artnet AG

  • WKN: A1K037
  • ISIN: DE000A1K0375
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 25.05.2021 | 08:45

artnet AG: Artnet Auctions erzielt Umsatzrekord mit Auktion zeitgenössischer Kunst

DGAP-News: artnet AG / Schlagwort(e): Umsatzentwicklung/Monatszahlen
25.05.2021 / 08:45
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Artnet Auctions erzielt Umsatzrekord mit Auktion zeitgenössischer Kunst

- Online-Bieter aus vier Kontinenten
- 93% der verkauften Lose übertreffen unteren Schätzpreis
- 32% der verkauften Lose übertreffen oberen Schätzpreis
- Gemälde von Damien Hirst für 600.000 USD verkauft

Berlin/New York, 25. Mai 2021-Die Berliner Artnet AG, das führende Internetunternehmen im internationalen Kunstmarkt, hat einen neuen Umsatzrekord für eine Einzelauktion auf ihrer Online-Plattform Artnet Auctions erzielt. Die kürzlich beendete Auktion "Post-War & Contemporary Art" generierte einen Gesamtwarenumsatz von mehr als 2 Millionen USD. Der Durchschnittspreis der verkauften Lose für Nachkriegs- und Gegenwartskunst lag bei mehr als 70.000 USD. Das entsprach einer Steigerung von 50 % gegenüber der entsprechenden Auktion im Jahr 2020. Der Durchschnittspreis lag zudem 40 % über dem weltweiten Mittelwert für Online-Verkäufe im vergangenen Jahr.

"Die Nachfrage nach sorgfältig kuratierten Auktionen und hochwertigen Unikaten ist fraglos höher denn je", sagte Colleen Cash, Vice President von Artnet Auctions. "Unser Team hat die Strategie im vergangenen Jahr darauf ausgerichtet, mehr Verkäufe über einem Preisniveau von 75.000 USD zu ermöglichen. Die jüngsten Resultate bestätigen, dass diese Strategie richtig ist."

Das Spitzenlos der zugkräftigen Auktion war das Schmetterlings-Gemälde Spring Intensity des britischen Künstlers Damien Hirst aus dem Jahr 2008, das für 600.000 USD verkauft wurde - der zweithöchste Wert, der bisher auf der Online-Plattform erzielt wurde. Mehr als neun Zehntel (93%) der in der Auktion verkauften Lose übertrafen ihren unteren Schätzwert und knapp ein Drittel (32%) den oberen Schätzwert - ein Beleg für die Fähigkeit von Artnet Auctions, ein starkes Bieterinteresse über alle Kunstmedien und Preisklassen hinweg zu wecken.

Die kleine Bronzeskulptur Two Three-Quarter Figures on Base des britischen Bildhauers Henry Moore aus dem Jahr 1965 wurde nach 22 Geboten für 78.000 USD versteigert - fast 50.000 USD über ihrem oberen Schätzpreis. Das Gemälde The Ultimate Canto des amerikanischen Künstlers Larry Poons aus dem Jahr 1988 erzielte nach 14 Geboten 84.000 USD und lag damit fast 25.000 USD über der oberen Schätzung.

Die Auktionen im Mai bilden in der Regel den Abschluss der traditionellen Frühjahrssaison im Kunstmarkt. Für das Team von Artnet Auctions ist gleichwohl keine Verlangsamung in Sicht. Schon am 11. Juni beginnt die zweite Auflage der neuen Auktionsreihe Art of the Americas. Für diese Auktion mit Schwerpunkt auf zeitgenössischer lateinamerikanischer Kunst arbeitet Artnet mit dem Künstler und Kunstberater Raphael Castoriano und der aus Caracas stammenden Sammlerin und Mäzenin Solita Cohen zusammen. Die Auktion Queer Legacy, die Werke von LGBTQ-Künstlern in den Mittelpunkt stellt, startet am 17. Juni 2021. Queer Legacy wird in Zusammenarbeit mit Eric Shiner präsentiert, dem Direktor des New Yorker Kulturzentrums Pioneer Works, der früher für das Auktionshaus Sotheby's und das Andy Warhol Museum tätig war.

Informationen über aktuelle und kommende Auktionen von Artnet Auctions sowie zu Einlieferungen finden Sie unter www.artnet.com/auctions/

Über Artnet

Artnet ist die führende Online-Informationsquelle für den internationalen Kunstmarkt und die erste Adresse für die Recherche und den Handel von Kunst im Internet. Seit der Gründung im Jahr 1989 hat das Unternehmen den Kunstmarkt kontinuierlich modernisiert. Die Price Database, eine Datenbank mit mehr als 14 Millionen illustrierten Auktionsergebnissen von 1.900 Auktionshäusern aus den vergangenen 30 Jahren, sorgt für unübertroffene Transparenz im Kunstmarkt. Das Galerie-Netzwerk ermöglicht es Mitgliedsgalerien, ihre Kunstwerke einem Millionenpublikum im Internet zu präsentieren. Die Auktionsplattform Artnet Auctions bietet seit 2008 online Versteigerungen an. Der 24-Stunden-Nachrichtendienst Artnet News informiert aktuell über weltweite Trends und Persönlichkeiten des Kunstmarkts.

Die Artnet AG ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet, dem Segment mit dem höchsten Transparenzstandard.

ISIN: DE000A1K0375

LEI: 391200SHGPEDTRIC0X31

Kontakt:

Sophie Neuendorf

sneuendorf@artnet.com



25.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

How to Vergütungsbericht?

Im Zulauf auf die neue Berichtssaison adressiert das hkp/// group Tutorial die wichtigsten Neuerungen für die Kommunikation von Vorstands- und Aufsichtsratsvergütung im Vergütungsbericht.

Mittwoch, 18. August 2021, 14:00 -15:30 Uhr

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Cryptology Asset Group PLC: 120 % Kurspotenzial

GBC Research hat mit der Coverage der Cryptology Asset Group PLC (ISIN: MT0001770107) begonnen. Die Bewertung der führenden europäischen Investmentgesellschaft für Krypto-Assets und Blockchain-Unternehmen erfolgte mittels der Berechnung des Net Asset Value (NAV). Unter Berücksichtigung aller Beteiligungen ergibt sich zum 05. Juli 2021 eine GBC-Fair-NAV-Bewertung in Höhe von 1,04 Mrd. EUR. Daraus ergibt sich ein NAV je Cryptology-Aktie von 358,43 EUR. Daher empfiehlt GBC Research die Cryptology-Aktie zum Kauf und sieht ein Kurspotenzial von über 120 %.

News im Fokus

Infineon Technologies AG: POSITIVE ENTWICKLUNG VON ERGEBNIS UND FREE-CASH-FLOW. UMSATZWACHSTUM TROTZ SCHWIERIGER LIEFERSITUATION. STARKES SCHLUSSQUARTAL ERWARTET

03. August 2021, 07:30

Aktueller Webcast

HelloFresh SE

Q2 2020 Results Webcast

10. August 2021

Aktuelle Research-Studie

q.beyond AG

Original-Research: q.beyond AG (von Montega AG): Kaufen

03. August 2021