EQS News

artec technologies AG

  • WKN: 520958
  • ISIN: DE0005209589
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 21.04.2016 | 10:15

artec technologies AG: Analysten erhöhen Kursziel von 4,90 Euro auf 6,60 Euro

DGAP-News: artec technologies AG / Schlagwort(e): Research Update

2016-04-21 / 10:15
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


artec technologies AG: Analysten erhöhen Kursziel von 4,90 Euro auf 6,60 Euro

Diepholz/Bremen - 21. April 2016: Im Anschluss an die Veröffentlichung des Jahresabschlusses 2015 und die erfolgreiche Kapitalerhöhung zur Wachstumsbeschleunigung hat SMC Research das Kursziel für die Aktie der artec technologies AG (WKN 520958) ), Spezialist für die Speicherung und Auswertung von Echtzeitinformationen aus unterschiedlichsten Quellen von Fernsehen bis Internet, deutlich angehoben. Die Analysten sehen die artec-Aktie bei 6,60 Euro fair bewertet (zuvor 4,90 Euro) und damit ein Kurspotential von rund 15 Prozent (Xetra-Schlusskurs am 20.4.2016: 5,75 Euro). Entsprechend wurde die Kaufempfehlung bestätigt.

Aus Sicht von SMC entwickelt sich artec erfreulich. Der Umsatz stieg 2015 um mehr als 40 Prozent. Das EBIT und das Vorsteuerergebnis konnten fast verfünffacht werden, auch der operative Cashflow hat einen kräftigen Sprung vollzogen. Mit diesem Ergebnis habe artec nicht nur die großen Chancen verdeutlicht, die sich aus der Kombination der innovativen Technologie und der Entwicklung der adressierten Märkte ergeben, sondern gleichzeitig auch die eigene technologische, bilanzielle und finanzielle Basis gestärkt, um diesen Aufwärtstrend auch zukünftig fortzusetzen. Dazu sollte auch die jüngst erfolgreich platzierte Kapitalerhöhung einen wichtigen Beitrag leisten.

Aufgrund der zu erwarteten höheren Wachstumsdynamik erwarten die Analysten im Jahr 2018 einen Umsatz von 7,28 Mio. Euro (zuvor 6,46 Mio. Euro) und ein EBIT von 1,38 Mio. Euro (zuvor 1,21 Mio. Euro) - Tendenz weiter deutlich steigend.

SMC sieht insbesondere im Broadcast-Bereich ein erhebliches Zukunfts-Potenzial für artec. Mit der Xentaurix-Plattform und den neuen bzw. angekündigten Erweiterungen der Produktpalette um OTT-Streaming-Funktionalitäten, digitales Fingerprinting von Videomaterial und vor allem mit der Möglichkeit der semantischen Suche im Videomaterial bewege sich artec in Richtung einer Video-Suchmaschine und agiere damit in einem Bereich, der derzeit weltweit mit großen Erwartungen verknüpft werde. Ein Indiz für die strategische Bedeutung, die zahlreiche Marktteilnehmer dem Umgang mit Videodaten für die Zukunft beimessen, sei die kürzlich angekündigte Übernahme des artec-Konkurrenten Volicon durch Verizon Digital Media Services, einer Tochter des amerikanischen Medien- und Telekommunikationskonzerns Verizon. Presseberichten zufolge setze der Konzern, der letztes Jahr AOL übernommen hat und ebenfalls Interesse an Yahoo zeige, im Rahmen seiner Wachstumsstrategie sehr stark auf die Verbindung von Videodiensten und Online-Werbung und will durch die Vorreiterrolle als Videospezialist im Online-Werbemarkt zu den Internetgrößen wie Facebook oder Google aufschließen.

Die vollständige Studie steht unter www.artec.de/de/investor-relations/research-berichte.html zum Download zur Verfügung.

Über die artec technologies AG
Die artec technologies AG aus Diepholz/Deutschland ist Spezialist für die Speicherung, Auswertung und Auslieferung von Echtzeitinformationen aus Fernsehen, Video, Radio, Internet TV und anderen Quellen wie Social Media (Big Data Analyse). Das börsennotierte Unternehmen entwickelt und produziert innovative Software- und Systemlösungen für die Übertragung, Aufzeichnung und Auswertung von Video-, Audio- und Metadaten in Netzwerken und Internet. Kunden nutzen seit dem Jahr 2000 die Produktplattformen MULTIEYE(R) für High Definition Videosicherheitslösungen und XENTAURIX(R) für Media & Broadcast Streaming und Recording Anwendungen. artec bietet seinen Kunden einen Komplettservice (Projektierung, Inbetriebnahme, Service & Support) sowohl für die Standardprodukte als auch die Sonderentwicklungen an. Weitere Informationen unter: www.artec.de

Kontakt Presse und Investor Relations:
artec technologies AG
Fabian Lorenz
E-Mail: Investor.relations@artec.de
Tel.: +49 5441 5995-16
Fax: +49 5441 599570



2016-04-21 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

Landi Renzo: GBC-Interview mit CEO Christiano Musi

„Der Landi Renzo-Konzern ist ein globaler Akteur, der sich auf die Energiewende entlang der gesamten Wertschöpfungskette spezialisiert hat und darauf abzielt, ein weltweiter Referenzpunkt für RNG- und Wasserstoffanwendungen bei Green Mobility und Clean-Tech-Lösungen zu werden. Bis 2025 erwarten wir Umsatzzuwächse von 15% (CAGR) und ein zweistelliges EBITDA-Wachstum von 25% (CAGR), dank ansteigender Umsätze in Segmenten, die im Vergleich zu unserem traditionellen Markt für leichte Nutzfahrzeuge höhere Margen aufweisen."

Events im Fokus

Termine 2022

12./13. Oktober 2022: Fachkonferenz Finanzdienstleistungen/Technologie

News im Fokus

Fresenius SE & Co. KGaA: Michael Sen übernimmt von Stephan Sturm Vorstandsvorsitz bei Fresenius

19. August 2022, 18:33

Aktueller Webcast

Bertelsmann SE & Co. KGaA

Half year results 2022

31. August 2022

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Valneva SE (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen Valneva SE

19. August 2022