All for One Group SE

  • WKN: 511000
  • ISIN: DE0005110001
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 25.06.2020 | 10:00

All for One Group AG: Abonnement für die SAP S/4HANA Conversion inklusive SAP-Services und Microsoft Azure Cloud-Betrieb / Kooperationsvertrag mit SNP unterzeichnet

DGAP-News: All for One Group AG / Schlagwort(e): Produkteinführung/Kooperation
25.06.2020 / 10:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

All for One Group AG - Abonnement für die SAP S/4HANA Conversion inklusive SAP-Services und Microsoft Azure Cloud-Betrieb / Kooperationsvertrag mit SNP unterzeichnet

Abomodell »CONVERSION/4« für die SAP Transformation zum monatlichen Festpreis / Einsatz von SNP Bluefield(TM) ermöglicht effiziente und sichere Conversion / Enge Partnerschaften mit SNP, SAP und Microsoft / Smarter Umstieg auf SAP S/4HANA für viele SAP-Anwenderunternehmen vorgezeichnet

Filderstadt, 25. Juni 2020 - Mit Conversion/4 bietet die All for One Group AG, führende Consulting- und IT-Gruppe, SAP-Anwenderunternehmen ein neuartiges Betreuungskonzept und Preismodell. Drei konfigurierbare Abopakete zum monatlichen Festpreis erleichtern Unternehmen den Umstieg auf SAP S/4HANA.

Das kleinste Paket »Base« enthält die Conversion eines SAP ECC 6.0 Systems auf SAP S/4HANA, zusätzlich ein Release-Upgrade, Support und die komplette Hardware wie Infrastruktur ab 17.900 EUR pro Monat. Die beiden größeren Pakete »Move« und »FastForward« beinhalten zudem Prozess-Transformationen. In einem Konfigurator können Kunden dabei festlegen, welche Prozesse transformiert werden. Sie profitieren dabei von der großen Prozess- und SAP-Erfahrung, die die All for One Group als führender SAP-Partner im deutschsprachigen Raum mitbringt.

Die technologische Grundlage liefert die SNP Software-Suite CrystalBridge und die SNP Transformationsmethode Bluefield(TM) der SNP Schneider-Neureither & Partner SE, Heidelberg, auf deren Basis SAP S/4HANA Conversionen teilautomatisiert durchgeführt werden. Um diesen Ansatz für den Mittelstand spezifisch anzupassen, hat die All for One Group mit SNP einen Kooperationsvertrag abgeschlossen. Der Betrieb der SAP S/4HANA Systeme erfolgt auf Microsoft Azure. Auf dieser Cloud-Plattform betreut die All for One Group bereits mehrere hundert SAP-Anwenderunternehmen und folgt damit der Strategie von SAP und Microsoft. Beide Unternehmen kooperieren weitreichend entlang einer gemeinsamen Roadmap (Programm »Embrace«).

Lars Landwehrkamp, CEO der All for One Group AG: »Viele unserer Kunden müssen in den nächsten Jahren ihre SAP-Landschaft auf SAP S/4HANA transformieren. Häufig bedeutet das eine riesige Herausforderung mit vielen offenen Fragen: Wie teuer wird das? Welche IT-Infrastruktur brauche ich dafür? Haben wir die personellen Ressourcen und das Know-how, um auch das neue SAP S/4HANA zu betreiben und aktuell zu halten? Wie realisiere ich die Prozessverbesserungen, die mit SAP S/4HANA möglich werden? Mit unserem Conversion/4-Abo nehmen wir unseren Kunden diese Sorgen. Für eine feste monatliche Gebühr erhalten unsere Kunden vier zentrale Bausteine: Erstens, die technische Conversion auf SAP S/4HANA, die wir dank unserer Partnerschaft mit SNP besonders effizient anbieten können. Zweitens, ein Rundum-Servicepaket für SAP S/4HANA inklusive Cloud-Infrastruktur- und Betrieb. Drittens, Verbesserungen der Geschäftsprozesse - und zwar genau im gewünschten Ausmaß, und viertens, fortlaufende Innovationen, beispielsweise durch inkludierte Release-Upgrades«, erläutert Landwehrkamp das Modell.

»Wir freuen uns über die enge Kooperation mit der All for One Group als einem der führenden SAP-Partner im deutschsprachigen Mittelstand. Unternehmen profitieren von der software-basierten Transformation, die einen sicheren und schnellen Wechsel zu SAP S/4HANA garantiert und gleichzeitig die kontinuierliche Optimierung der IT-Landschaft im laufenden Betrieb ermöglicht«, sagt Dr. Andreas Schneider-Neureither, CEO der SNP.

