artnet AG

  • WKN: A1K037
  • ISIN: DE000A1K0375
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 08.06.2020 | 08:30

Artnet AG: Rekordumsatz bei Artnet Auctions im Mai

DGAP-News: artnet AG / Schlagwort(e): Umsatzentwicklung/Sonstiges
08.06.2020 / 08:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Rekordumsatz bei Artnet Auctions im Mai

Deutlicher Anstieg von Online-Transaktionen angesichts der COVID-19-Pandemie

Durchschnittlicher Lospreis für Nachkriegs- und Gegenwartskunst auf neuem Höchststand

Warenumsatz im Mai mehr als doppelt so hoch wie im Vorjahr

Berlin/New York, 8. Juni 2020-Der Warenumsatz bei Online-Auktionen der Berliner Artnet AG ist im Mai gegenüber dem Vorjahr um 111% auf eine Rekordsumme von 4 Millionen US-Dollar gestiegen, die Folge starker Nachfrage in allen Kunstkategorien. Angesichts verbreiteter Ausgangsbeschränkungen und der Absage konventioneller Präsenzauktionen aufgrund der COVID-19-Pandemie war Artnet Auctions, die Online-Transaktionsplattform von Artnet, in den vergangenen Wochen eine der wenigen verbleibenden Optionen zum Kauf und Verkauf von Kunstwerken. "Die Käufer haben mit großen Engagement geboten, was bestätigt, dass qualitativ hochwertige Kunstwerke auch in unsicheren Zeiten weiter begehrt sind", sagte Colleen Cash, Direktorin von Artnet Auctions. Die Zahl neuer Bieter stieg im Mai im Vergleich zum Vorjahr um 35%. Der Umsatzrekord im Mai folgt auf ein starkes Geschäft im April, als die Warenumsätze im Vergleich zum Vorjahr um 14% gestiegen waren.

Bei der Auktion Post-War & Contemporary Art (Nachkriegs- und Gegenwartskunst) im Mai stieg der durchschnittliche Transaktionswert auf den höchsten Stand seit Bestehen der Plattform. Konkurrierende Bieter aus der ganzen Welt trieben den Durchschnittspreis für verkaufte Lose auf 48.000 US-Dollar, ein Anstieg um 43% im Vergleich zur entsprechenden Frühjahrsauktion des Jahres 2019. Zu den Top-Losen der Versteigerung gehörte das Gemälde Blue (1996) des amerikanischen Pop-Art-Künstlers Tom Wesselmann, das 288.000 US-Dollar erzielte. Das Werk Clown Amoeba (2014), ein Gemälde des zeitgenössischen Künstlers Eddie Martinez, wurde für 156.000 US-Dollar verkauft.

Als führender Anbieter echter Online-Auktionen für bildende Kunst ist Artnet Auctions in einer einzigartigen Position, den Kunstmarkt bei der Bewältigung der Coronakrise zu unterstützen. "Die Krise bietet auch enorme Geschäftschancen für Artnet, weil sie die digitale Transformation des Kunstmarktes beschleunigt", sagte Jacob Pabst, Vorstand der Artnet AG.

Für den Sommer plant Artnet Auctions weitere exzellent kuratierte Auktionen: Newcomers wird sich auf aufstrebende Stars und Künstler in der mittleren Karrierephase konzentrieren, deren Werke bisher selten bei Auktionen angeboten wurden. Photographs: Then and Now widmet sich der klassischen und zeitgenössischen Fotografie. California Cool, eine Hommage an die Künstler der amerikanischen Westküste, wird den prägenden Einfluss von Umwelt, Kultur und Farben der Region auf deren Werk illustrieren.

Informationen über aktuelle und kommende Auktionen von Artnet Auctions bietet der Online-Auktionskalender unter www.artnet.com/auctions/sales-calendar.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: press@artnet.com

Über Artnet
Artnet ist die führende Online-Informationsquelle für den internationalen Kunstmarkt und die erste Adresse für die Recherche und den Handel von Kunst im Internet. Seit der Gründung im Jahr 1989 hat das Unternehmen den Kunstmarkt kontinuierlich modernisiert. Die Price Database, eine Datenbank mit rund 14 Millionen illustrierten Auktionsergebnissen von 1.800 Auktionshäusern aus den vergangenen 30 Jahren, sorgt für unübertroffene Transparenz im Kunstmarkt. Das Galerie-Netzwerk ermöglicht es Mitgliedsgalerien, ihre Kunstwerke einem Millionenpublikum im Internet zu präsentieren. Die Auktionsplattform Artnet Auctions bietet seit 2008 online Versteigerungen an. Der 24-Stunden-Nachrichtendienst Artnet News informiert aktuell über weltweite Trends und Persönlichkeiten des Kunstmarkts.

Die Artnet AG ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet, dem Segment mit dem höchsten Transparenzstandard.

ISIN: DE000A1K0375
LEI: 391200SHGPEDTRIC0X31



08.06.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Vectron Systems AG legt verstärkt Fokus auf Digitalgeschäft

Nachdem die Vectron Systems AG bislang insbesondere Kassensysteme verkauft hat, wird nun das Digitalgeschäft stärker in den Fokus rücken. Damit sollen die wiederkehrenden Einnahmen und die Wertschöpfung je Kunde deutlich erhöht werden. Über Cloud-Module können die Kunden nun mehrere digitale Services, die sie sonst über viele Einzelverträge abdecken, direkt mit dem Erwerb der Vectron-Kassen über den Fachhandel dazubuchen. Wir haben die Vectron Systems AG im Rahmen eines DCF-Modells bewertet und ein Kursziel in Höhe von 21,15 € ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

Aktueller Webcast

fashionette AG

Earnings Call Q1 2021

17. Juni 2021

Aktuelle Research-Studie

EQS Group AG

Original-Research: EQS Group AG (von GSC Research GmbH): Kaufen

18. Juni 2021