Arxum GmbH

  • Land: Deutschland

Nachricht vom 02.07.2019 | 09:00

ARXUM, ein innovativer Anbieter von Blockchain-Lösungen zur Vernetzung von Produzenten mit Kunden und Lieferanten, erhält einen siebenstelligen Betrag von FinLab EOS VC Fund

DGAP-News: Arxum GmbH / Schlagwort(e): Finanzierung/Kryptowährung / Blockchain

02.07.2019 / 09:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Kaiserslautern/Frankfurt, 1. Juli 2019 - Die Arxum GmbH, ein Anbieter von Blockchain-Lösungen zur Vernetzung von Produzenten mit Kunden und Lieferanten, hat vom FinLab EOS VC Fund, einem Risikokapitalfonds, einen siebenstelligen Betrag erhalten. Der FinLab EOS VC Fund ging aus der Kooperation von Block.one, dem Herausgeber des Blockchain-Protokolls EOSIO, und der FinLab AG, einem der größten europäischen Unternehmensgründer und Investoren mit Fokus auf Finanzdienstleistungstechnologien, hervor. Der FinLab EOS VC Fund investiert branchenübergreifend und konzentriert sich auf Projekte, die Mehrwert durch den Einsatz der EOSIO Blockchain-Technologie schaffen.

Arxum ist eines der ersten und führenden Unternehmen, das die Distributed-Ledger-Technologie (DLT) der dritten Generation im Bereich der industriellen Fertigung erfolgreich einsetzt. "Wir sind stolz darauf, dass sich FinLab mit einer signifikanten Investition für Arxum entschieden hat", sagt Dr. Markus Jostock, Mitgründer und Geschäftsführer von Arxum, "dadurch sind wir bestens positioniert, unsere innovative Prozesslösung für die Fertigungsindustrie weiter auszubauen und ein Teil des EOSIO-Partnernetzwerks von FinLab zu werden." Die erhaltene Finanzierung wird in die weitere Technologieentwicklung fließen, sodass das geschaffene Ökosystem um weitere Anwendungen erweitert werden kann, was wiederum die Vernetzung der unternehmensseitigen IT-Systeme mit dem Arxum Production Protocol maßgeblich verbessert. Die EOSIO Blockchain ermöglicht Unternehmen einen sicheren und automatisierten Austausch von Daten sowie die Übermittlung von geschäftlichen Informationen zwischen Industriekunden und Zulieferern. Arxum ist eines der ersten Unternehmen, das DLT für industrielle Anwendungsfälle einsetzt. Insbesondere verfügt das Unternehmen über die Technologie, Produktionsmaschinen direkt mit DLT-basierten Smart-Contracts zu verbinden, wodurch sich ein beispiellos hohes Sicherheitsniveau sowie eine Vielzahl neuer Anwendungsmöglichkeiten zur IoT-basierten Prozessautomatisierung eröffnet.

"Die digitale Vernetzung von Produzenten, Kunden und Zulieferen ermöglicht die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle im Rahmen von Industrie 4.0. Blockchain-Technologien der dritten Generation, zu der die von Arxum verwendete EOSIO Blockchain zählt, eröffnen ein umfangreiches Lösungspotential für eine Vielzahl von operativen und strategischen Herausforderungen in der Industrie. Rückverfolgbarkeit, Tokenisierung und gesicherte Datenübertragung zwischen mehreren Teilnehmern sind nur ein Ausschnitt der Anwendungen, für die die Technologie von Arxum Branchenlösungen bieten kann", sagt Hans-Georg Schreibe, Mitglied der Geschäftsleitung der ROI Management Consulting, einer der führenden Unternehmensberatungen mit dem Schwerpunkt auf Industrie 4.0-Lösungen.

"Arxums Technologie sowie der klare Fokus auf Industrielösungen waren die maßgeblichen Entscheidungskriterien für eine Investition des FinLab EOS VC Funds. Wir sind fest davon überzeugt, dass Arxum das Potential hat, die herkömmliche Vernetzung von Industrieunternehmen nachhaltig zu verbessern. Wir unterstützen wir das Unternehmen dabei, das EOSIO-Protokoll als einen wirkungsvollen und auf dem neusten Stand der Technik basierenden Standard für den Datenaustausch zu etablieren", erklärt Juan Rodriguez, Geschäftsführer des FinLab EOS VC Funds.

