aifinyo AG

  • WKN: A2G8XP
  • ISIN: DE000A2G8XP9
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 04.05.2021 | 09:30

​​​​​​​aifinyo AG: Warburg erhöht Kursziel für aifinyo-Aktie auf 40 Euro

DGAP-News: aifinyo AG / Schlagwort(e): Research Update/Kooperation
04.05.2021 / 09:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

aifinyo AG: Warburg erhöht Kursziel für aifinyo-Aktie auf 40 Euro

  • Partnerschaft mit XING-Tochter biete attraktive Wachstumsperspektiven
  • Enormes Margenverbesserungspotenzial durch Skalierbarkeit des digitalen Geschäftsmodells


Dresden, 04. Mai 2021 - Warburg Research hat im aktuellen Studienupdate das Kursziel für die aifinyo-Aktie von 36 Euro auf 40 Euro erhöht (aktueller Kurs: 24 Euro). Die Analysten empfehlen das Wertpapier des Betreibers einer digitalen Plattform für intelligente Finanzierungslösungen für Wachstumsunternehmen und Freiberufler weiterhin zum Kauf.

Aus Sicht der Warburg-Analysten biete die kürzlich bekannt gegebene Kooperation mit HelloFreelancer, einer Tochtergesellschaft von New Work und Teil des XING-Netzwerks, attraktive Wachstumsperspektiven. HelloFreelancer ist ein B2B-Marktplatz für Freiberufler. Derzeit sind rund 500.000 Freiberufler auf der Plattform registriert. Mit den Finanzierungslösungen von aifinyo erweitert HalloFreelancer das Dienstleistungsangebot. So können Freiberufler ihre Rechnungen künftig direkt auf der Plattform erstellen. Darüber hinaus ermöglicht die aifinyo-Software das direkte Factoring und die sofortige Auszahlung der Rechnungen, was Freiberuflern einen schnellen Cashflow ermöglicht. Die Factoring-Sätze sollen leicht unter dem Niveau üblicher Skontosätze liegen, was es für Freiberufler attraktiv mache.

Insgesamt sei aifinyo im Markt gut aufgestellt. Als One-Stop-Shop mit verschiedenen Finanzierungslösungen differenziere man sich klar von Fintech-Wettbewerbern, die meist einen Ein-Produkt-Ansatz verfolgen. Zudem gewährleiste die digitale Plattform von aifinyo eine hochautomatisierte und zeitnahe Bearbeitung von Finanzierungsanfragen. Klassischen Banken fehle ein solches digitales Angebot, so die Analysten. Der Fokus auf eher kleine Finanzierungsvolumina sei für Banken unrentabel und reduziere zusätzlich den Wettbewerb. Die Skalierbarkeit des digitalen Geschäftsmodells biete ein enormes Margenverbesserungspotenzial.

Das vollständige Warburg-Update zum kostenlosen Download: https://www.aifinyo.de/download


Über aifinyo

aifinyo ist der zuverlässige Smart-Finance-Partner für alle Wachstumsunternehmen, Freiberufler*innen und Gründer*innen, die schnell und unkompliziert Liquidität benötigen. Dafür betreibt die Tech-Company eine digitale Plattform für intelligente Finanzierungslösungen in den Bereichen Factoring, Finetrading, Leasing und Forderungsmanagement. So unterstützt aifinyo Unternehmer*innen ganz konkret in allen Phasen dabei, weiter zu wachsen und erfolgreich zu werden.

Die Aktien der aifinyo AG (ISIN DE000A2G8XP9) sind seit Dezember 2018 im m:access, einem Marktsegment speziell für mittelständische Unternehmen innerhalb des Freiverkehrs der Börse München, gelistet. Die Tochtergesellschaft aifinyo finance GmbH ist ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) regulierter Finanzdienstleister und wird durch die Bundesbank und die BaFin beaufsichtigt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.aifinyo.de

Verantwortlich

aifinyo AG, John Alexander Rehmann (CMO)
Tiergartenstraße 8, 01219 Dresden
Tel.: 0351 / 896 933 10, E-Mail: presse@aifinyo.de

Kontakt Finanzmedien & Investor Relations

Fabian Lorenz
Tel.: 0221 / 29831588, E-Mail: ir@aifinyo.de



04.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Vectron Systems AG legt verstärkt Fokus auf Digitalgeschäft

Nachdem die Vectron Systems AG bislang insbesondere Kassensysteme verkauft hat, wird nun das Digitalgeschäft stärker in den Fokus rücken. Damit sollen die wiederkehrenden Einnahmen und die Wertschöpfung je Kunde deutlich erhöht werden. Über Cloud-Module können die Kunden nun mehrere digitale Services, die sie sonst über viele Einzelverträge abdecken, direkt mit dem Erwerb der Vectron-Kassen über den Fachhandel dazubuchen. Wir haben die Vectron Systems AG im Rahmen eines DCF-Modells bewertet und ein Kursziel in Höhe von 21,15 € ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest SE

Original-Research: Media and Games Invest SE (von GBC AG): Kaufen

15. Juni 2021