AlzChem Group AG

  • WKN: A2YNT3
  • ISIN: DE000A2YNT30
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 10.05.2019 | 06:30

AlzChem Group AG mit planmäßiger Umsatz- und Ertragsentwicklung im 1. Quartal 2019

DGAP-News: AlzChem Group AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

10.05.2019 / 06:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


AlzChem Group AG mit planmäßiger Umsatz- und Ertragsentwicklung im 1. Quartal 2019
  • Positives Marktfeedback auf den Eigenvertrieb von Creamino
  •  Gesamtjahresprognose mit Umsatzwachstum und stabilem Ergebnis bestätigt

Trostberg, 10. Mai 2019 - Die AlzChem Group AG, ein vertikal integrierter Spezialchemie-Anbieter mit führender Marktposition in ausgewählten Nischenmärkten, blickt auf einen zufriedenstellenden Start in das Geschäftsjahr 2019. Der Konzernumsatz addierte sich im 1. Quartal 2019 auf 92,1 Mio. Euro (1. Quartal 2018: 94,5 Mio. Euro) und lag damit im Rahmen der eigenen Erwartungen. Im Segment Specialty Chemicals entwickelte sich das Dormex(R)-Geschäft sehr erfolgreich. Zudem erhielt AlzChem durchweg positives Marktfeedback auf den zu Jahresbeginn gestarteten Eigenvertrieb von Creamino. In Summe führte jedoch der Creamino-Lagerabbau des ehemaligen Vertriebspartners zum erwarteten Umsatzrückgang in diesem Segment, der nicht vollständig durch die Umsatzsteigerung im Segment Basics & Intermediates kompensiert werden konnte.

Ebenfalls planmäßig entwickelte sich das Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA), das nach den ersten drei Monaten 2019 bei 13,2 Mio. Euro (1. Quartal 2018: 15,1 Mio. Euro) lag. Hier wirkten sich u. a. wie erwartet die weiterhin hohen Bezugskosten aus. Die EBITDA-Marge erreichte 14,4 % nach 15,9 % im Vorjahresquartal. Das Konzernperiodenergebnis lag bei 5,6 Mio. Euro (1. Quartal 2018: 7,9 Mio. Euro).

In Anbetracht der planmäßigen Umsatz- und Ertragsentwicklung in den ersten drei Monaten 2019 bestätigt der Vorstand die Gesamtjahresprognose, die u. a. einen Konzernumsatz zwischen 389,9 Mio. Euro und 398,9 Mio. Euro (2018: 375,2 Mio. Euro) sowie ein bereinigtes EBITDA zwischen 46,5 Mio. Euro und 51,9 Mio. Euro (2018: 49,4 Mio. Euro) vorsieht.

Die ausführliche Quartalsmitteilung zum 1. Quartal 2019 steht auf der Webseite www.alzchem.com unter der Rubrik Investor Relations/Veröffentlichungen/ Finanzberichte zum Download zur Verfügung.


Über AlzChem
Die AlzChem-Gruppe ist ein vertikal integrierter Hersteller von diversen Chemieprodukten, die auf der NCN-Kette basieren. Dabei handelt es sich um Produkte mit typischer Stickstoff-Kohlenstoff-Stickstoff-Bindung, die in einer Vielzahl von Branchen Anwendung finden. Die Gruppe hat eine führende Marktposition in ausgewählten Nischenmärkten. Der strategische Wachstumsfokus und der Schwerpunkt der umfangreichen Forschung und Entwicklung liegen auf dem Geschäftssegment Specialty Chemicals. Das Unternehmen hat rund 1.560 Mitarbeiter an vier Standorten in Deutschland und drei weiteren im Ausland.



10.05.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this
<

GBC-Fokusbox

HELMA Eigenheimbau: Klarer Kauf

Die HELMA Eigenheimbau hat mit dem Zugang weiterer Ferienimmobilienprojekte das potenzielle Umsatzvolumen um 150 Mio. € gesteigert. Ohnehin verfügt die Gesellschaft über einen umfangreichen Grundstücksbestand für das Bauträgergeschäft, womit in den kommenden Geschäftsjahren Umsätze in Höhe von über 1,4 Mrd. € realisiert werden könnten. Damit dürften unsere Schätzungen, in denen wir ein nachhaltiges Überschreiten der Umsatzmarke von 300 Mio. € annehmen, gut unterfüttert sein. Bei einem Kursziel von 65,00 € ist die HELMA-Aktie ein klarer Kauf.

News im Fokus

Deutsche Telekom AG: T-Mobile US, Inc. und Sprint Corp. ändern Vereinbarung über den Zusammenschluss beider Unternehmen

21. Februar 2020, 01:07

Aktuelle Research-Studie

windeln.de SE

Original-Research: windeln.de SE (von Montega AG): Halten

20. Februar 2020