Unternehmen weiterhin ungebrochen und belegt das anhaltend große Wachstumspotential der Gesellschaft.

Aus diesem Grund bestätigt der Vorstand nach einem starken ersten Halbjahr nochmals seine wirtschaftlichen Ziele für das Gesamtjahr 2020 und geht von einem Gesamtumsatz von Mio. EUR 80 bei einer EBIT-Marge von über 25 Prozent aus.

* Gem. IAS 33.64 wurde das Ergebnis je Aktie (EPS) infolge des im Juni 2020 durchgeführten Aktiensplits für die Vorperiode rückwirkend angepasst.

KONZERN-ÜBERBLICK NACH IFRS: HALBJAHRESVERGLEICH IN TEUR

  01.01.2020

- 30.06.2020
Anteil am

Gesamtumsatz
01.01.2019

- 30.06.2019
Anteil am

Gesamtumsatz
Veränderung

2020 zu 2019
           
Umsatz 40.635 100% 33.933 100% 20%
Software 26.154 64% 22.015 65% 19%
Lizenzen 7.398 18% 6.750 20% 10%
Wartung 12.998 32% 11.879 35% 9%
Cloud 5.757 14% 3.386 10% 70%
Beratung 11.642 29% 9.408 28% 24%
Hardware 1.788 4% 1.744 5% 3%
Sonstiges 1.051 3% 766 2% 37%
           
EBITDA 13.343 33% 10.138 30% 32%
EBIT 11.532 28% 8.658 26% 33%
EBT 11.863 29% 9.085 27% 31%
Nettoergebnis 8.252 20% 5.904 17% 40%
Cash Flow 11.852 29% 8.486 25% 40%
Liquidität (1/2) 30.747   25.108   22%
EPS in Euro(3) 1,04   0,74   40%
Mitarbeiter (4) 524   484   8%
 

 

KONZERN-ÜBERBLICK NACH IFRS: QUARTALSENTWICKLUNG IN TEUR

  Q2/20 Q1/20 Q4/19 Q3/19 Q2/19
           
Umsatz 20.885 19.750 19.708 17.751 16.998
Software 14.325 11.828 13.090 11.428 11.168
Lizenzen 4.684 2.714 4.499 3.266 3.369
Wartung 6.582 6.416 6.236 6.092 5.976
Cloud 3.059 2.698 2.355 2.068 1.824
Beratung 5.482 6.160 5.149 4.990 4.495
Hardware 565 1.223 1.004 935 967
Sonstiges 512 539 465 399 367
           
EBITDA 7.319 6.025 6.779 5.589 5.272
EBIT 6.425 5.107 5.846 4.793 4.054
EBIT-Marge in % 31% 26% 30% 27% 24%
EBT 6.694 5.169 5.820 5.007 4.223
Nettoergebnis 4.826 3.426 4.403 3.213 2.720
Cash Flow 5.832 6.020 907 5.873 1.271
Liquidität (1/2) 30.747 35.650 30.363 30.361 25.108
EPS in Euro (3) 0,61 0,43 0,56 0,41 0,34
Mitarbeiter (4) 524 520 503 508 484
 

(1) Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente, kurzfristige und langfristige sonstige finanzielle Vermögenswerte (Einlagen, Gold) zum Stichtag, bereinigt um Fremdmittel (Darlehen)
(2) Dividende von EUR 2,55 je Aktie am 03.06.2020 (TEUR 10.140) und Dividende von EUR 4,00 je Aktie am 06.05.2019 (TEUR 15.906)
(3) Gem. IAS 33.64 wurde das Ergebnis je Aktie (EPS) infolge des im Juni 2020 durchgeführten Aktiensplits für die Vorperiode rückwirkend angepasst.
(4) zum Quartals-/Jahresende

Anstehende Termine:
10.08.2020 Veröffentlichung 6-Monatsabschluss
23.10.2020 Quartalsmitteilung zum 9-Monatsabschluss
16.-18.11.2020 ATOSS auf dem Deutschen Eigenkapitalforum

ATOSS

Die ATOSS Software AG ist Anbieter von Technologie- und Beratungslösungen für professionelles Workforce Management und bedarfsoptimierten Personaleinsatz. Ob klassische Zeitwirtschaft, mobile Apps, detaillierte Personalbedarfsermittlung, anspruchsvolle Einsatzplanung oder strategische Kapazitäts- und Bedarfsplanung, ATOSS hat die passende Lösung - in der Cloud oder On Premises. Die modularen Produktfamilien zeichnen sich durch höchste Funktionalität, browserbasierte High End Technologie und Plattformunabhängigkeit aus. ATOSS Workforce Management Lösungen leisten bei mehr als 8.000 Kunden in 42 Ländern einen messbaren Beitrag zu mehr Wertschöpfung und Wettbewerbsfähigkeit. Gleichzeitig sorgen sie für mehr Planungsgerechtigkeit und Zufriedenheit am Arbeitsplatz. Zu den Kunden gehören Unternehmen wie ALDI SÜD, Coca-Cola, Deutsche Bahn, Douglas, Edeka, HUK-COBURG, Klinikum Leverkusen, Lufthansa, MEYER WERFT, Schmitz Cargobull, Sixt, Stadt Regensburg, thyssenkrupp Packaging Steel und W.L. Gore & Associates. Weitere Informationen: www.atoss.com

ATOSS Software AG

Christof Leiber / Vorstand
Rosenheimer Straße 141 h
D-81671 München
Tel.: +49 (0) 89 4 27 71 - 0
Fax: +49 (0) 89 4 27 71 - 100
investor.relations@atoss.com

 



24.07.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Der spezialisierte „Bondpicker“: Deutscher Mittelstandsanleihen Fonds

Der offene Rentenfonds investiert hauptsächlich in ausgewählte Anleihen von Unternehmen des deutschen Mittelstands. Das Kernstück des Investment-Ansatzes ist das KFM-Scoring-Modell, das speziell für diesen Mittelstandssektor entwickelt wurde. Durch das sehr erfahrene aktive Fondsmanagement und den bewährten Anlagestil, sollte dem Anleihefonds auch zukünftig eine deutliche Outperformance gegenüber der allgemeinen Entwicklung am Mittelstandsanleihenmarkt gelingen.

News im Fokus

SAP SE: SAP veröffentlicht vorläufige Ergebnisse für das vierte Quartal 2020 sowie Ausblick für 2021

14. Januar 2021, 23:35

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Valneva SE (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen Valneva SE

15. Januar 2021