artnet AG

  • WKN: A1K037
  • ISIN: DE000A1K0375
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 14.04.2021 | 08:45

artnet AG: Artnet Auctions erzielt Spitzenpreise und Umsatzrekord mit Druckgrafiken

DGAP-News: artnet AG / Schlagwort(e): Umsatzentwicklung/Marktbericht
14.04.2021 / 08:45
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Artnet Auctions erzielt Spitzenpreise und Umsatzrekord mit Druckgrafiken

- Auktion Premier Prints & Multiples erzielt 1,7 Millionen USD

- Siebdruck-Serie von Andy Warhol für 456.000 USD verkauft

- Höchstpreise für Werke von David Hockney, Damian Hirst und Gerhard Richter

New York/Berlin, 14. April 2021 - Artnet Auctions hat bei der jüngst beendeten Auktion Premier Prints & Multiples mit einem Gesamtverkaufswert von mehr als 1,7 Mio. USD einen neuen Umsatzrekord für eine Einzelauktion der Online-Auktionsplattform aufgestellt. Der Durchschnittspreis der verkauften Lose bei der Auktion herausragender Druckgrafiken lag bei 38.000 USD - mehr als doppelt so hoch wie der Vergleichswert für alle Artnet-Auktionen im Jahr 2020. Die Auktion umfasste historische und zeitgenössische Editionen in einer Preisspanne von 10.000 USD bis zu mehr als 100.000 USD. Auktionsrekorde gab es auch für Werke der Künstler Rashid Johnson, Barbara Kruger, Damien Hirst, David Hockney, Elizabeth Peyton, Robert Longo und Gerhard Richter. Das Spitzenlos war Andy Warhols Campbell's Soup II, eine komplette Serie von zehn Siebdrucken aus dem Jahr 1969. Mit einem Kaufpreis von 456.000 USD war es das erste Los, das in einer Druckgrafik-Auktion bei Artnet Auctions mehr als 400.000 USD erzielte.

Artnet Auctions hat im Jahr 2021 mehrere Initiativen gestartet, um die kuratorische Reichweite und die allgemeine Marktpräsenz zu erweitern. Die aktuellen, in Zusammenarbeit mit weltweit anerkannten Fachleuten für lateinamerikanische und afrikanische Kunst kuratierten Auktionen Art of the Americas und Africa Present bringen hochwertige Werke in neuen Kategorien des Kunstmarktes auf die Online-Plattform. Das Team von Artnet Auctions hat es sich zur Aufgabe gemacht, Nachwuchskünstler und Kunstwerke aus allen Teilen der Welt bekannt zu machen und erweitert das Angebot, um der steigenden Online-Nachfrage nach hochwertigen Arbeiten gerecht zu werden. Im April und Mai wird Artnet Auctions drei zusätzliche Auktionen für Druckgrafiken starten. "Die Flexibilität des Plattformmodells und des Verkaufskalenders ermöglicht es Artnet, diesen Marktbedürfnissen gerecht zu werden", sagt Jacob Pabst, Vorstand der Artnet AG. "Einlieferer und Käufer profitieren gleichermaßen von diesem Wettbewerbsvorteil."

Die Provisionserlöse von Artnet Auctions stiegen trotz der pandemiebedingten Schwäche des Kunstmarktes im Jahr 2020 gegenüber dem Vorjahr um 26 % auf 4,9 Mio. USD. Artnet wurde damit zum viertstärksten Auktionshaus im Online-Bereich hinter Sotheby's, Christie's und Phillips.

Die Popularität von Artnet spiegelt sich auch im kontinuierlichen Wachstum des Web-Traffic wider. Im ersten Quartal 2021 ist die Zahl der Besucher im Vergleich zum Vorjahr um 35% auf durchschnittlich 6,2 Millionen pro Monat gestiegen.

Über Artnet

Artnet ist die führende Online-Informationsquelle für den internationalen Kunstmarkt und die erste Adresse für die Recherche und den Handel von Kunst im Internet. Seit der Gründung im Jahr 1989 hat das Unternehmen den Kunstmarkt kontinuierlich modernisiert. Die Price Database, eine Datenbank mit mehr als 14 Millionen illustrierten Auktionsergebnissen von 1.900 Auktionshäusern aus den vergangenen 30 Jahren, sorgt für unübertroffene Transparenz im Kunstmarkt. Das Galerie-Netzwerk ermöglicht es Mitgliedsgalerien, ihre Kunstwerke einem Millionenpublikum im Internet zu präsentieren. Die Auktionsplattform Artnet Auctions bietet seit 2008 online Versteigerungen an. Der 24-Stunden-Nachrichtendienst Artnet News informiert aktuell über weltweite Trends und Persönlichkeiten des Kunstmarkts.

Die Artnet AG ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet, dem Segment mit dem höchsten Transparenzstandard.

ISIN: DE000A1K0375 / LEI: 391200SHGPEDTRIC0X31

Kontakt: Sophie Neuendorf - sneuendorf@artnet.com



14.04.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Vectron Systems AG legt verstärkt Fokus auf Digitalgeschäft

Nachdem die Vectron Systems AG bislang insbesondere Kassensysteme verkauft hat, wird nun das Digitalgeschäft stärker in den Fokus rücken. Damit sollen die wiederkehrenden Einnahmen und die Wertschöpfung je Kunde deutlich erhöht werden. Über Cloud-Module können die Kunden nun mehrere digitale Services, die sie sonst über viele Einzelverträge abdecken, direkt mit dem Erwerb der Vectron-Kassen über den Fachhandel dazubuchen. Wir haben die Vectron Systems AG im Rahmen eines DCF-Modells bewertet und ein Kursziel in Höhe von 21,15 € ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Rock Tech Lithium Inc. (von Montega AG): Kaufen Rock Tech Lithium Inc.

14. Juni 2021