A.S. Création Tapeten AG

  • WKN: A1TNNN
  • ISIN: DE000A1TNNN5
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 08.08.2019 | 08:15

A.S. Création Tapeten AG: Ertragslage im ersten Halbjahr 2019 verbessert

DGAP-News: A.S. Création Tapeten AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Quartals-/Zwischenmitteilung

08.08.2019 / 08:15
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


A.S. Création Tapeten AG, Gummersbach
(ISIN DE000A1TNNN5)

Ertragslage im ersten Halbjahr 2019 verbessert

Die A.S. Création Tapeten AG, Europas führender Tapetenhersteller, veröffentlichte heute den Zwischenbericht zum 30. Juni 2019. Hier eine zusammenfassende Darstellung:

Hohes Umsatzwachstum im zweiten Quartal
A.S. Création verzeichnete im zweiten Quartal 2019 ein deutliches Umsatzwachstum um 15,6 %. Damit ist es A.S. Création gelungen, die Konzernumsätze in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres um 2,8 Mio. EUR bzw. um 3,9 % von 72,8 Mio. EUR im ersten Halbjahr 2018 auf 75,6 Mio. EUR zu steigern. Basis für die erfolgreiche Umsatzentwicklung im ersten Halbjahr 2019 waren zum einen die Auslieferungen an eine internationale Baumarktkette, die eine große Sortimentsaktualisierung umsetzte, von der A.S. Création profitierte. Zum anderen steuerte die weißrussische Produktionsgesellschaft im gesamten ersten Halbjahr 2019 zu den Konzernumsätzen bei, während sie im Vorjahr aufgrund der Inbetriebnahme Ende März 2018 lediglich im Verlauf des zweiten Quartals 2018 die ersten Umsätze erzielte. Entsprechend resultiert das Umsatzwachstum im laufenden Geschäftsjahr aus den Auslandsmärkten. Sowohl der Geschäftsbereich Tapete als auch der Geschäftsbereich Dekorationsstoffe haben zu diesem Wachstum beigetragen.

Ertragslage deutlich verbessert
A.S. Création ist es im laufenden Geschäftsjahr gelungen, die Ertragslage zu verbessern. So wurde im ersten Halbjahr 2019 ein operativer Gewinn in Höhe von 3,8 Mio. EUR (Vorjahr: 0,9 Mio. EUR) erzielt, und die auf das operative Ergebnis bezogene Umsatzrendite (EBIT-Marge) auf 5,0 % (Vorjahr: 1,2 %) erhöht. Ein wesentlicher Ergebnistreiber im Berichtszeitraum war der Rohertrag, der mit 38,8 Mio. EUR um 1,9 Mio. EUR über dem Vorjahreswert von 36,9 Mio. EUR lag. Das höhere Umsatzniveau und die von 49,7 % auf 51,5 % gestiegene Rohertragsmarge haben zu dieser erfreulichen Entwicklung beigetragen. Veränderungen im Sortimentsmix, eine im zweiten Halbjahr 2018 im Geschäftsbereich Tapete umgesetzte Preiserhöhung und geringere Aufwendungen für Mustermaterial wirkten sich positiv auf die Rohertragsmarge von A.S. Création im ersten Halbjahr 2019 aus. Daneben profitiert A.S. Création im laufenden Geschäftsjahr von einer gesunkenen Personalaufwandsquote.
Das Konzern-Finanzergebnis zeigte sich im ersten Halbjahr 2019 mit -0,5 Mio. EUR (Vorjahr:
-0,3 Mio. EUR) leicht verschlechtert. Grund hierfür ist der erhöhte Zinsaufwand aus Darlehensverträgen, die im zweiten Quartal 2018 zur Sicherung des langfristigen Finanzierungs-bedarfs abgeschlossen worden waren.

Unter Berücksichtigung der Ergebnisbeiträge des russischen Gemeinschaftsunternehmens A.S. & Palitra, das inzwischen zu OOO Aspect Ru umfirmiert wurde, weist A.S. Création für das erste Halbjahr 2019 einen Gewinn nach Steuern in Höhe von 4,3 Mio. EUR aus. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum fiel ein Verlust nach Steuern in Höhe von 1,1 Mio. EUR an.

Planungen für Gesamtjahr 2019 bestätigt
Aufgrund der positiven Einmaleffekte auf den Umsatz im zweiten Quartal lässt sich der Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr 2019 nicht auf das Gesamtjahr hochrechnen. Trotzdem geht der Vorstand davon aus, dass A.S. Création die Planungen für das Gesamtjahr 2019 erreichen und einen Umsatz zwischen 135 Mio. EUR und 140 Mio. EUR sowie ein operatives Ergebnis zwischen 1 Mio. EUR und 2 Mio. EUR erzielen wird.

Die Zahlen des Konzerns für das erste Halbjahr 2019 im Überblick:

    01.01.-30.06. 01.01.-30.06. Veränd.
    2019 2018  
Umsatz T-EUR 75.601 72.756 3,9 %
Operatives Ergebnis (EBIT) T-EUR 3.776 886 326,2 %
Ergebnis nach Steuern T-EUR 4.275 -1.074 n.v.
Ergebnis pro Aktie EUR/Aktie 1,55 -0,39 n.v.
Cash-flow aus betrieblicher Tätigkeit T-EUR 3.956 -1.894 n.v.
Investitionen T-EUR 2.539 3.872 - 34,4 %
Abschreibungen T-EUR 3.114 3.079 1,1 %
Anzahl der Mitarbeiter (Durchschnitt)   746 747 - 0,1 %
 

Gummersbach, 8. August 2019

A.S. Création Tapeten AG

Der Vorstand

Für Rückfragen:
Maik Krämer
Vorstand Finanzen und Controlling
Telefon +49-2261-542 387
Fax +49-2261-542 304
E-Mail: m.kraemer@as-creation.de

Der vollständige Zwischenbericht liegt für Sie bereit: Sie können ihn entweder abrufen über
www.as-creation.de oder
unter folgender Adresse anfordern:
A.S. Création Tapeten AG
Frau Börngen
Südstr. 47
D - 51645 Gummersbach
Telefon +49-2261-542 350,
E-Mail: investor@as-creation.de



08.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

International School Augsburg (ISA): Investment in den Rohstoff Bildung

Die in Gersthofen bei Augsburg ansässige International School Augsburg (ISA) plant als erste internationale Schule in Deutschland den Gang an die Börse und macht damit erstmals das Thema „Bildung“ unter ESG-Kriterien investierbar. Die ISA, an der derzeit rund 330 Schüler eingeschrieben sind, ist als internationale Schule Teil eines globalen Schulnetzwerkes, welches das in Deutschland anerkannte IB-Diploma als Hochschulzugangsberechtigung anbietet. Im Rahmen des geplanten Campus-Neubaus sollen die Kapazitäten erweitert und damit die hohe Nachfrage nach privaten Bildungsleistungen in Deutschland und in der Region erfüllt werden. GBC-Analyst Cosmin Filker hat mit dem ISA-Vorstand Marcus Wagner gesprochen.

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

H.C. Wainwright Global Life Sciences Conference at 7:00 am ET

09. März 2021

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest plc

Original-Research: Media and Games Invest plc (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

05. März 2021