artec technologies AG

  • WKN: 520958
  • ISIN: DE0005209589
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 18.05.2020 | 10:00

artec technologies AG gewinnt Auftrag für Verkehrslagezentren in Osteuropa

DGAP-News: artec technologies AG / Schlagwort(e): Auftragseingänge
18.05.2020 / 10:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

artec technologies AG gewinnt Auftrag für Verkehrslagezentren in Osteuropa

- Erstes Gemeinschaftsprojekt mit internationalem Mischkonzern
- Auftrag soll noch im ersten Halbjahr umsatzwirksam abgewickelt werden


Diepholz/Bremen ̶ 18. Mai 2020: Die artec technologies AG (ISIN DE0005209589) hat gemeinsam mit einem internationalem Vertriebspartner einen Auftrag für die Ausrüstung von Lagezentren zur Autobahnüberwachung erhalten. Die Partner werden insgesamt 13 Videowall-Lösungen zur Anzeige des Verkehrsleitsystems und zur Videoüberwachung installieren. Dabei wird artec die gesamte Software und Serverinfrastruktur liefern. Das System basiert auf der artec Software MULTIEYE NEXT. Aufgrund der Netzwerkfähigkeit werden die Mitarbeiter künftig unter anderem in der Lage sein, auch vom Homeoffice auf das Leitsystem zugreifen zu können. Auftraggeber ist der Betreiber eines Autobahnnetzes in einem osteuropäischen EU-Mitgliedslands. artec-Partner ist ein internationaler Mischkonzern der unter anderem in den Bereich Infrastruktur und Sicherheitstechnik aktiv ist. Der Auftrag soll noch bis Ende Juni umsatzwirksam abgewickelt werden und damit zum prognostizierten Umsatzwachstum auf mindestens 1,5 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2020 beitragen (H1 2019: 0,9 Mio. Euro).

"Unsere im Jahr 2019 begonnene Vertriebsoffensive zahlt sich mehr und mehr aus. Dies ist das erste Projekt mit unserem neuen Partner und weitere sind in der Pipeline. Dass ein internationaler Konzern auf artec setzt, ist für uns ein klares Zeichen, dass unsere Lösungen auch international führend sind", sagt artec-CEO Thomas Hoffmann.

MULTIEYE NEXT ist eines der leistungsstärksten und effizientesten Videomanagement Systeme auf dem Markt. In der neuen Software hat artec eine Vielzahl von hochmodernen Technologien gebündelt. Sie beinhaltet unter anderem eine Videoanalyse auf Basis künstlicher Intelligenz für unterschiedliche Applikationen und hoch verschlüsselte Übertragung inklusive der Aufzeichnung sowie maximale Ausfallsicherheit. Der Kunde bedient das System über die intuitive Bedienoberfläche lokal oder über eine Remote Anbindung. Das System unterstützt sowohl Mehrmonitorbetrieb als auch eine vollautomatische Videowall-Anzeige.

Über die artec technologies AG
Die börsennotierte artec technologies AG (WKN 520958) aus Diepholz (Deutschland) entwickelt und produziert innovative Software- und Systemlösungen für die Übertragung, Aufzeichnung und Auswertung von Video-, Audio- und Metadaten in Netzwerken und Internet. artec bietet seinen Kunden einen Komplettservice (Projektierung, Inbetriebnahme, Service & Support) sowohl für die Standardprodukte als auch die Sonderentwicklungen und Cloud-Dienste an. Kunden sind nationale und internationale Broadcastunternehmen, Medienhäuser, Sicherheitsbehörden und Industrieunternehmen.
>>
www.artec.de
>>www.xentaurix.com
>>www.multieye.de

Kontakt Presse und Investor Relations:
artec technologies AG
Fabian Lorenz
E-Mail:
investor.relations@artec.de
Tel.: +49 5441 599516



18.05.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.