A.S. Création Tapeten AG

  • WKN: A1TNNN
  • ISIN: DE000A1TNNN5
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 07.11.2019 | 08:15

A.S. Création Tapeten AG: Verbesserte Umsatz- und Ertragslage in 2019

DGAP-News: A.S. Création Tapeten AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Zwischenbericht

07.11.2019 / 08:15
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


A.S. Création Tapeten AG, Gummersbach
(ISIN DE000A1TNNN5)

Verbesserte Umsatz- und Ertragslage in 2019

Die A.S. Création Tapeten AG, Europas führender Tapetenhersteller, veröffentlichte heute den Zwischenbericht zum 30. September 2019. Hier eine zusammenfassende Darstellung:

Weiteres Umsatzwachstum im dritten Quartal 2019
A.S. Création verzeichnete nach dem Umsatzwachstum im ersten Halbjahr um 3,9 % auch im dritten Quartal 2019 ein deutliche Steigerung um 9,4 %. Damit ist es A.S. Création gelungen, die Konzernumsätze in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres im Vergleich zum Vorjahr um 5,6 Mio. EUR bzw. um 5,5 % von 102,7 Mio. EUR auf 108,3 Mio. EUR zu steigern. Basis für die erfolgreiche Umsatzentwicklung waren neben den Auslieferungen an eine internationale Baumarktkette, die eine große Sortimentsaktualisierung umsetzte, die gestiegenen Umsätze der weißrussischen Produktionsgesellschaft sowie die Absatzerfolge der neuen Kollektionen. Sowohl der Geschäftsbereich Tapete als auch der Geschäftsbereich Dekorationsstoffe haben zu diesem Wachstum beigetragen.

Ertragslage deutlich verbessert
A.S. Création ist es im laufenden Geschäftsjahr gelungen, die Ertragslage zu verbessern. So wurde nach einem operativen Verlust in Höhe von -2,0 Mio. EUR in den ersten neun Monaten 2018 im Berichtsjahr ein operativer Gewinn in Höhe von 4,2 Mio. EUR erzielt. Die auf das operative Ergebnis bezogene Umsatzrendite (EBIT-Marge) erreichte 3,9 % (Vorjahr: -2,0 %). Ein wesentlicher Ergebnistreiber im Berichtszeitraum war der Rohertrag, der mit 54,7 Mio. EUR um 4,9 Mio. EUR über dem Vorjahreswert von 49,8 Mio. EUR lag. Das realisierte Umsatzwachstum bei einer gleichzeitigen Verbesserung der Rohertragsmarge von 48,9 % auf 50,4 % hat zu dieser erfreulichen Entwicklung geführt. Dass es beiden Geschäftsbereichen von A.S. Création in einem sehr wettbewerbsintensiven Umfeld gelungen ist, durch eine aktive Sortiments- und Vertriebspolitik die durchschnittlichen Verkaufspreise zu erhöhen, wertet der Vorstand positiv. Neben den Verbesserungen im Sortimentsmix wirkten sich geringere Aufwendungen für Mustermaterial in beiden Geschäftsbereichen positiv auf die Rohertragsmarge von A.S. Création aus. Daneben profitiert A.S. Création im laufenden Geschäftsjahr von einer gesunkenen Personalaufwandsquote.
Das Konzern-Finanzergebnis zeigte sich in den ersten neun Monaten 2019 mit -0,7 Mio. EUR (Vorjahr:
-0,5 Mio. EUR) leicht verschlechtert. Grund hierfür ist der erhöhte Zinsaufwand aus Darlehensverträgen, die im zweiten Quartal 2018 zur Sicherung des langfristigen Finanzierungs-bedarfs abgeschlossen worden waren.

Unter Berücksichtigung der Ergebnisbeiträge des russischen Gemeinschaftsunternehmens A.S. & Palitra, das inzwischen zu OOO Aspect Ru umfirmiert wurde, weist A.S. Création für die ersten neun Monate 2019 einen Gewinn nach Steuern in Höhe von 4,4 Mio. EUR aus. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum fiel ein Verlust nach Steuern in Höhe von -4,2 Mio. EUR an.

Erhöhung der Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr
Der Vorstand erwartet für das Gesamtjahr 2019 einen Konzernumsatz am oberen Ende der zuvor veröffentlichten Umsatzprognose zwischen 135 Mio. EUR und 140 Mio. EUR. Aufgrund der positiven Entwicklung geht der Vorstand auch von einer besseren Ertragslage im Geschäftsjahr 2019 aus. Ohne Sondereffekte wird ein operatives Ergebnis zwischen 2 Mio. EUR und 3 Mio. EUR und ein Ergebnis nach Steuern zwischen 11 Mio. EUR und 12 Mio. EUR erwartet.

Die Zahlen des Konzerns für die ersten neun Monate 2019 im Überblick:

    01.01.-30.09. 01.01.-30.09. Veränd.
    2019 2018  
Umsatz T-EUR 108.303 102.659 5,5 %
Operatives Ergebnis (EBIT) T-EUR 4.208 -2.031 n.v.
Ergebnis nach Steuern T-EUR 4.391 -4.223 n.v.
Ergebnis pro Aktie EUR/Aktie 1,59 -1,53 n.v.
Cash-flow aus betrieblicher Tätigkeit T-EUR -4.748 2.762 n.v.
Investitionen T-EUR 4.226 6.023 - 29,8 %
Abschreibungen T-EUR 4.721 4.714 0,1 %
Anzahl der Mitarbeiter (Durchschnitt)   749 753 - 0,5 %
 

Gummersbach, 7. November 2019

A.S. Création Tapeten AG

Der Vorstand

Für Rückfragen:
Maik Krämer
Vorstand Finanzen und Controlling
Telefon +49-2261-542 387
Fax +49-2261-542 304
E-Mail: m.kraemer@as-creation.de

Der vollständige Zwischenbericht liegt für Sie bereit: Sie können ihn entweder abrufen über
www.as-creation.de oder
unter folgender Adresse anfordern:
A.S. Création Tapeten AG
Frau Börngen
Südstr. 47, D - 51645 Gummersbach
Telefon +49-2261-542 350
E-Mail: investor@as-creation.de



07.11.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

International School Augsburg (ISA) – erste Schule in Deutschland geht an die Börse

Die International School Augsburg – ISA- gemeinnützige AG geht als erste Schule in Deutschland an die Börse und macht damit erstmals das Thema „Bildung“ unter ESG-Kriterien investierbar. Mit dem geplanten Emissionserlös soll ein Campus-Neubau finanziert werden, um die hohe Nachfrage bedienen zu können. In unserer Researchstudie haben wir die hohe Bedeutung der ISA für den regionalen Wirtschaftsstandort, eine hohe Stabilität der Geschäftsentwicklung sowie hohe Sicherheiten durch vorhandene Sachwerte ermittelt. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA veröffentlicht Form 20-F für das Geschäftsjahr 2020

24. Februar 2021, 10:51

Aktueller Webcast

TK Elevator GmbH

Release of Annual Report 2019/2020 and Trading Update/Flash Reporting Q1 2020/2021

26. Februar 2021

Aktuelle Research-Studie

Nynomic AG

Original-Research: Nynomic AG (von Montega AG): Kaufen

25. Februar 2021