Über Arxum:

Arxum bietet Lösungen für den automatisierten, robotisierten und unternehmensübergreifenden Datenaustausch innerhalb der globalen Fertigungsindustrie. Das Unternehmen bietet seine Geschäftslösung auf Basis von Infrastructure-as-a-Service für eine Vielzahl von Branchen an. Das Arxum Production Protocol verbindet Teilnehmer global und über Unternehmensgrenzen hinweg durch die automatisierte Ausführung von Geschäfts- und Produktionslogik. Die Distributed-Ledger-Technologie ermöglicht den kryptographisch sicheren Datenaustausch außerhalb von unternehmensinternen IT-Systemen. Die Hauptkunden von Arxum finden sich beispielsweise in der Automobilbranche, Abfallverwertung und Produktionsindustrie. Arxum hat seinen Sitz in Kaiserslautern, Deutschland.

Über EOS VC:

Das EOS VC-Programm von Block.one bietet Entwicklern und Unternehmern die notwendige Finanzierung, um Community-getriebene Unternehmen unter der Nutzung von EOSIO zu gründen. Sie unterstützt direkt und über Venture-Capital-Partnerschaftsfonds mit dem primären Ziel, eine nachhaltige Nutzung des EOSIO-Ökosystems zu erreichen, indem sie in ein konzentriertes und diversifiziertes Portfolio von Blockchain-orientierten Unternehmen auf der Grundlage der EOSIO-Software investiert.

Die EOS VC-Initiative widmet sich auch der Förderung eines globalen Netzwerks von Einzelpersonen aus verschiedenen Disziplinen durch die Veranstaltungen von Block.one zum gesellschaftlichen Engagement. Als Teil der Mission und Vision arbeitet EOS VC regelmäßig mit der Blockchain-Entwicklergemeinschaft zusammen.

Über FinLab AG:

Die börsennotierte FinLab AG (WKN 121806 / ISIN DE0001218063 / Tickersymbol: A7A) ist einer der ersten und größten auf den Financial Services Technologies ("fintech") Bereich fokussierten Company Builder und Investoren in Europa. Der Schwerpunkt von FinLab ist die Entwicklung deutscher fintech-Start-up-Unternehmen sowie die Bereitstellung von Wagniskapital für deren Finanzbedarf, wobei jeweils eine langfristige Beteiligung und Begleitung der Investments angestrebt wird. Darüber hinaus investiert FinLab global im Rahmen von Venture-Runden in fintech-Unternehmen, vor allem in den USA und in Asien.

Kontakt:

Arxum GmbH, www.arxum.com, info@arxum.com, Tel: 0631 5600-3037,



02.07.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Anleihe im Fokus

Ekosem-Agrar AG: 7,50%-Anleihe kann ab heute gezeichnet werden.

Emissionsvolumen der 5-jährigen Anleihe bis zu 100 Mio. Euro, Zeichnungsfrist vom 28.06.- 26.07.2019 (voraussichtlich)


- WKN/ ISIN: A2YNR0 / DE000A2YNR0
- Stückelung: 1.000 Euro
- Kupon: 7,50 Prozent p.a.
- Laufzeit: 5 Jahre
- Rückzahlung: 1. August 2024 (Call Option ab 1. August 2021)
- Zinszahlung: Jährlich, jeweils am 1. August

Anleihe im Fokus

6%-MOREH-Anleihe: JETZT ZEICHNEN, Börse München

Immobilienbestandshalter bietet diversifiziertes Portfolio, attraktiven Kupon und umfangreiche Sicherheiten


- Emissionsvolumen bis zu 35 Mio. Euro
- ISIN DE000A2YNRD5
- Kupon 6%, Laufzeit 5 Jahre, halbjährliche Zinszahlung
- Familiengeführte Immobilien Gruppe mit jahrzehntelangem Track Record.
- Diversifiziertes Objekt-Portfolio im Wert von ca. 77 Mio. Euro
- Familiengeführte Immobilien Gruppe mit jahrzehntelangem Track Record.
- Umfangreiche Besicherung u.a. 100%ige Ausschüttungssperre, Verpfändung der Immobiliengesellschaften

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

Event im Fokus

m:access Fachkonferenzen
Beteiligungsgesellschaften, Consumer/Leisure


17. Juli 2019: m:access Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften
18. Juli 2019: m:access Fachkonferenz Consumer/Leisure
Veranstaltungsort: Börse München
Mehr Informationen

Zur Veranstaltung können sich nur professionelle Investoren anmelden.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

Aktueller Webcast

Westwing Group AG

Webcast H1 2019 Earnings Call

13. August 2019

Aktuelle Research-Studie

SFC Energy AG

Original-Research: SFC Energy AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen

16. Juli 2019