artnet AG

  • WKN: A1K037
  • ISIN: DE000A1K0375
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 17.01.2022 | 10:08

artnet AG: Artnet Daten und Analysen zeigen die entscheidenden Entwicklungen des Kunstmarktes im Jahr 2021 und deuten auf Wachstum im Jahr 2022 hin

DGAP-News: artnet AG / Schlagwort(e): Marktbericht/Sonstiges
17.01.2022 / 10:08
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Artnet Daten und Analysen zeigen die entscheidenden Entwicklungen des Kunstmarktes im Jahr 2021 und deuten auf Wachstum im Jahr 2022 hin.

- Nachkriegs und Zeitgenössische Kunst konnten das stärkste Wachstum verzeichnen

- Preisentwicklung beweist das Kunst als alternative Anlage attraktiv ist

- Teuerste Künstler sind Pablo Picasso, Jean-Michel Basquiat, Andy Warhol

- Kunst im Wert von $14 Milliarden wurde 2021 auf Auktionen versteigert

- Artnet entwickelt KI-gestützte Analytik und Vorhersage Technologie

New York / Berlin, 17 Januar 2022: Die artnet AG, der führende Online-Kunstmarktplatz, Anbieter von Kunst Marktdaten und -analysen sowie globaler Nachrichtendienst wird sich vermehrt darauf verlegen, KI-gestützten Analyse- und Business-Intelligence-Produkte weiterzuentwickeln. Für Finanzprodukte, wie Kunst gesicherte Kredite oder die fraktionalisierung eines Kunstwerkes sind Technologien, die es ermöglichen genaue Vorhersagen zu treffen, unerlässlich. Diese Technologien sind für die Entscheidungsfindung von Finanzprodukten von ausschlaggebender Bedeutung. Artnet ist führend an deren Entwicklung beteiligt.

In den letzten Jahren und insbesondere nach der Pandemie hat sich Kunst rasch zu einer rentablen alternativen Anlage entwickelt. Allein im letzten Jahr wurden Kunstwerke im Wert von über 14 Milliarden Dollar versteigert, eine immens Steigerung zu den 10 Milliarden Dollar die im Jahr 2020 verkauft wurden. Dementsprechend sehen mehr und mehr Family Offices, Sammler und Banken die Kunst als eine sinnvolle und rentable Anlagemöglichkeit.

Das Artnet Business Intelligence Team hat aufgezeigt, dass vor allem Nachkriegs-und zeitgenössische Kunst starke Renditen aufweisen, wobei die Daten auf ein Wachstum im Einklang mit dem S&P500 hindeuten. Moderne und impressionistische Kunst, sowie Gemälde alter Meister befinden sich auf einem stabilen Preisniveau.
Die 10 umsatzstärksten Künstler des vergangenen Jahres waren laut der Artnet-Datenbank Pablo Picasso (657 Millionen Dollar), Jean-Michel Basquiat (414 Millionen Dollar), Andy Warhol (341 Millionen Dollar), Claude Monet (305 Millionen Dollar), Vincent van Gogh (235 Millionen Dollar), Gerhard Richter (225 Millionen Dollar), Banksy (201 Millionen Dollar), Cy Twombly (181 Millionen Dollar), Zhang Daqian (160 Millionen Dollar) und Yayoi Kusama (146 Millionen Dollar). Der NFT-Durchbruch Künstler Beeple gehört zu den 20 umsatzstärksten Künstlern des Jahres 2021.

Artnet beendete das Jahr 2021 mit seinem bisher besten Ergebnis. Als Pionier auf dem Gebiet der Digitalisierung der Kunstindustrie hat die Artnet entscheidend zum anhaltenden Wachstum des Kunstmarkts beigetragen.

Wollen Sie weitere exklusive Einblicke erhalten, abonnieren Sie Artnet News Pro, das Mitgliedern entscheidungsrelevante Informationen über die neuesten Entwicklungen auf dem globalen Kunstmarkt liefert, von exklusiven Nachrichten und Daten Berichten bis hin zu Standpunkten unserer weltweit bekannten Kolumnisten.
Erfahren Sie mehr und melden Sie sich an: https://news.artnet.com/subscribe

Weitere Nachrichten zum laufenden Geschäftsjahr finden Sie hier: http://www.artnet.de/investor-relations/corporate-news

Über Artnet
Artnet ist mit über 60 Millionen Nutzern pro Jahr die weltweit größte Plattform für Kunst. Artnet wurde 1989 gegründet und hat die Art und Weise, wie Menschen heute Kunst entdecken, recherchieren und sammeln, revolutioniert. Die Marktdaten von Artnet sind eine entscheidende Ressource für die Kunstbranche. Sie umfassen mehr als 15 Millionen Auktionsergebnisse und KI- und ML-gesteuerte Analysen, die ein beispielloses Maß an Transparenz sowie Einblick in den Kunstmarkt bieten. Der Marktplatz von Artnet verbindet führende Galerien und Auktionshäuser mit unserem weltweiten Nutzern und Kunden und bietet eine kuratierte Auswahl von über 250.000 Kunstwerken zum Verkauf an. Die Online-Kunstauktions-Plattform Artnet Auctions bietet Käufern und Verkäufern unvergleichbare Reichweite, Liquidität und Effizienz. Artnet News berichtet mit aktuellen Analysen und Expertenkommentaren über die Ereignisse, Trends und Menschen, die den globalen Kunstmarkt prägen. Artnet News ist die meistgelesene Nachrichtenpublikation der Kunstbranche. Die Synergien zwischen den Produkten der Artnet bildet ein umfassendes Ökosystem, das den modernen Kunstmarkt antreibt und informiert.

Die Artnet AG ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert, dem Segment mit den höchsten Transparenzvorschriften. Der Großteil der Geschäfte wird über die 1989 gegründete Artnet Worldwide Corporation, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft mit Sitz in New York, abgewickelt. Artnet Worldwide Corp. besitzt eine in London ansässige Tochtergesellschaft, Artnet UK Ltd.

ISIN: DE000A1K0375
LEI: 391200SHGPEDTRIC0X31
Kontakt:
Sophie Neuendorf
sneuendorf@artnet.com




Kontakt:
Sophie Neuendorf
Vice President


17.01.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Events im Fokus

Termine 2022

1./2. Juni 2022: Fachkonferenz Immobilien & Software | IT

13./14. Juli 2022: Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

12./13. Oktober 2022: Fachkonferenz Finanzdienstleistungen/Technologie

Aktueller Webcast

Novem Group S.A.

FY 2021/22 Preliminary Results

02. Juni 2022

Aktuelle Research-Studie

SunMirror AG

Original-Research: SunMirror AG (von Sphene Capital GmbH): Buy

27. Mai 2022