Advanced Blockchain AG

  • WKN: A0M93V
  • ISIN: DE000A0M93V6
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 01.07.2019 | 07:58

Advanced Blockchain AG schließt Letter of Intent mit deutschem Telekommunikationsanbieter und Kabelnetzbetreiber ab

DGAP-News: Advanced Blockchain AG / Schlagwort(e): Absichtserklärung

01.07.2019 / 07:58
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Die Advanced Blockchain AG (ISIN DE000A0M93V6) hat einen Letter of Intent (LOI) mit einem deutschen Telekommunikationsanbieter und Kabelnetzbetreiber abgeschlossen. Die unverbindliche Absichtserklärung hat zum Gegenstand, dass beide Partner ein blockchainbasiertes Protokoll für Abrechnungen in Internet-of-Things(IoT)-Netzwerken entwickeln.

Hierbei kann später auch das von Advanced Blockchain initiierte peaq-Protokoll mit seiner innovativen "DAGchain" zum Einsatz kommen.

Einzelheiten sollen im 3. Quartal 2019 zwischen den Partnern verbindlich festgelegt werden, wobei die konkrete Umsetzung wesentlich davon abhängig ist, ob verschiedene, vorbereitende Schritte durch beide Partnern und mit Dritten zeitnah umgesetzt werden können. Gegenstand der verbindlichen Vereinbarung sollen dann auch konkrete Festlegungen bezüglich der Vergütung sowie einer prozentualen Beteiligung der Advanced Blockchain AG an künftigen Transaktionen innerhalb des Netzwerks sein.
 
Über die Advanced Blockchain AG
Die in Berlin ansässige Advanced Blockchain AG konzentriert sich auf Design, Entwicklung und Implementierung von DLT-Software (Distributed Ledger Technologie) für Unternehmen und deren Betriebe, Produkte und Dienstleistungen. Advanced Blockchain hat zusammen mit ihrer Tochtergesellschaft nakamo.to GmbH (www.nakamo.to) das peaq-Projekt (www.peaq.io) initiiert und ein funktionales DAG-Framework "DAGchain" entwickelt. Das Hauptziel von peaq ist es, ein funktionierendes und effizientes Base-Layer-Protokoll zu entwickeln, das in der Lage ist, die Schwachstellen traditioneller Blockchain-Systeme und Konsens-Probleme zu überwinden, die derzeit mit DAGs assoziiert sind. Nach seiner Fertigstellung könnte das DAGchain-Protokoll von der Advanced Blockchain AG für eine Vielzahl von realen Projekten in Branchen wie dem IoT, aber auch in der Automobil-, Finanz- und Maschinenbauindustrie eingesetzt werden.

Weitere Informationen zur Advanced Blockchain AG stehen im IR-Bereich unter www.advancedblockchain.com zur Verfügung.


01.07.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this
<

GBC-Fokusbox

HELMA Eigenheimbau: Klarer Kauf

Die HELMA Eigenheimbau hat mit dem Zugang weiterer Ferienimmobilienprojekte das potenzielle Umsatzvolumen um 150 Mio. € gesteigert. Ohnehin verfügt die Gesellschaft über einen umfangreichen Grundstücksbestand für das Bauträgergeschäft, womit in den kommenden Geschäftsjahren Umsätze in Höhe von über 1,4 Mrd. € realisiert werden könnten. Damit dürften unsere Schätzungen, in denen wir ein nachhaltiges Überschreiten der Umsatzmarke von 300 Mio. € annehmen, gut unterfüttert sein. Bei einem Kursziel von 65,00 € ist die HELMA-Aktie ein klarer Kauf.

News im Fokus

Fresenius Medical Care veröffentlicht Form 20-F für das Geschäftsjahr 2019

21. Februar 2020, 11:54

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest plc

Original-Research: Media and Games Invest plc (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY

21. Februar 2020