artec technologies AG

  • WKN: 520958
  • ISIN: DE0005209589
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 15.05.2019 | 14:09

artec technologies AG: Umsatz und Ergebnis deutlich verbessert

DGAP-News: artec technologies AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

15.05.2019 / 14:09
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


artec technologies AG: Umsatz und Ergebnis deutlich verbessert

- Vorläufige Zahlen 2018 (vorläufige Zahlen nach HGB): Umsatz 2,94 Mio. Euro (1,46 Mio. Euro), EBITDA 0,44 Mio. Euro (-0,44 Mio. Euro), EK-Quote 94% (83%)

- Optionen zur Wachstumsfinanzierung werden geprüft

Diepholz/Bremen, 15. Mai 2019: Die artec technologies AG (ISIN DE0005209589) hat 2018 nach noch ungeprüften Zahlen den Umsatz von 1,46 Mio. Euro im Vorjahr auf 2,94 Mio. Euro in 2018 verdoppelt. Dabei ist zu berücksichtigen, dass durch den sukzessiven Aufbau des Cloud/Saas-Geschäfts vermehrt Projektumsätze in Form von wiederkehrenden Mieteinnahmen auf die nächsten Jahre verteilt werden. Die Gesamtleistung beläuft sich auf 3.42 Mio. EUR nach 2,03 Mio. EUR gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag im Jahr 2018 bei 0,44 Mio. Euro, nach -0,44 Mio. Euro in 2017. Auch auf allen anderen Ebenen wurde das Ergebnis deutlich verbessert. Die Eigenkapitalquote wurde von 83% auf 94% gestärkt.

Als Spezialist für Media Intelligence Broadcast Solutions und Video-Sicherheitstechnik befindet sich artec in einem attraktiven Wachstumsumfeld. Insbesondere die Nachfrage seitens Medienunternehmen nach Monitoring- und Analyse-Systemen ist in den vergangenen Wochen spürbar gestiegen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass sich einer der weltweit führenden Wettbewerber aus dem Markt zurückzieht. artec hat bereits erste Aufträge von Unternehmen erhalten, welche den Anbieter wechseln wollen. Für artec bieten sich jetzt insbesondere international große Chancen an, mit denen der Marktanteil deutlich erhöht werden kann.

Strategisch und technologisch ist artec gut aufgestellt. Um die gebotenen Wachstumschancen effektiv nutzen zu können, prüft das Unternehmen zurzeit verschiedene Finanzierungsoptionen. Die daraus gewonnenen Mittel sollen zum einen sicherstellen, dass neue Marktpotentiale optimal genutzt werden können und zum anderen, dass die technologische Position der artec weiter ausgebaut werden kann. Zudem werden erhebliche Mittel zur Vorfinanzierung der Projekte benötigt. Für die Aufbringung der notwendigen Finanzmittel sind unterschiedliche Optionen denkbar. Diese werden derzeit vom Unternehmen einer eingehenden Prüfung unterzogen. Die finale Entscheidung hierüber steht noch aus.

Der vollständige Jahresabschluss 2018 wird am 31. Mai 2019 veröffentlicht.


Über die artec technologies AG
Die börsennotierte artec technologies AG (ISIN DE0005209589) ist ein Spezialist für Media Intelligence Solutions. Dafür bietet das Unternehmen aus Diepholz (Deutschland) innovative Software- und Systemlösungen an. Die von artec entwickelte Plattform dient der Dokumentation und Analyse von audiovisuellen Daten (TV-Programmen, Streams von Internetseiten, Social Media Plattformen, Überwachungskameras). Kunden sind nationale und internationale Broadcastunternehmen, Medienhäuser, Sicherheitsbehörden und Industrieunternehmen. Nutzern stehen umfangreiche Möglichkeiten der Aufzeichnung, Archivierung und Auswertung zur Verfügung. Bei der Analyse unterstützt artec durch unterschiedlichste kognitive Analyse-Werkzeuge, sogenannte Engines, die künftig durch den weiteren Einsatz von Deep-Learning und künstlicher Intelligenz (KI)-Programmen erweitert werden. Die Anwendungen stehen als Software as a Service (SaaS) in der Cloud oder als Inhouse-Lösung zur Verfügung.

>> www.artec.de
>> www.xentaurix.com


Kontakt Presse und Investor Relations:
artec technologies AG
Fabian Lorenz
E-Mail:
investor.relations@artec.de
Tel.: +49 5441 599516



15.05.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Linde Signs Long-Term Agreement with ExxonMobil to Supply Integrated Manufacturing Complex in Singapore

25. Juni 2019, 13:00

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

The BMO Capital Markets 2019 Prescriptions for Success Healthcare Conference

25. Juni 2019

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Valneva SA (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen Valneva SA

25. Juni 2019