»Gerade mittelständischen Kunden bringt Microsoft Azure große Vorteile als Plattform für SAP-Systeme. Ihre Leistungsfähigkeit ermöglicht hohe Skalierbarkeit und globale Verfügbarkeit für SAP-Landschaften sowie neue Services in Bereichen wie IoT, Machine Learning oder Advanced Analytics. Gemeinsam mit der All for One Group stärken wir so die Kunden beim Vorantreiben ihrer digitalen Transformation«, sagt Gregor Bieler, General Manager Partner Business bei Microsoft Deutschland.

»Das innovative Abomodell der All for One Group bietet bei der Migration von unseren mittelständischen Bestands-Kunden einen klar strukturierten Ansatz. Dieser macht es unseren gemeinsamen Kunden leichter, die Vorteile von SAP S/4HANA noch schneller nutzen zu können. Gerade weil auch die Transformation von Geschäftsprozessen ein ganz elementarer Teil des gemeinsamen Angebotes der All for One und SNP sind, können Kunden das große Potenzial von SAP S/4HANA umfassend nutzen«, bewertet Dr. Daniel Holz, Geschäftsführer der SAP Deutschland, das neue Abomodell der All for One Group.

Mit ihrem neuen Conversion/4-Abo will die All for One Group neben ihrer eigenen SAP-Kundenbasis zukünftig auch vielen weiteren SAP-Anwenderunternehmen im deutschsprachigen Raum einen smarten Umstieg auf SAP S/4HANA ermöglichen.

Über die All for One Group AG
Die All for One Group AG (ISIN DE0005110001) steigert die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen in einer digitalen Welt. Dazu vereint die Gruppe Strategie- und Managementberatung, Prozessberatung, Branchen-Expertise und Technologie-Know-how mit IT-Beratung und -Services unter einem Dach. Mit marktführenden Lösungen auf Basis von SAP, Microsoft und IBM verbunden mit der Umsetzungspower ihrer über 1.850 Experten orchestriert die All for One Group AG alle Facetten von Wettbewerbsstärke: Intelligentes Enterprise Resource Planning (ERP) als »Digital Core« einer jeden zukunftsgerichteten Unternehmens-IT, Strategie, Geschäftsmodell, Customer & Employee Experience, New Work, Big Data & Analytics genauso wie IoT, Artificial Intelligence oder Cybersecurity & Compliance. Über 2.500 Kunden begleitet die All for One Group AG so bei ihrer Transformation und dem Ausbau ihrer Wettbewerbsfähigkeit. Für Marktbeobachter gilt die führende Consulting- und IT-Gruppe als die Nr. 1 im deutschsprachigen SAP-Markt. Als Gründungsmitglied von United VARs, der weltweit leistungsstärksten Allianz von SAP-Partnern, garantiert die All for One Group AG auch außerhalb des deutschsprachigen Raums in rund 100 Ländern ein umfassendes Beratungs- und Serviceangebot sowie besten Vor-Ort-Support. Die All for One Group AG notiert im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse und erzielte Im Geschäftsjahr 2018/19 einen Umsatz in Höhe von knapp 360 Mio. EUR.
https://www.all-for-one.com/ir

Hinweise an die Redaktionen
Umfassendes Bildmaterial finden Sie unter www.all-for-one.com/pressefotos

Kontakt:

All for One Group AG, Dirk Sonntag, Leiter Corporate & Investor Relations, Tel. 0049 (0)711 78807-260, E-Mail dirk.sonntag@all-for-one.com


25.06.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Zeichnung der neuen Anleihe 2021/2026 über die Börse gestartet

Letzte Zeichnungsmöglichkeit läuft vorbehaltlich vorzeitiger Schließung bis zum 30. Juni, 14 Uhr

Neue Anleihe bietet festen, jährlichen Zinssatz von 5,75 % über fünfjährige Laufzeit


ISIN: DE000A3E5TK5
Kupon: 5,75 %
Laufzeit: 5 Jahre
Nennbetrag: 1.000 Euro
Börse: Frankfurt

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Vectron Systems AG legt verstärkt Fokus auf Digitalgeschäft

Nachdem die Vectron Systems AG bislang insbesondere Kassensysteme verkauft hat, wird nun das Digitalgeschäft stärker in den Fokus rücken. Damit sollen die wiederkehrenden Einnahmen und die Wertschöpfung je Kunde deutlich erhöht werden. Über Cloud-Module können die Kunden nun mehrere digitale Services, die sie sonst über viele Einzelverträge abdecken, direkt mit dem Erwerb der Vectron-Kassen über den Fachhandel dazubuchen. Wir haben die Vectron Systems AG im Rahmen eines DCF-Modells bewertet und ein Kursziel in Höhe von 21,15 € ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Deutsche Wohnen SE: Mitteilung an die Gläubiger der Deutsche Wohnen SE Wandelschuldverschreibung über 800 Mio. EUR, fällig am 26. Juli 2024 (ISIN DE000A2BPB84)

23. Juni 2021, 16:40

Aktueller Webcast

fashionette AG

Earnings Call Q1 2021

17. Juni 2021

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

23. Juni 2021