ABO Wind AG

  • WKN: 576002
  • ISIN: DE0005760029
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 25.11.2020 | 12:16

ABO Wind AG: Kapitalerhöhung eröffnet Möglichkeiten

DGAP-News: ABO Wind AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung/Kapitalmaßnahme
25.11.2020 / 12:16
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

ABO Wind erlangt durch bislang größte Kapitalerhöhung neue Möglichkeiten

- Emission bringt brutto 16,2 Millionen Euro in die Kasse

- Finanzielle Basis gestärkt, um international mehr große Projekte schlüsselfertig zu errichten

- Emission war 2,3-fach überzeichnet

Bei der bislang größten Kapitalerhöhung der Unternehmensgeschichte hat ABO Wind brutto 16,2 Millionen Euro erlöst. Das Bankhaus Metzler hat die Emission bei ausgewählten institutionellen Investoren erfolgreich platziert und eine 2,3-fache Überzeichnung erzielt. Zu den rund 30 neuen Aktionären zählen insbesondere international renommierte Fondsgesellschaften. Mit den 550.000 neuen Aktien wächst die Gesamtzahl der Aktien auf nunmehr 9.220.893 Stück.

Der Platzierungspreis für die neuen Aktien betrug 29,50 Euro und lag 4,5 Prozent unter dem durchschnittlichen Xetra-Schlusskurs der zehn dem Vorstandsbeschluss zur Kapitalerhöhung vorausgegangenen Börsentage.

Durch die Kapitalerhöhung sinkt der Anteil der beiden Gründerfamilien am Unternehmen von 55 auf 52 Prozent. Die Gründer Dr. Jochen Ahn und Matthias Bockholt gehören dem vierköpfigen Vorstand an. "ABO Wind bleibt dauerhaft eigentümergeführt", sagt Matthias Bockholt.

Mit der jüngsten Kapitalerhöhung steigt das bilanzielle Eigenkapital des Unternehmens zum Jahresende auf rund 140 Millionen Euro. "Damit wachsen unsere Möglichkeiten, Bauphasen vorzufinanzieren und auch sehr große Wind- und Solarparks selbst schlüsselfertig ans Netz zu bringen", sagt Bockholt. Die Projektentwicklung bis zur Baureife ist für ABO Wind der zentrale Teil der Wertschöpfungskette. In der Regel will das Unternehmen auch die Errichtung als Generalunternehmer selbst abwickeln, um die Projekte dann schlüsselfertig zu veräußern. Erneuerbare Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von rund 1.600 Megawatt hat ABO Wind bislang ans Netz gebracht sowie zusätzlich Projekte mit 2.000 Megawatt Leistung in früherem Stadium veräußert.

Aktuell arbeitet ABO Wind mit rund 700 Mitarbeiter*innen weltweit an neuen Projekten mit mehr als 12.000 Megawatt Leistung. Darunter sind viele große Einzelprojekte mit mehr als 100 Megawatt Leistung zum Beispiel in Finnland oder Spanien, die kurz- und mittelfristig Baureife erlangen und dann in die Bauphase kommen. ABO Wind ist zuversichtlich, auch mit Hilfe der gestärkten Kapitalbasis den Unternehmenserfolg in den kommenden Geschäftsjahren noch deutlich zu steigern und so dem großen Vertrauen der neuen und alten Aktionäre gerecht zu werden.




Kontakt:
Alexander Koffka
Tel.: +49 (0)611 267 65-515
Fax: +49 611 267 65-599
E-Mail: alexander.koffka@abo-wind.de


25.11.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Northern Data: "Waren zum richtigen Zeitpunkt mit dem richtigen Konzept am Markt"

Kryptowährungen, allen voran Bitcoin, sind zuletzt mit deutlichen Steigerungen wieder in den Investorenfokus gerückt. Northern Data, ein Spezialist für High Performance Computing, zählt laut eigenen Angaben zu den weltweit führenden Anbietern für Infrastruktur im Bereich Bitcoin-Mining. Wir haben mit dem Gründer und CEO Aroosh Thillainathan über die Perspektiven für Bitcoin und die Wachstumsaussichten für die Northern Data gesprochen.

News im Fokus

VOLKSWAGEN AG: Volkswagen AG veröffentlicht vorläufige Eckdaten für das Geschäftsjahr 2020

22. Januar 2021, 11:02

Aktuelle Research-Studie

HELMA Eigenheimbau AG

Original-Research: HELMA Eigenheimbau AG (von GBC AG): Kaufen

21. Januar 2021