Advanced Blockchain AG

  • WKN: A0M93V
  • ISIN: DE000A0M93V6
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 11.06.2019 | 18:16

Advanced Blockchain AG: Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 2018

DGAP-News: Advanced Blockchain AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

11.06.2019 / 18:16
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Die Advanced Blockchain AG (ISIN DE000A0M93V6) hat das erste Geschäftsjahr nach Aufnahme der Geschäftstätigkeit im Bereich Distributed Ledger Technologie (DLT) erwartungsgemäß mit einem Verlust abgeschlossen, der sich auf EUR 0,9 Mio. beläuft. Hierin sind auch nicht aktivierungsfähige, einmalige Aufwendungen insbesondere im Zusammenhang mit der Initiierung des peaq-Projekts und anderer DLT-Projekte im Umfang von ca. EUR 0,5 Mio. enthalten. Seit Abschluss der erfolgreichen ersten Finanzierungsrunde des peaq-Projekts im 3. Quartal 2018 auf einer Bewertungsbasis im zweistelligen Millionenbereich finanziert sich das Projekt eigenständig.

Im laufenden Geschäftsjahr ist weiterhin ein negatives Ergebnis zu erwarten, das jedoch aufgrund des Wegfalls von einmaligen Aufwendungen deutlich über dem Vorjahresergebnis liegen wird.
Die Umsatzerlöse im Jahr 2018 in Höhe von EUR 0,2 Mio. werden voraussichtlich im zweiten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahr übertroffen werden.

Unter Berücksichtigung der zur Stärkung der Eigenkapitalbasis durchgeführten Kapitalmaßnahmen stieg das Eigenkapital im abgelaufenen Geschäftsjahr auf EUR 1,13 Mio., nachdem das Eigenkapital zum Zeitpunkt der Aufnahme der neuen Geschäftstätigkeit im Oktober 2017 noch bei EUR 0,35 Mio. lag. Im zweiten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres wird eine weitere Stärkung der Eigenkapitalbasis abgestrebt.

Stille Reserven konnten im Bereich der Investments in aussichtsreiche Blockchain/DLT-Projekte aufgebaut werden, die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 bewusst antizyklisch getätigt wurden. Während die meisten Projekte noch im Entwicklungsstadium sind, werden seit dem 4. Juni 2019 die Token des COTI-Projekts an der Crypto-Börse Kucoin gehandelt, auf Basis des aktuell gehandelten Kurses ergibt sich eine deutliche, bislang unrealisierte Wertsteigerung für das Investment der Advanced Blockchain AG.

Die ordentliche Hauptversammlung der Gesellschaft findet am 17.7.2019 in Berlin statt.
 
Über die Advanced Blockchain AG

Die in Berlin ansässige Advanced Blockchain AG konzentriert sich auf Design, Entwicklung und Implementierung von DLT-Software (Distributed Ledger Technologie) für Unternehmen und deren Betriebe, Produkte und Dienstleistungen. Advanced Blockchain hat zusammen mit ihrer Tochtergesellschaft nakamo.to GmbH (www.nakamo.to) das peaq-Projekt (www.peaq.io) initiiert und ein funktionales DAG-Framework entwickelt. Das Hauptziel von peaq ist es, ein funktionierendes und effizientes Base-Layer-Protokoll zu entwickeln, das in der Lage ist, die Schwachstellen traditioneller Blockchain-Systeme und Konsens-Probleme zu überwinden, die derzeit mit DAGs assoziiert sind. Nach seiner Fertigstellung könnte das Protokoll von der Advanced Blockchain AG für eine Vielzahl von realen Projekten in Branchen wie dem IoT, aber auch in der Automobil-, Finanz- und Maschinenbauindustrie eingesetzt werden.

Weitere Informationen zur Advanced Blockchain AG stehen im IR-Bereich unter www.advancedblockchain.com zur Verfügung.
 


11.06.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

VST BUILDING TECHNOLOGIES AG: 7,00%-Anleihe 2019/2024 kann ab heute gezeichnet werden.

Emissionsvolumen der 5-jährigen Anleihe bis zu 15 Mio. Euro, Zeichnungsfrist vom 11.06.-25.06.2019


- WKN/ ISIN: A2R1SR / DE000A2R1SR7
- Stückelung: 1.000 Euro
- Kupon: 7,00 Prozent p.a. bei halbjährlicher Zinszahlung
- Zeichnungsfrist über Zeichnungsfunktionalität Börse Frankfurt voraussichtlich: 11 Juni 2019 bis 25 Juni 2019 (14:00 Uhr MESZ)
- Laufzeit: 28. Juni 2019 bis einschließlich 27. Juni 2024
- Rückzahlung: 28. Juni 2024
- Zinstermin: Halbjährlich

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Deutsche Lufthansa AG: Lufthansa Group verändert Dividendenpolitik

24. Juni 2019, 07:51

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

The BMO Capital Markets 2019 Prescriptions for Success Healthcare Conference

25. Juni 2019

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Mittelstandsanleihen Index (von GBC AG): GBC Mittelstandsanleihen Index

24. Juni 2019