Gigaset AG

  • WKN: 515600
  • ISIN: DE0005156004
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 22.03.2006 | 08:15

ARQUES Industries AG: DPR und ARQUES legen Streitigkeiten einvernehmlich bei

Corporate-News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der
EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--- DPR und ARQUES legen Streitigkeiten einvernehmlich bei Starnberg, 22. März 2006 - In freundlicher und entspannter Atmosphäre fand am Montag, den 20. März 2006, in Berlin ein Spitzengespräch zwischen dem Präsidenten der DPR, Prof. Dr. Eberhard Scheffler, und dem Vorstandsvorsitzenden der ARQUES Industries AG, Dr. Dr. Peter Löw, statt, um aufgekommene Meinungsverschiedenheiten einvernehmlich beizulegen. Dabei wurde festgehalten: 1. Die von der DPR in ihrer Prüfung festgestellten Fehler im Konzernabschluss der ARQUES zum 31.12.2004 werden von ARQUES weiterhin anerkannt. Der Bescheid der BAFIN ist insoweit für beide Seiten abschließend. 2. In besagtem Konzernabschluss sind die Voraussetzungen für das Bargain Purchase Accounting von ARQUES zutreffend beachtet worden. Weitere Punkte im Konzernabschluss 2004 sind von der DPR nicht festgestellt worden. Die Parteien werden sich im Übrigen in dieser Angelegenheit nicht an öffentlichen Bewertungen und Spekulationen beteiligen. 'Der veröffentlichte Bescheid der BAFIN ist für uns insoweit abschließend', so Prof. Dr. Scheffler und Dr. Dr. Löw. Im Anschluss wurden allgemeine Fragen zur IFRS-Praxis besprochen. Hier wurde für die Zukunft eine Intensivierung des Meinungsaustausches vereinbart. Am 27. April 2006 werden Prof. Dr. Scheffler und ARQUES Vorstand Dr. Vorderwülbecke neben anderen Referenten auf einer Veranstaltung der Schmalenbach-Gesellschaft zu Fragen im Zusammenhang mit dem Enforcement-Verfahren Stellung nehmen. Über ARQUES Die ARQUES Industries AG, Starnberg, ist ein Turnaround-Spezialist, der sich auf den Erwerb und die aktive Restrukturierung von Unternehmen in Umbruchsituationen konzentriert, um sie mit einem eigenen Team und aus eigener Kraft zu wettbewerbsfähigen und ertragsstarken Unternehmen zu entwickeln. ARQUES revitalisiert das Wertschöpfungspotenzial seiner Beteiligungsunternehmen zum Nutzen aller seiner Stakeholder unter Wahrnehmung der damit verbundenen sozialen Verantwortung. ARQUES macht es sich zur Aufgabe, unterbewertete Unternehmen mit bereits eingeschränkter Überlebensfähigkeit, aber hohem Wertsteigerungspotenzial, zu identifizieren und dabei komplexe Unternehmensstrukturen und Umbruchsituationen zu meistern. Die Aktien der ARQUES Industries AG werden im Geregelten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Symbol 'AQU“ (ISIN: DE0005156004) gehandelt und notieren seit 19. September 2005 im SDAX. Kontakt: ARQUES Industries AG Investor Relations & Unternehmenskommunikation Anke Lüdemann, CEFA/CIIA Tel.: +49 (0) 8151/ 651 0 Email: luedemann@arques.de (c)DGAP 22.03.2006
Sprache: Deutsch Emittent: ARQUES Industries AG Münchner Str. 15a 82319 Starnberg Deutschland Telefon: +49 (0)8151 651-0 Fax: +49 (0)8151 651- 500 Email: info@arques.de WWW: www.arques.de ISIN: DE0005156004 WKN: 515600 Indizes: SDAX Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, München, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service

ESG-Whitepaper im Fokus

The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends

Die ESG-Kriterien (Environmental, Social and Governance) werden auch für Emittenten immer wichtiger, wenn sie für Investoren attraktiv bleiben wollen. In dem Whitepaper “The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends” beantworten die Experten von Investor Update grundlegende Fragen von Emittenten. Außerdem kommen Vermögensverwalter, Unternehmensberater Manager und ESG-Ratingagenturen zu wichtigen ESG-Themen zu Wort.

GBC-Fokusbox

"GBC Best of m:access 2020": Neue vielversprechende Auswahl

Unsere letztjährige „GBC Best of m:access“-Auswahl hat sich mit einer Performance von über 50 % überdurchschnittlich stark entwickelt und alle relevanten Indizes hinter sich gelassen. Im Rahmen der vorliegenden aktualisierten Studie präsentieren wir Ihnen eine in Teilen neu zusammengesetzte Selektion, die weiterhin 15 Unternehmen umfasst. Die aktuellen Einschätzungen zu den Einzeltiteln und auch weitere Informationen zur Entwicklung des m:access sind in der vollständigen Studie „GBC Best of m:access 2020“ enthalten.

Aktueller Webcast

ADLER Group S.A.

Neunmonats-
Investor Call
Q3 2020

30. November 2020

Aktuelle Research-Studie

GK Software SE

Original-Research: GK Software SE (von Montega AG): Kaufen

30. November 2020