Accentro Real Estate AG

  • WKN: A0KFKB
  • ISIN: DE000A0KFKB3
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 26.03.2020 | 08:00

Accentro Real Estate AG: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 für ACCENTRO

DGAP-News: Accentro Real Estate AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
26.03.2020 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

PRESSEMITTEILUNG

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 für ACCENTRO

Berlin, 26. März 2020 - Die ACCENTRO Real Estate AG, (WKN: A0KFKB, ISIN: DE000A0KFKB3), Berlin, blickt auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 zurück. Das Unternehmen erreichte mit 26,3 Mio. EUR (2018: 18,3 Mio. Euro) eines seiner bisher besten Jahresergebnisse. Das operative Ergebnis (EBIT) lag 21 Prozent über dem Vorjahres-EBIT und ist mit knapp 40 Mio. Euro (2018: 32,8 Mio. Euro) das höchste der Firmengeschichte und maßgeblich geprägt durch die hohen Rohergebnismargen aus dem Privatisierungsgeschäft in Höhe von 29,9% (2018: 27,6%). Der Konzernumsatz lag im Geschäftsjahr 2019 bei 143,2 Mio. Euro und die Bilanzsumme erhöhte sich im Vergleich zum Bilanzstichtag 31.12.2018 von 474,2 Mio. Euro auf 580,7 Mio. Euro.

Diversifikation entwickelt sich positiv
Die deutschlandweite Expansion schreitet weiter voran. So konnte mit dem Erwerb eines größeren Immobilienbestands in Oberbayern und von Immobilienbeständen im Rhein-Main Gebiet die Diversifikation des Immobilienbestandes außerhalb Berlins weiter vorangetrieben werden. Insgesamt konnte der Bestand an Vorratsimmobilien um weitere 71,3 Mio. EUR vergrößert werden.

Expansionskurs wird fortgeführt
Anfang 2020 ist es ACCENTRO gelungen, einen Bond vorzeitig zurückzuzahlen und ihn durch einen deutlich größeren mit einem Volumen von 250 Mio. Euro zu ersetzen. "Das zeigt, welches Vertrauen das Unternehmen am Kapitalmarkt genießt", sagt Lars Schriewer, Vorstandsvorsitzer der ACCENTRO. "Mit dem zusätzlichen Spielraum sind wir in der Lage, weitere Expansionsschritte zu gehen. Erste Objekte wurden bereits erworben, weitere werden folgen", ergänzt Schriewer.

Über die ACCENTRO Real Estate AG
Die ACCENTRO Real Estate AG ist marktführend in der Wohnungsprivatisierung in Deutschland. Neben dem Heimatmarkt Berlin konzentriert sich das Unternehmen auf aussichtsreiche Metropolregionen wie Hamburg, Rhein-Ruhr, das Rhein-Main-Gebiet und Leipzig. Im Geschäftsbereich Privatisierung verkauft ACCENTRO Wohnungen aus dem eigenen Bestand an Eigennutzer und Kapitalanleger oder - zusammengefasst als Portfolios - an institutionelle Investoren. Im Geschäftsbereich Services & Ventures vermarktet ACCENTRO Wohnungen für Investoren und Projektentwickler - auch im Rahmen von Beteiligungen an Joint Ventures. Die ACCENTRO Real Estate AG ist im Prime-Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert
(WKN: A0KFKB, ISIN: DE000A0KFKB3).
www.accentro.ag


Ansprechpartner für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Karl Jann
PB3C GmbH
Rankestraße 17
10789 Berlin
E-Mail: jann@pb3c.com
Tel. 030 - 72 62 76 157



26.03.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

Deutsche Lufthansa AG: Einigung über Lufthansa Stabilisierungspaket

30. Mai 2020, 00:04

Aktuelle Research-Studie

2G Energy AG

Original-Research: 2G Energy AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen

29. Mai 2020