ADLER Group S.A.

  • WKN: A14U78
  • ISIN: LU1250154413
  • Land: Luxemburg

Nachricht vom 28.04.2020 | 14:10

ADO Properties S.A.: ADO Properties und ADLER Real Estate treiben die Zusammenführung beider Unternehmen weiter voran

DGAP-News: ADO Properties S.A. / Schlagwort(e): Firmenzusammenschluss/Personalie
28.04.2020 / 14:10
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

ADO Properties und ADLER Real Estate treiben die Zusammenführung beider Unternehmen weiter voran
 

- ADO leitet Abschluss eines Beherrschungsvertrags mit ADLER ein - Abfindungsangebot für verbleibende Minderheitsaktionäre von ADLER folgt bei Finalisierung

- Maximilian Rienecker als neues Mitglied des Verwaltungsrats von ADO ernannt


Luxemburg, 28. April 2020 - ADO Properties S.A. ("ADO") hat heute beschlossen, den Abschluss eines Beherrschungsvertrags zwischen ADO als herrschendem Unternehmen und ADLER Real Estate Aktiengesellschaft ("ADLER") als beherrschtem Unternehmen einzuleiten ("Beherrschungsvertrag"). Der Abschluss des Beherrschungsvertrags ist von weiteren Schritten abhängig. Hierzu zählen unter anderem der Erhalt der IDW S1 Bewertung, und die Abstimmung mit dem Vorstand der ADLER, ob ein Beherrschungsvertrag, der auch der Zustimmung der Hauptversammlung der ADLER bedürfte, tatsächlich abgeschlossen werden soll. Dieser Vertrag wird nach dem Zusammenschluss von ADO und ADLER die Zusammenarbeit als kombiniertes Unternehmen erleichtern, da nach Abschluss eines Beherrschungsvertrags ADO ein Weisungsrecht gegenüber ADLER erhält.

Beim Abschluss des freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots für ADLER hielt ADO 91,93% (94,15% inkl. eigener Aktien) des ADLER-Aktienkapitals. Den verbleibenden ADLER-Minderheitsaktionären wird nach einem möglichen Abschluss des Beherrschungsvertrages ein Abfindungsangebot unterbreitet. Die Minderheitsaktionäre werden die Möglichkeit haben, entweder ihre ADLER-Aktien gegen ADO-Aktien zu tauschen oder ihre Anteile an ADLER mit Anspruch auf eine jährliche Ausgleichszahlung zu behalten. Die finale Abfindung und die jährliche Ausgleichszahlung im Rahmen des Beherrschungsvertrags werden von den Unternehmen in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen und auf der Grundlage einer Unternehmensbewertung festgelegt.

Zudem wurde heute Maximilian Rienecker im Zuge der Kooptierung als neues Mitglied des ADO-Verwaltungsrats ernannt. Seine Amtszeit läuft bis zur nächsten Hauptversammlung, die voraussichtlich im dritten Quartal 2020 stattfinden wird. Herr Rienecker ist Co-CEO von ADO und wird dem Verwaltungsrat als Executive Director zur Verfügung stehen. Zur gleichen Zeit ist Florian Sitta von seiner Position im ADO-Verwaltungsrat zurückgetreten und hat seine Zuständigkeit mit sofortiger Wirkung abgegeben. Die verbleibenden Mitglieder des Verwaltungsrates danken Herrn Sitta für sein Engagement und seine Unterstützung der ADO.



Kontakt
   
Investor Relations:

ADO Properties S.A. Luxembourg
T +352 278 456 710
F +352 203 015 00
E ir@ado.properties
Media Relations:

Finsbury
Gordon Simpson
E Gordon.Simpson@finsbury.com
Ed Simpkins
E Edward.Simpkins@finsbury.com
T +44 207 251 3801

Hering Schuppener
Christian Falkowski
E cfalkowski@heringschuppener.com
T +49 69 92 18 74 64


28.04.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Unternehmen im Fokus

Wasserstoff-Rendite mit HPS

Spätestens mit Veröffentlichung der nationalen Wasserstoffstrategie rücken sämtliche „Wasserstoff-Unternehmen“ verstärkt in den Fokus der Investoren.
Das in Berlin ansässige Unternehmen HPS Home Power Solutions setzt Wasserstoff als saisonales Speichermedium für das autarke und vollständig CO2-freie Energieversorgungssystem picea® in Ein- bis Zweifamilienhäusern ein.
Dieses weltweit erste Solar-Wasserstoffkraftwerk für zuhause erlaubt mit einer Solaranlage eine dezentrale vollständige Stromversorgung über das gesamte Jahr und unterstützt dabei sogar zusätzlich die Wärmeversorgung im Haus.
Zur Finanzierung des laufenden Markteintritts und des weiteren Wachstums begibt HPS ein Nachrangdarlehen von bis zu 4 Mio. € über die Plattform GLS Crowd und verzinst das eingeworbene Kapital ab einem Einsatz von 250 € mit 7 % über eine Laufzeit von 5 Jahren. Die Zeichnungsfrist beginnt am 03.11.2020 um 10:30 Uhr.

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Event im Fokus

14.-15.10.2020 Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen und Technologie

11.-12.11.2020 Fachkonferenzen Software/IT und Branchenmix

Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen könnten die Fachkonferenzen im Herbst/Winter ggf. auch virtuell stattfinden.

GBC-Fokusbox

Solutiance: Hohe Wachstumsdynamik durch den Ausbau des Plattformgeschäfts erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 konnte Solutiance den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen und im Rahmen dessen die Gesamtleistung (Umsatz zzgl. Bestandsveränderungen) um rund 75 % auf 0,66 Mio. € (1. HJ 2019: 0,38 Mio. €) erhöhen. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr durch den weiteren Ausbau der softwarebasierten Dienstleistungen einen Umsatzsprung im Vergleich zum Vorjahr auf rund 3 Mio. €. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 4,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Continental AG: Dr. Elmar Degenhart legt sein Amt als Vorstandsvorsitzender von Continental aus eigenem Entschluss vorzeitig nieder

29. Oktober 2020, 21:05

Aktueller Webcast

HENSOLDT AG

9M 2020 Analyst Call

10. November 2020

Aktuelle Research-Studie

Ahlers AG

Original-Research: Ahlers AG (von GSC Research GmbH): Halten

30. Oktober 2020