FUCHS PETROLUB SE

  • WKN: A3E5D6
  • ISIN: DE000A3E5D64
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 30.07.2021 | 15:00

FUCHS PETROLUB SE: Veröffentlichung gemäß § 50 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

FUCHS PETROLUB SE / Rechtsänderung bei Wertpapieren nach § 50 Abs. 1, Nr. 1 WpHG
30.07.2021 / 15:00
Veröffentlichung einer Zulassungsfolgepflichtmitteilung nach § 50 Abs. 1, Nr. 1 WpHG übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

FUCHS PETROLUB SE

Mannheim

Bekanntmachung über die Umstellung von auf den Inhaber lautenden Stückaktien in auf den Namen lautende Stückaktien und die Umstellung der Börsennotierung

ISIN: DE0005790406 und DE0005790430 / WKN: 579040 und 579043 (alt)
ISIN: DE000A3E5D56 und DE000A3E5D64 / WKN: A3E5D5 und A3E5D6 (neu)

Die ordentliche Hauptversammlung der FUCHS PETROLUB SE, Mannheim, (die "Gesellschaft") hat am 4. Mai 2021 unter Tagesordnungspunkt 8 die Umstellung der auf den Inhaber lautenden Stückaktien in auf den Namen lautende Stückaktien und die entsprechenden Änderungen der Satzung der Gesellschaft beschlossen. Die Umstellung betrifft sowohl die Stamm- als auch die Vorzugsaktien der Gesellschaft.

Die mit der Umstellung verbundenen Satzungsänderungen wurden am 24. Juni 2021 in das Handelsregister der Gesellschaft beim Amtsgericht Mannheim (HRB 717394) eingetragen und sind damit wirksam worden. Das Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von EUR 139.000.000 ist nunmehr in insgesamt 69.500.000 auf den Namen lautende Stammaktien und 69.500.000 auf den Namen lautende Vorzugsaktien eingeteilt, auf die ein rechnerischer Anteil am Grundkapital von jeweils EUR 1,00 entfällt.

Der letzte Handelstag der Inhaber-Stammaktien und der Inhaber-Vorzugsaktien ist der 13. August 2021. Laufende Handelsaufträge, die am 13. August 2021 noch nicht ausgeführt sind, erlöschen infolge der Umstellung. Ab dem 16. August 2021 werden die Stammaktien der Gesellschaft unter der neuen ISIN DE000A3E5D56 und die Vorzugsaktien der Gesellschaft unter der neuen ISIN DE000A3E5D64 als auf den Namen lautende Stückaktien der Gesellschaft gehandelt.

Die depotmäßige Umstellung auf die Namensaktie wird am 17. August 2021 abends (Record-Tag) vorgenommen. Dazu werden die bei Kreditinstituten depotverwahrten Bestände an auf den Inhaber lautenden Stückaktien der Gesellschaft jeweils im Verhältnis 1:1 in auf den Namen lautende Stückaktien der Gesellschaft umgestellt. Vom 18. August 2021 an (Zahlbarkeitstag) erfolgt die Verbuchung als Namens-Stammaktien unter der neuen ISIN DE000A3E5D56 und der Namens-Vorzugsaktien unter der neuen ISIN DE000A3E5D64.

Das in auf den Namen lautende Stamm- und Vorzugsaktien eingeteilte Grundkapital wird durch jeweils eine Globalurkunde für die jeweilige Aktiengattung verbrieft, die bei der Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt wird. Die Aktionäre der Gesellschaft werden an dem bei der Clearstream Banking AG gehaltenen Sammelbestand an Stamm- und Vorzugsaktien der Gesellschaft entsprechend ihrem Anteil als Miteigentümer beteiligt.

Bei Namensaktien gilt im Verhältnis zu der Gesellschaft als Aktionär nur, wer als solcher im Aktienregister eingetragen ist. Damit ist nur der in das Aktienregister eingetragene Aktionär zur Teilnahme an und zur Stimmrechtsausübung in der Hauptversammlung berechtigt. Dabei gewähren grundsätzlich nur die von der Gesellschaft ausgegebenen Stammaktien ein Stimmrecht, während die Vorzugsaktien grundsätzlich kein Stimmrecht vermitteln. Die Umwandlung in Namensaktien erfordert daher die Einrichtung eines Aktienregisters. Dafür müssen die Aktionäre, soweit sie natürliche Personen sind, ihren Namen, ihr Geburtsdatum und ihre Postanschrift, soweit sie juristische Personen oder (teil)rechtsfähige Gesellschaften sind, ihre Firma, ihren Sitz und ihre Geschäftsanschrift, sowie in jedem Fall eine elektronische Adresse sowie die Stückzahl der gehaltenen Aktien angeben.

Die Rechtsstellung der Aktionäre der Gesellschaft, die in das Aktienregister eingetragen sind, wird durch die Umstellung der Inhaberaktien in Namensaktien nicht beeinträchtigt. Ihre Beteiligung an der Gesellschaft bleibt ebenso unverändert wie die mit ihren Aktien verbundenen Rechte. Zudem wird das Recht der Aktionäre zur Veräußerung ihrer Aktien nicht eingeschränkt oder erschwert; insbesondere bedarf die Übertragung der Namensaktien der Gesellschaft nicht der Zustimmung der Gesellschaft.

Als Abwicklungsstelle fungiert die DZ BANK AG.

Mannheim, im Juli 2021

Fuchs Petrolub SE

Der Vorstand



30.07.2021 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

„Eine Investition in Mutares lohnt sich“

Mutares ist ein europaweit führender Private-Equity-Investor, der sich auf Sondersituationen wie Abspaltungen von großen Konzernen oder Turnaround- und Nachfolgesituationen spezialisiert hat. Ziel ist es, mit den Investments einen Return auf das eingesetzte Kapital von 7 bis 10 zu erzielen. Mit der jüngsten Mittelfristprognose hat der Münchner Finanzinvestor auf Basis von 5 Mrd. Euro Konzernumsatz eine Nettorendite für die börsennotierte Holding von 1,8 bis 2,2 % in Aussicht gestellt. In der Mitte der Zielspanne wird somit ein Nettogewinn von circa 100 Mio. Euro anvisiert. Hauck & Aufhäuser hat in der jüngsten Analyse ein Buy-Rating mit Kursziel für Mutares von 37,50 Euro ausgegeben.

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Aspermont Limited hat Turnaround abgeschlossen

Aspermont Limited ist der weltweit führende Anbieter von Business-to-Business-Medien (B2B) für den Rohstoffsektor. Mit einem neuen Management hat das Unternehmen seit 2016 den erfolgreichen Turnaround von einem traditionellen Medienunternehmen zu einem digitalen B2B-XaaS-Geschäftsmodell umgesetzt. Das Unternehmen hat diesen Turnaround im GJ 2020 abgeschlossen, als es sein erstes positives EBITDA-Ergebnis verzeichnete. Auf der Grundlage unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel von 0,09 AUD (0,06 Euro) pro Aktie ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia on the election of the Berlin House of Representatives and the referendum to expropriate Deutsche Wohnen & Co.: Berlin needs a new way of working together on housing

27. September 2021, 11:07

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

Cantor Global Healthcare Conference Fireside Chat

30. September 2021

Aktuelle Research-Studie

Schloss Wachenheim AG

Original-Research: Schloss Wachenheim AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen

28. September 2021