MAX Automation SE

  • WKN: A2DA58
  • ISIN: DE000A2DA588
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 16.07.2019 | 07:30

MAX Automation SE: Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Finanzberichten gemäß § 114, 115, 117 WpHG

MAX Automation SE / Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von
Rechnungslegungsberichten

16.07.2019 / 07:30
Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Finanzberichten gemäß §
114, 115, 117 WpHG übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.


Hiermit gibt die MAX Automation SE bekannt, dass folgende Finanzberichte veröffentlicht werden: Bericht: Konzern-Finanzbericht (Halbjahr/Q2) Veröffentlichungsdatum / Deutsch: 14.08.2019 Veröffentlichungsdatum / Englisch: 14.08.2019 Deutsch: https://www.maxautomation.com/de/investor-relations/finanzberichte/ Englisch: https://www.maxautomation.com/en/investor-relations/financial-reports/
16.07.2019 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de
Sprache: Deutsch Unternehmen: MAX Automation SE Breite Straße 29-31 40213 Düsseldorf Deutschland Internet: www.maxautomation.com Ende der Mitteilung DGAP News-Service

GBC-Fokusbox

HELMA Eigenheimbau: Klarer Kauf

Die HELMA Eigenheimbau hat mit dem Zugang weiterer Ferienimmobilienprojekte das potenzielle Umsatzvolumen um 150 Mio. € gesteigert. Ohnehin verfügt die Gesellschaft über einen umfangreichen Grundstücksbestand für das Bauträgergeschäft, womit in den kommenden Geschäftsjahren Umsätze in Höhe von über 1,4 Mrd. € realisiert werden könnten. Damit dürften unsere Schätzungen, in denen wir ein nachhaltiges Überschreiten der Umsatzmarke von 300 Mio. € annehmen, gut unterfüttert sein. Bei einem Kursziel von 65,00 € ist die HELMA-Aktie ein klarer Kauf.

News im Fokus

Munich Re beschließt Aktienrückkauf

26. Februar 2020, 13:17

Aktuelle Research-Studie

CEWE Stiftung & Co. KGaA

Original-Research: CEWE Stiftung & Co. KGaA (von GSC Research GmbH): Halten

27. Februar 2020